Welches Spiel habt ihr zuletzt durchgezockt? Impressionen und Meinungen

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von amon82, 29. November 2003.

  1. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.251
    Ort:
    Würzburg
    The Council [PS4]

    Bin jetzt zweimal mit unterschiedlichen Entscheidungen mit der Story durch. Gefällt mir unterm Strich recht gut. Ist eindeutig das bessere "Telltale"-Adventure.

    Das Gameplay ist soweit ok und deutlich anspruchsvoller als das typische Telltale-Pendant. Man muss das Spiel schon selbst spielen, nur ab und an spielt es sich gerade von alleine. Die Spielmechaniken sind deutlich komplexer und haben sogar einen latenten RPG-Einschlag. Der wirkt sich imo zwar nur marginal als "Spielelement" aus, beeinflusst aber doch schon merklich die Handlung. Man kann sich z. B. für 3 Spezialisierungen entscheiden, die jeweils ihren Fokus auf eigene Talente und Fähigkeiten legen. Gibt 3 Ausbaustufen der Fähigkeiten. Hat man das Talent Sprache z. B. freigeschaltet, bekommt man Infos, die nur dann zugänglich sind, wenn man Sprache beherrscht. Meist führen aber verschiedene Wege zu den Infos, was das ganze zwar wieder ein Stück weit relativiert, aber trotzdem irgendwie cool ist. Leider hat man nicht wirklich die Qual der Wahl. Man kann alle Fähigkeiten in einem Spieldurchlauf locker auf Stufe 2 ausbauen, was in den meisten Fällen reicht, um so ziemlich alles in Erfahrung bringen zu können von div. Handlungssträngen. Entscheidungen wirken sich deutlicher auf die Handlung aus, letztendlich ist die "Bahn" des Spiels aber auch vorgegeben, ähnlich wie beim Vergleichspendant. So bekommt man bestimmte Handlungsfäden nur dann mit, wenn man sich für bestimmte Dinge entscheidet. Das geht deutlich weiter als bei Telltale, auch wenn insgesamt ein roter Faden bleibt. Doch merkt man hier deutlich weniger, dass Entscheidungen nur aufgesetzt sind, weil dies teils besser kaschiert wird. Gegen Ende wird es aber offensichtlich. Die Handlung finde ich teilweise recht interessant (was allein auch schon mal daran liegt, dass die Handlung Ende des 18. Jahrhunderts spielt; deutlich besser als die x-te Zombie-Apokalypse...). Teilweise hat diese aber auch recht viele Logiklücken bzw. -löcher. Beim 2. Durchgang habe ich dann gemerkt, dass man bestimmte Dinge nur mit bestimmten Entscheidungen erfährt. Der Fokus auf Okkultismus, Kunst und Religion finde ich insgesamt recht stimmig. Passt hervorragend zum zeitlichen Setting. Auch das politische Ränkespiel bei der namensgebenden "Konferenz" ist gelungen. Gegen Ende wird es vielleicht ein wenig "abgespaced", was sicherlich nicht jedem gefällt, ich fand das aber nicht schlechter als ne typische Netfilx-Mistery-Supernatural-Serie... ich fands ganz interessant. Und ist irgendwie auch ein Alleinstehungsmerkmal.

    Negativ aufgefallen ist mir eigentlich nur die technische Performance des Spiels sowie das Ende der Handlung. Die Technik läuft eigentlich überwiegend recht gut, es kommt doch ab und an zu teils gravierenden Bugs... mal friert das Spiel ein (unter bestimmten Konstellationen), einmal ist es auch komplett mit nem CE-Fehler abgestürzt. Einige grafische Bugs sind da eher zu verschmerzen, z. B. div. Clipping-Probleme... Das Ende der Handlung fand ich auch nicht wirklich überzeugend. Es scheint mehere Enden zu geben, von denen manche recht aprupt sind, andere wiederum weniger aprupt, aber irgendwie doch unbefriedigend. Gegen Ende deutet auch vieles auf ne Fortsetzung hin, die dann hoffentlich auch kommt. Ist imo nicht ganz glücklich gelöst.

    Finde es trotz allem recht gelungen. Schade, dass es vergleichsweise wenig beachtet wurde... die GP hat es glaub ich noch gar nicht getestet... ;)
     
  2. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    12.437
    Ort:
    Berlin
    @Lathander

    Mal davon abgesehen davon das ich dir wirklich aufs heftigste wiederspreche bei Undertale, das ich für eines der besten RPG der letzten Jahre halte.
    Wie weit hast du gespielt? Denn so wie du es beschreibst hast du
    Gegner getötet.
    Machst du das siehst du einen Großteil des Spieles nicht. Das Spiel hat 3 Routen und du hast wenn du direkt aufgehört hast nur eine davon gesehen. Die 2 anderen die die Charakterentwicklung der NPC's, sowie die wahre Geschichte enthalten kann man erst nach einmaligem durchspielen sehen.

    Wie war das nochmal mit Nier und dem weiterspielen nach dem Abspann?

    Und ich habe absolut keine Ahnung wo du da Sozialkritik siehst. Das sollen lustige Eigenheiten der Charaktere sein. Diese kommt eigentlich nur in den 2 anderen Routen vor und geht in eine komplett andere Richtung.


    @Viewtiful Flo

    Es gibt 6 Enden. Diese unterscheiden sich aber teils nur in dem wer überlebt/wie man den letzten Kampf gewinnt. Ich kann mich an kein Ende erinnern das auf einen 2. Teil anspielt.
    Interessant ist, das man z. B. ein ganz anderes Ende bekommt wenn man
    Das Angebot von Pappy Dämon annimt
    .

    Die Grafikfehler sind nervig, wenn man aber bedenkt das das Entwicklerstudio winzig ist und eine dermaßen gute Grafik stemmen musste kann ich das mehr als verschmerzen.

    Die Zukunft der TT Spiele sehe ich hier ebenefalls. Ich hätte sie nächstes mal nur bitte in einer bodenständigeren Geschichte die z. B. mehr bei den politischen Intrigen und dem Ränkeschmieden bleibt die eindeutig die Stärken dieses Titels sind und nicht in irgendwelchen Fantasy Kram abdriftet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2019
  3. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.033
    Ort:
    Hamburg
    @Splandit: Jo, mag sein. Dass es noch mehr Routen gibt, wusste ich gar nicht. Ich habe nach dem Endgegner im Core aufgehört. Das Spiel ging dann immer noch weiter und weiter und ich hatte einfach keine Lust mehr. Ich mochte es einfach nicht. Ich hasste die Charaktere, konnte den Humor nicht leiden, fand es hässlich, war genervt von den dauernden Dialogen. War einfach überhaupt nicht mein Ding.

    Aber hast eigentlich recht - ich habe nicht ganz bis zu den Credits durchgehalten, hab es also echt nicht richtig durchgespielt - und wenn es mehr Routen gibt, dann umso mehr ;)

    Im Gegensatz dazu...
    war Yakuza 6 genau mein Ding. Habe ich vor ein paar Tagen durchgespielt und bin (fast) durchgängig begeistert davon. Das Spiel ist für mich der Beweis dafür, dass es absolut richtig und gut ist, dass eine Spielereihe definitiv (geplant) enden sollte. Die Entwickler wussten, dass das Spiel Kiryus Finale sein soll und das merkt man überall. Die Story wird sehr langsam erzählt und baut sich sehr langsam auf, nimmt sich sehr viel Zeit - überhaupt ist das das zwischensequenzlastigste Yakuza das es je gab - und ist sehr persönlich. Gut, ich fand es schon etwas konstruiert, wie man es gedeichselt hat, dass Kiryu, der eigentlich gar keinen Ärger will, da überall reingerät (wen er wo trifft und wie alle auf ihn aufmerksam werden, das ist schon arg konstruiert...), aber im Endeffekt wird eine spannende Geschichte erzählt. Gut, manchmal ist sie etwas zu langsam erzählt, da wird dann ein bisschen arg ausführlich erklärt, aber okay.

    Gut, und dieses "Secret of Onomichi", über das stundenlang geredet wird, ist ... äääh ... bekloppt. Ich meine,
    wer zum Henker schert sich über ein zig Jahre altes Superschlachtschiff, das da in der Werft herumschlummert? Und warum musste man wegen diesem Ding vermutlich Hunderte von Leuten töten? Was ziemlich dämlich war, denn genau deswegen wurden die Überlebenden doch erst recht tratschfreudig. Und wenn dieses Geheimnis doch ach so geheim ist, dass es niemand weiß, nicht mal eines der Masterminds selbst, wie kann es dann sein, dass man an dessen Standort Hunderte Typen wegkloppt? Und dass das Geheimnis durch ein rostiges Vorhängeschloss geschützt ist und durch einen großen "bitte hier drücken" Hebel aktiviert werden kann? Und wer war eigentlich der alte Sack, dem es so unglaublich wichtig war dass dieses dämliche Schiff verborgen bleibt? Ich glaube da war ich im falschen Moment etwas unaufmerksam, denn den konnte ich irgendwie nie richtig einordnen...
    Wie auch immer, auch wenn einige Aspekte der Story ziemlich absurd waren, so mochte ich den persönlichen Touch und ich mochte, dass die Substorys nicht nur endlich mal komplett vertont waren, sondern auch sehr viele Anspielungen zu den Vorgängern hatten.

    Ansonsten mochte ich, dass das Grundgerüst von Yakuza ein wenig modernisiert wurde. Kleine feine Verbesserungen im Gameplay und im Spielfluss, die das Spiel viel angenehmer gemacht haben.

    Als nächstes kommt von den Entwicklern wohl Judgment, bin gespannt, was das dann ist und ob / wie viel das mit Yakuza zu tun haben wird.
     
  4. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna
    Bietet die Yakuza Reihe inzwischen deutsche Untertitel?
    Wäre fein wenn sich da was getan hätte.
     
  5. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.033
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe kurz nachgesehen, ein Spieletest behauptet zwar, es gäbe dt. Untertitel, aber fast alle anderen Seiten sagen nein. Ich habe die US Version gespielt, die hatte keine.

    Lustig ist, dass einige Tests behaupten, Yakuza 6 sei ein guter Teil für Neueinsteiger der Serie. Äh nein, ist es nicht. Man fängt ja auch nicht bei einem Buch bei den letzten 100 Seiten an. Aber da die Geschichte sehr ausführlich erzählt wird, wird man ihr auch als Neueinsteiger folgen können.
     
  6. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.251
    Ort:
    Würzburg
    Ja, scheint so. Ich fand die Enden, die ich bislang gesehen habe, alle recht unbefriedigend: zu kurz, zu nichtssagend, zu aprupt. Nicht wirklich gut. Bin gerade noch an nem dritten Durchlauf dran... :D Glaube aber nicht, dass sich da noch viel tun wird. ;)

    Man merkt die Anspielungen auf einen potenziellen Teil 2 doch spätestens in der letzten Episode an jeder Ecke:
    Bis du z. B. in diesem Äther-Level unterwegs, merkt man das beim Gespräch mit "Pappi Dämon". :D Aber auch schon davor, wenn man jenen Charakteren begegnet, die im Verlauf der Handlung gestorben sind. Man kann sich z. B. entscheiden, ob man diese "rettet". Nur rettet man in The Council am Ende bestenfalls sich selbst. Oder im letzten Gespräch, wenn man sich für die Option "Papi Dämon" (sorry, finde den Ausdruck einfach zu amüsnat... :ugly: ), wo man quasi seine Entscheidungen rechtfertigen soll/muss. Das würde ohne nen 2. Teil überhaupt keinen Sinn ergeben... wenn doch, sehe ich darin z. B. keinen wirklichen, der sich explizit auf The Council bezieht.
    Also für mich sind das alles Hinweise, die auf einen 2. "Season" deuten.

    Ja, wie gesagt, die Grafikfehler finde ich nicht wirklich störend. Im Gegenteil, die Grafik ist für diese Verhältnisse eigentlich recht gut gelungen. Die Absturz- und Aufhängbugs sind da schon gravierender.

    Ja, das politische Ränkeschmieden ist wirklich die Stärke des Titels. Aber wie gesagt, ich finde die Geschichte nicht weniger bodenständig als die sonst eher typische Zombie-Apokalypse (Marke The Walking Dead) oder ähnliche Szenarien, Charaktere oder Mythologien, die man so aus der Popkultur kennt.

    Den Hauptdarsteller fand ich aber im Vergleich zu weiteren Charakteren relativ unsympathisch... doch der Fokus auf einige wenige, aber dafür besser ausgearbeitete Charaktere hat mir persönlich sehr gut gefallen.

    Ich würde mich durchaus auf ne 2. Season freuen, sofern die kommt bzw. kommen würde. Ist da schon etwas bekannt/angekündigt?
     
  7. SturmGolem Well-Known Member

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.457
    Nein, aber Judgement wird das erste Spiel der Yakuza Macher sein, was nun auch Dt. Untertitel bieten wird.
     
  8. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna
    Ok danke.
    Dann erspare ich mir Yakuza.
    Gibt eh so viel anderes das nachgeholt werden muss.
     
  9. Johnny Dread Load"*",8,1:

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    15.291
    Ort:
    NRW
    Bekommt Judgement englische Sprache?
     
  10. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    32.550
    Ort:
    Luxemburg
    Ja. Und als cooles Feature auf Wunsch sogar zwei Untertitel-Spuren: einmal eine wortwörtliche Übersetzung der japanischen Sprachausgabe und einmal eine Übersetzung (oder direkte "Protokollierung") der lokalisierten englischen Version. Ob man dann allerdings noch erkennt was geschieht steht auf einem anderen Blatt.
     
    Johnny Dread gefällt das.
  11. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    Crysis 2 3D

    Da es auf der aktuellen Gen fast keine Shooter mehr gibt (danke EA danke Activision) muss halt die Last Gen herhalten.

    Crysis 2 setzt irgendwo an die Story von Teil 1 an wird dabei aber komplett wirr erzählt. Unterhaltsam war sie aber trotzdem irgend wie.
    Wobei einiges totaler Blödsinn war.

    Optisch sieht es auch heute noch recht gut aus. Wobei ich Teil 1 schöner in Erinnerung hatte. Allerdings war der 3D Effekt genial und ist das Spiel deutlich aufgewertet. Schade das es sowas nicht mehr gibt. Dank des Anzugs hatte man die Möglichkeit das Spiel sehr unterschiedlich zu spielen. Die letzten 2 Missionen bin ich eigentlich komplett durch geschlichen ohne das ich irgend welche Feinde gekillt habe.
    Allerdings hätte das Spiel noch ein bisschen mehr gepolished gehört. Ich hatte einige Soundbugs und Grafikfehler.

    7,5/10

    Als nächstes kommt der 3te Teil.
     
  12. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna
    Bei mir auch....dann mit Bogen.

    Teil 2 fand ich ganz ok....aber ein wenig zu lange.
    Aber besser als Far Cry 2.
     
  13. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    Zu lang? Das ging bei mir gerade mal 7h, hab aber auch nur auf Soldat gespielt.
    Teil 3 hab ich gerade auf Veteran angefangen und hab schon ein paar Sachen die mir nicht gefallen.
     
  14. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.251
    Ort:
    Würzburg
    Ah... "Maximale Panzerung". Ich fand Teil 1 irgendwie... fader als Teil 2. Teil 2 ist einfach ein guter Shooter. Teil 3 ist in etwa auf gleicher Ebene, vielleicht noch ein wenig besser... ;)
     
  15. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    Die Story von Teil 2 war einfach komisch. Da wird die statt von Aliens angegriffen und trotzdem knallen dich so Privat Armee Leute ab.
    Dazu das ständig runter fallen und Anzug neustarten, das war ja schon Tomb Raider Niveau.

    Bei Teil 1 war das genial gemacht mit den Aliens, vor allem kamen die da erst gegen Ende.
     
  16. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna
    7 Stunden? Wtf....ich war bei rund 18.

    Ich erinnere mich da an den komischen Endkampf bei Teil 2.
    War nervig.
     
  17. j1m Supa Saya Jim

    j1m
    Registriert seit:
    17. November 2012
    Beiträge:
    5.448
    Was ist eigentlich mit Crytek? Nach Ryse nur fast alle Studios geschlossen und wieder Homefront Rechte abgetreten

    Das letzte Zweitstudio in Kiew gehört auch nicht mehr zu denen. Haben sich wohl ordentlich runter gewirtschaftet
     
  18. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.406
    Final Fantasy XV - Episode Ardyn durchgezockt. Hat mir nicht zu gut gefallen, der DLC reiht sich nahtlos zwischen die anderen (mehr oder weniger) halbgaren Addons.
     
  19. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    Da erinnerst du dich falsch ;) Teil 2 hatte kein Endkampf.
    Teil 1 hatte einen auf dem Flugzeugträger, auf Supersoldat war der bisschen nervig.
     
  20. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    http://www.pcgames.de/Far-Cry-dt-Sp...Crytek-vom-Zero-zum-Hero-und-zurueck-1277721/

    Netter Artikel dazu. Die haben noch 2 VR Spiele gemacht und ihr f2p Titel wurde neu veröffentlicht.
     
  21. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.251
    Ort:
    Würzburg
    Ich sag nur "free to play"... :D ;) Die haben sich ordentlich verrannt mir ihrem Fokus auf Trends, die sich nie durchsetzen konnten bzw. durchgesetzt haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2019
  22. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    F2p hat sich nicht durchgesetzt? Ich glaube Apex, Fortnite, League of Legends und all die Handy Games würden was anderes behaupten.
    Ihr Spiel war einfach nicht gut.
     
  23. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.251
    Ort:
    Würzburg
    Naja, für bestimmte Genres bzw. Spiele vielleicht, aber nicht generell. Ich glaube, irgendein Crytek-Oberer, war es der damalige CEO (?), hat mal so getan, als ob f2p die Zukunft wäre und das ganze Unternehmen danach ausgerichtet... und damit ist die Firma dann gegen die Wand gefahren - weil das damals noch nicht wirklich jemanden interessiert hat bzw. kein "Massenphänomen" war oder ähnliches. F2P macht für einige Sachen bzw. Genres Sinn, aber nicht generell für Videospiele im Allgemeinen (z. B. Shooter a la Crysis), so wie das da angenommen wurde... Crytek hat einfach auf das falsche Pferd gesetzt.
     
  24. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    32.550
    Ort:
    Luxemburg
    The World next Door

    Nettes, aber sehr kurzes Aventure/Puzzle-Spiel mit vielen frischen Ideen und einer wundervollen Art-Direction. Man spielt Jun, eine Teenagerin, die über ein Portail in eine Parallelwelt der Erde gelangt. Beide Welten können über das Internet miteinander kommunizieren, aber das Portal wird nur einmal jährlich für einen Tag geöffnet und Jun verpasst natürlich die Deadline und steckt anschließend in der Parallelwelt fest.

    Auf der Suche nach einem Weg zurück muss Jun nun tagsüber auf dem Gelände einer Hochschule mit Leuten quatschen und Quests erledigen und bei Nacht diverse Dungeons aufsuchen. Innerhalb der Dungeons stehen Kämpfe gegen "Grievances" auf dem Programm, die sich in einer abgewandelten Form des klassischen Match-3 Puzzles abspielen. Man läuft über das Feld, platziert unterschiedliche Runen so, dass sich mindestens drei berühren und aktiviert auf Knopfdruck den passenden Effekt (Heilen, Feuerball etc.). Es spielt sich relativ gut, hat aber einige Probleme, wie etwa der Ausweich-Dash, der keiner ist (man kann während des Moves getroffen werden) und die teils nicht perfekte Abfrage (teilweise steht man auf einem Feld und will die Rune verschieben aber die Eingabe wird nicht erkannt). Neben den Kämpfen gibt's auch noch ein paar Rätsel zu lösen um das Ganze aufzulockern.

    Hat mir wirklich gut gefallen, da es wirklich eine sehr eigenständige Ansammlung von Ideen ist und das auch von einer Art-Direction getragen wird, die sicherlich Geschmackssache ist, mir aber unglaublich gut gefallen hat. Die Charaktere sind frei von Fantasy-Klischees und erinnern an einige der sehr skurrilen Gestalten aus Saga (dem Comic).
    Die Geschichte wird recht interessant erzählt und hat auch ein paar Überraschungen auf Lager, beantwortet aber leider nicht alle Fragen. Gegen Ende bleibt noch so Einiges hoffen und ein Story-Arc wird sogar nur mit Bildern im Abspann abgeschlossen, was ien bisschen den Eindruck erweckt, as hätte zum Ende hin das Geld und die Zeit gefehlt.

    Trotzdem durchaus empfehlenswertes Spiel wenn man an einem Wochenende für ca. vier Stunden in eine interessante und außergewöhnliche Welt abtauchen will. Erhältlich für PC und Switch.
     
  25. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    F2P war auch damals schon in aller Munde, wär ihr Spiel gut gewesen hätten sie einen mega Erfolg haben können. Crysis 3 war ja schon nicht mehr so erfolgreich und wenn du dann keine großen Reserven hast und dann einen Flopp bringst hast du halt Probleme. Das hätte auch bei einem nicht F2P Titel passieren können. Die Entwicklung von Ryse war ja auch alles andere als Optimal wobei ich das Spiel mega gut fand.
    Schau dir mal Epic an, vor paar Jahren hätte niemand gedacht das die mal sowas wie Fortnite machen und sind damit mega erfolgreich.
     
  26. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna

    Doch hatte er.
    Dieses Gewussel gegen die unsichtbaren Gegner.
    War anstregend.
     
  27. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    Musste man die killen? Ich hab mich unter einen Stein gesetzt und 2 oder 3 kaputt geknüppelt und dann bin ich da reingesprungen und fertig. Wirkte für mich nicht wie ein Boss.
     
  28. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna
    Mir gab das Game keinen Hinweis das ich die überspringen hätte können.
    Bin jedenfalls oft gestorben an der Stelle.... Und war dann schon genervt von dem Game.
     
  29. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    17.892
    Also die Mission habe ich bis zu dem Moment gespielt ohne zu schießen. Müsste ich vielleicht mal testen ob es ganz ohne geht.
     
  30. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17.681
    habe gerade Nelke and the Legendary Alchemists (51 Stunden) beendet (PS4)
    spassiges Spin Off der Atelier Reihe
    die Grafik hat den gleichen Stil wie der Rest der Reihe, Ruckler gibts nicht
    der Soundtrack ist auch dieses mal wieder unglaublich gut und die japanische Synchro ist gewohnt top (auch wenn rund die Hälfte des Games nicht vertont ist)
    Steuerung passt
    die Story besteht aus 2 Teilen zum einen bekommt man ähnlich wie bei Atelier Rorona immer neue Aufgaben mit Zeitlimit (z.B. 1000 Einwohner in die Stadt zu bringen oder eine bestimmte Anzahl eines bestimmten Items zu verkaufen)
    und zum anderen gibts die Story um einen myseriösen Baum die man voranbringt in dem man neue Rezepte erforscht (dafür braucht man nicht nur Credits sondern auch das entsprechende Friendshiplevel der Charaktere) und die entsprechenden Gegenstände herstellt, die Story ist anfangs interessant aber man sollte nicht zuviel erwarten (vergleichbar mit der Story aus Atelier Rorona)
    dafür gibts Unmengen an Charakterevents mit sehr vielen Anspielungen auf die ganze Atelierreihe, für Fans der Reihe lohnt sich das Game alleine schon deshalb
    jede Runde im Game besteht aus 2 Abschnitten, zum einen gibts die Aufbauphase, da gibt man Gebäude (Atelieres, Shops und ähnliches) in Auftrag und legt fest was in den Ateliers produziert und in den Shops verkauft wird und dann die...ich nenne es mal RPG Phase
    da gibts dann Charakterevents mit den vielen Charakteren (selbst Charaktere aus den Mana Khemia Games haben es ins Game geschafft) aber es gibt pro Runde ein Zeitlimit und deshalb kann man nur 6 Events anschauen aber dann bleibt keine Zeit mehr zum erkunden der Level
    freies erkunden gibts nicht mehr, hier wählt man ein Gebiet und die Charaktere wandern automatisch durch das Gebiet und sammeln Zeug, man hat auch die Option zu laufen aber dann wird nichts mehr gesammelt und es gibt mehr Kämpfe (das Kampfsystem ist noch simpler als in den Vorgängern) da es auch keine neue Ausrüstung oder ähnliches gibt, hier kommt es nur aufs Level an
    das Kampfsystem ist immer noch rundenbasiert aber hier wählt man zwischen 1 und 4 aktiven Charakteren und die verbleibenden Plätze (eine Party hat 5 Mitglieder) werden mit Alchemisten aufgefüllt die automatisch Aktionen ausführen aber nach genug Runden kann man einen Extraskil aktivieren
    so muss man ständig entscheiden ob man das Friendshiplevel der Charaktere erhöht (braucht man auch für neue Rezepte und Forschungsoptionen) oder ob man neue Gebiete erkundet um die Charaktere zu leveln und neue Gebiete schaltet man nur frei wenn man das jeweilge Gebiet bis zum Ende erkundet hat (das freischalten kostet aber auch nochmal extra Credits)
    das es auch ein allgemeines Zeitlimit gibt ist man ähnlich wie bei den PS3 Teilen ständig am planen wie man die Zeit am besten nutzt um das maximale herauszuholen (für das True Ending sollte man schon wissen was man macht)
    der Wirtschaftsteil des Games ist relativ simpel (Zeug sammeln, in den Ateliers Items produzieren und in den Shops verkaufen) aber man kann da viel Zeit ins optimieren verwenden und das lohnt sich um den Maximalen Gewinn herauszuholen da alles Credits kostet (neue Gebäude, das freischalten neuer Gebiete zum erkunden, das freischalten neuer Baugebiete und Forschung
    vor allem wenn man mal mehr rund 15 Ateliers hat und in jedem 3-5 verschiedene Produkte herstellt die man in 20 Shops verkauft und nebenbei noch Sidequests erfüllt und Zeug für die Story produzieren muss wird das ganze sehr interessant aber nach rund der Hälfte des Games hat man soviele Charakter zur Verfügung das der Aufbaupart ein ziemlicher Selbstläufer ist
    der Schwierigkeitsgrad ist ziemlich niedrig aber man sollte immer versuchen halbwegs auf dem Level der Gegenr zu sein
    der Umfang passt
    bis auf die Story gibts keine Kritikpunkte

    :) :) :) :)
     
  31. Johnny Dread Load"*",8,1:

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    15.291
    Ort:
    NRW
    Stark, danke. Dann werd ich es auf jeden Fall spielen.

    Nachdem mich in Yakuza Zero die japanische Sprache (insbesondere das Geplärre der Männer) zum Abbruch eines ansonsten wirklich tollen Spiels gezwungen hat, freu ich mich umso mehr über die Nachricht.
     
  32. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.033
    Ort:
    Hamburg
    WRC 7
    Die WRC Reihe war für mich immer eine der ganz wenigen Reihen, die ich zum Release gekauft und gespielt habe. Ich liebe Rally Spiele, aber sie sollen auch schön einfach sein. Ich will entspannt fahren, keinen Stress haben und immer schön lockere 1. Plätze einfahren. Ne großartige Lernkurve habe ich bei Rennspielen eh nicht, ich will einfach die Kampagne durchspielen und dabei ein paar schöne Stunden Rally fahren auf schönen abwechslungsreichen Strecken.

    Die WRC Reihe hat mir das immer gegeben, bis WRC 6 es mir genommen hat. Das Spiel war auch auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad teilweise echt frustig für mich. Die Rückspulfunktion entfiel, jeder Fehler wurde mit bösen Zeitstrafen bestraft, ich musste ständig Etappen neu starten. Ich habe das Ding am Ende durchgespielt, aber schön entspannt war es nicht. Ich war genervt.

    Daher habe ich mir WRC 7 erst als echt guten 9,99 Deal gekauft und es noch eine Weile liegen gelassen. Am Wochenende wagte ich mich ran und ... ich habe meine Reihe zurück! Das Spiel ist auf Einfach wieder genau das, was ich mir wünsche. Schöne entspannte Rally Unterhaltung ohne jeden Frust. Außerdem ist die Kampagne nicht übermäßig lang (tatsächlich fährt man einige Strecken nur ein einziges Mal, wenn man die Kampagne durchspielt) und die Strecken sehen (bis auf die vielen kleinen Popups) echt gut aus und spielen sich abwechslungsreich. Auch der Umfang kann sich sehen lassen - das Spiel hat 13 Länder mit jeweils 20-30 km Strecke. Da gibts ne Menge zu meistern für Leute, die das wollen.

    Will man ernsthaft Rally als Simulation spielen, wird man wahrscheinlich bei Dirt Rally besser aufgehoben sein, aber für Gelegenheits-Rally Freunde ist WRC 7 prima geeignet. Hat mir richtig Spaß gemacht.
     
  33. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna

    Dirt 4 wäre wohl auch was für dich....
     
  34. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.033
    Ort:
    Hamburg
    Hab ich gespielt. Das Problem von Dirt 4 ist allerdings, dass es nicht sehr viele Länder gibt und dass man dieselben Strecken immer und immer wieder fährt. Irgendwann wurde es ziemlich öde. Auch war ich von den Vorgängern von Dirt 4 gewohnt, dass es mehr Abwechslung gibt. Ich war etwas enttäuscht.
     
  35. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17.681
    habe gerade Etrian Odyssey Nexus (115 Stunden) beendet (3DS)
    spassiger Dungeoncrawler
    die Grafik passt für den 3DS, Ruckler gibts nicht
    der Soundtrack ist gut ,die japanische Sprachausgabe ist top
    Steuerung passt
    die Story fängt interessant an, auch der Background passt aber es ist zu früh klar auf was das ganze hinausläuft, für einen Dungeoncrawler reicht das,
    aber die Story ist deutlich besser als bei Teil 5 (auch wenn sie nicht mit den besseren Genrevertretern mithalten kann)
    die Dungeons sind sich in Sachen Settings relativ ähnlich und ein Setting wiederholt sich sogar mehrmals, in Sachen Gameplay passt aber die Abwechslung und es gibt vor allem keine nervigen Dungeonelemente
    das Kampfsystem ist klassich rundenbasiert aber auch das Game zeigt mal wieder warum die Reihe die absolute Genrereferenz in Sachen Gameplay ist, es gibt jede Menge Klassen, jede mit eigenen Skills und Einsatzmöglichkeiten aber das beste ist wie die Klassen zusammenspielen, es gibt keinen Genrevertreter bei dem die Partyzusammenstellung so wichtig ist und vor allem durch die Subklassen ergeben sich da unzählige Möglichkeiten
    ein Craftingsystem gibts auch und das ist hier mal wieder sehr wichtig weil man für so ziemlich alles Craftingmaterialen braucht (sogar Healitems)
    Sidequests gibts auch wieder aber die erledigt man meistens nebenbei da es fast nur erledige Monster X und finde Gegenstand Y Quests sind
    der Schwierigkeitsgrad ist eigentlich fair aber da man lange Zeit keine Items zur TP (braucht man für Skills) Regeneration kaufen kann wird der Schwierigkeitsgrad bei den Bossfights künstlich erhöht weil man ständig aufpassen muss das einem die TP nicht ausgehen (andererseits wäre das Game ansonsten fast schon zu einfach) aber auch so muss man für die Storybosse relativ wenig grinden
    der Umfang passt
    Kritikpunkt gibts nur einen und das ist die fehlende Abwechslung bei den Dungeonsettings

    :) :) :) :)
     
  36. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna

    Stimmt war im Test auch so zu lesen.
    Bei Rennspielen ist das immer eine Achillesferse.
    Selbst ein Forza langweilt irgendwann weil sich die Strecken dann doch wiederholen.....egal ob sie nun verkürzt oder in die andere Richtung gehen.
     
  37. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.033
    Ort:
    Hamburg
    Deswegen mag ich Forza Horizon lieber als das reguläre Forza. Es sind mir unbekannte Strecken und nicht immer nur dieselben Rundkurse, die es in jedem Teil gibt. The Crew 1 hat mir auch super gefallen, bisschen schade war da, dass die schöne große Spielwelt nicht noch besser genutzt wurde. Teil 2 muss ich noch spielen.

    Wie gesagt, WRC 7 hat einen ordentlichen Fundus an Strecken - 13 Länder - je ca. 20 bis 30 km pro Land. Ich denke, mehr Strecke bekommt man aktuell in keinem Rally Spiel (ich traue Dirt Rally 2.0 jedenfalls nicht so viel zu, hab es aber auch nicht gespielt ;) ).
     
  38. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.579
    Ort:
    Vienna
    WRC kommt in den Tests leider immer recht mittelmäßig weg.....um es noch positiv auszudrücken.
    Mein nächstes Spiel dieser Art ist Dirt Showdown.....auch wenn das wohl mit Rally wenig zu tun hat. gg
     
  39. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.033
    Ort:
    Hamburg
    Nicht wirklich verdient, meiner Meinung nach. Die Reihe ist kein AAA und da steckt schon Arbeit drin. Muss man erstmal machen, so viele Kilometer Strecke designen. Mittlerweile sieht es auch recht gut aus, wie ich finde. Gerade in Anbetracht des Umfangs.
     
  40. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17.681
    habe gerade Earth Defense Force 5 (142 Stunden) beendet (PS4)
    bester 3rd Person ever und überhaupt einer der besten Shooter aller Zeiten
    die Grafik ist mittelmaß und Serientypisch gibts teilweise extreme Slowdowns, die sind aber deutlich seltener als in den Vorgängern und nur noch in wenigen Missionen vorhanden
    der Soundtrack wechselt zwischen gut und absolut top, die Synchro passt
    Steuerung ist praktisch perfekt
    die Story ist eigentlich ein simple Alieninvasionsstory aber ein paar Punkte werten die ganze Story deutlich auf, zum einen hat man hier mal eine komplette Invasion von Anfang bis Ende und zum anderen erzeugt das Game durch das Storytelling sehr viel Immersion da die ganze Story über Funksprüche während der Missionen erzählt wird und man so auch mitbekommt was in den Teilen der Welt passiert in denen der Spieler nicht ist und auch die Richtung in welche die Story geht hat man so sehr selten im Gegensatz zu anderen Games
    hat man hier nach rund der Hälfte des Games eine Invasion die man eigentlich verliert weil der Feind einfach völlig übermächtig ist (letztlich gewinnt man doch noch durch Zufall) und in den letzten Missionen gehts eigentlich nur noch darum die Vernichtung der Menschheit hinauszuzögern
    dazu kommt das einige Missionen unglaublich gut inszeniert sind, vor allem die riesigen Schlachten sind teilweise einfach nur beeindruckend und diesmal sind die K.I. Kollegen sogar nützlich
    auch Nachtmissionen gibts wieder und dank neuer Gegner kommt sogar einiges an Taktik ins Game (vor allem auf höheren Schwierigkeitsgraden)
    die Levels sind wie immer komplett offen und Abwechslungsreich und sind auch komplett zerstörbar
    bei den Misionen gehts wie immer darum alle Gegner zu vernichten und wie in den Vorgängern gibts hier massenhaft Gegner pro Level (hatte nach dem durchzocken rund 100.000 Kills)
    gibt auch 5 Schwierigkeitsgrade und auf den höchten beiden gibts sogar neue Gegnertypen
    in den Missionen findet man immer wieder Medipacks und Items mit denen man die HP dauerhaft erhöhen kann und es gibt im Game rund 1500 Waffen (von MG´s über Mehrfachgranatwerfern bis zu Laserwaffen wird alles geboten), verteilt auf 4 Charakterklassen und da funktioniert das Game auch als Lootshooter da man auf höheren Schwierigkeitsgraden neue Waffen bekommt und neu ist das Waffen aufgewertet werden in dem man mehrmals die gleiche Waffe findet (das man macht anfangs unbrauchbare Waffen plötzlich extrem effektiv)
    und es ist wichtig das man die richtigen Waffen mitnimmt da man pro Mission nur 2 Waffen ausrüsten kann (Muni ist unbegrenzt aber man muss regelmässig nachladen was je nach Waffe ein paar Sekunden dauern kann)
    der Schwierigkeitsgrad ist auf den ersten 4 Schwierigkeitsgraden fair, der letzte ist aber wie immer etwas überzogen
    der Umfang passt da es über 100 Missionen gibt und im Gegensatz zum Vorgänger sind hier fast alle komplett neu
    Kritikpunkte gibts nicht aber es wird wohl nie wieder ein besseres Earth Defense Force geben weil man das was die Reihe ausmacht einfach zur Perfektion gebracht hat

    @Lathander
    Dirt Rally 2.0 bietet mit nur 6 Ländern (dafür gibts mehr Etappen pro Land) deutlich weniger Umfang in Sachen Strecken, auch wenn die Strecken da teilweise sehr lang sind

    P.S. damit wäre mal eins der 3 Umfangsmonster die ich parallel gezockt habe schon mal beendet :D :D

    :) :) :) :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top