Welches Spiel habt ihr zuletzt durchgezockt? Impressionen und Meinungen

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von amon82, 29. November 2003.

  1. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    The Outer Worlds [PS4]

    Gestern beendet. Ist irgendwie ein... zweischneidiges Schwert, das neue Obsidia-RPG.

    Auf der einen Seite ist die Storry grandios insziniert und die meisten Charaktere, v. a. die Begleiter, recht gut ausgearbeitet. Nur das Ende hat mich irgendwie recht unbefriedigt zurückgelassen, weil es zu apprupt kommt und auch irgendwie ein höhepunktmäßiger Abschluss fehlt. Auch der "Fallout"-typische, teils sarkastisch-ironische überzogene Humor ist größtenteils gelungen, auch wenn man es manchmal ein wenig damit übertreibt. Gegen Ende lässt die Story aber imo ziemlich nach.

    Auf der anderen Seite ist das Gameplay und das Spieldesign zwar grundsätzlich funktional, aber dennoch sehr repetitiv und nutzt sich mit der Zeit schnell ab. Der Schwierigkeitsgrad ist, würde ich mal behaupten, generell zu leicht. Das ist zwar per se nicht schlimm, wenn man aber permanent kämpft bzw. teilweise kämpfen muss, und die Gegner (selbst Bosse) nach ein paar Sekunden den Löffel abgeben, dann mangelt es mit der Zeit schon definitiv an Anspruch. Auch sind die Quests zum Großteil gelungen, dennoch sind auch einige Gurken dabei, wie suche "X Gegenstände und bringe sich nach B". Auch machen die offenen Areale kaum Sinn, weil sie kaum Anreize zum Erkunden bieten, sich von den Sets ständig wiederholen und auch sonst nicht besonders variantenreich (Stichwort: wenige Gegnertypen) sind, mal davon abgesehen, dass sie anders aussehen. Hier hätte man auch auf offene Areale verzichten können, ohne dass das groß aufgefallen wäre, weil das Spiel sowieso einen anderen Fokus hat. Naja, ansonsten gibt es imo für ein Rollenspiel zu wenig Items und Ausrüstung. Die Anzahl von Waffen, Rüstung usw. ist teils schon arg beschränkt.

    Ich habe ehrlich gesagt erst mal genug von TOW. Ein zweiter Durchgang muss noch warten. Einerseits ist es gelungen, andererseits hat TOW auch schon deutliche unübersehbare Macken.

    Ich bin auf nen 2. Teil gespannt.
     
  2. gasperoni Active Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    39
    Ich habe vorhin Fairy Fencer F: Advent Dark Force auf der PS4 durchgespielt. Die Schwierigkeitsstufe war "normal" und ich habe es in etwa 41 Stunden beendet. In Sachen Grafik und Spielewelt ist es schon ziemlich dürftig. Außer in Dungeons sieht man die Charakter eigentlich so gut wie nie in Bewegung. Alle Dialoge werden in Slideshows gezeigt. Es gibt auch keine Städte, die man besuchen und mit deren Einwohnern man sich unterhalten kann. Lediglich das Inn, das man sich zum Hauptquartier gemacht hat, einige Einheimische, einen Pub für Sidequests und einen Shop gibt es, wo man mit anderen Leuten interagieren kann, und auch das ist sehr spärlich. Auf der Map sind vielleicht maximal 12 Dungeons, ich habe nicht gezählt, welche auch ziemlich übersichtlich sind.
    Ich kann aber darüber hinwegsehen, da ich JRPGs wegen der Story und den Charakteren spiele. Die Charaktere sind schon witzig gemacht und es ist interessant, wie sie sich im Laufe der Zeit entwickeln, vor allem der Hauptcharakter Fang.
    Das interessanteste ist aber, dass es viele verschiedene Richtungen gibt, in denen sich die Story je nach bestimmten Entscheidungen völlig anders entwickelt. Ich habe das erst gemerkt, als ich bei einem Boss nicht weiterkam und mir in youtube ein Video anschauen wollte. Ich habe dann gemerkt, dass die Handlung eine völlig andere war. Ab einem bestimmten Zeitpunkt kann sich die Haupthandlung aufgrund von bestimmten Entscheidungen in drei verschiedene Richtungen entwickeln. Es gibt auch Charaktere, die sich je nach Situation anschließen oder nicht. Das fand ich sehr interessant und es gibt dem Spiel auf jeden Fall replay value
    Das rundenbasierte Kampfsystem war ok, nichts weltbewegendes, aber dafür auch nicht unnötig kompliziert.
    Alles in Allem war das Spiel ok. Ich hatte es im Sale für 9$ heruntergeladen. Ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Irgendwann werde ich es bestimmt nochmal spielen und einen anderen Pfad gehen, aber jetzt erstmal nicht.
     
  3. SturmGolem Well-Known Member Moderator

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.560
    Wenn du nicht alle Pfade gespielt hast, hast du auch noch nicht alle Dungeons gesehen. Da ist einer dabei, der passt so gaaar nicht ins Spiel, ist aber trotzdem eine richtig schöne Überraschung. Selbst ein Tutorial gibt es da noch, weil die Karte etwas "anders" ist, als die 0815 Kerker ;) Muss es auch mal wieder runterladen, damit ich meine Platintrophäe abholen kann
     
  4. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe diesen Dungeon auch nicht verstanden. Irgendwie witzig, aber irgendwie auch total unmotiviert ins Spiel integriert.

    Das mit den Entscheidungen stimmt so nicht ganz, denn es ist nur eine einzige Sache relevant in Bezug auf die Story, die man bekommt
    wie viele Schwerter man bis zu einem bestimmten Punkt in der Story aus dem bösen Gott gezogen hat
    . Ob sich optionale Charaktere anschließen, hängt tatsächlich am
    Level des Hauptcharakters zum Zeitpunkt des möglichen Rekrutierens
    , was ein bisschen bescheuert ist. Verpassen tut man die Charaktere nicht, wenn man alle Durchgänge spielt. Die Storys sind ziemlich unterschiedlich, aber das Spiel selbst bleibt halt das Spiel. Mich haben die weiteren Durchgänge nicht mehr so sehr motiviert, ich stellte dann doch fest, dass die Luft raus war.
     
  5. gasperoni Active Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    39
    Mit den Entscheidungen meine ich halt, die Pfade, die sich ändern je nachdem, wann man wieviele Schwerter bei wem herausgezogen hat. Ich war auf dem Goddess-Pfad und habe erst später von den anderen Pfaden gehört.
    Lola habe ich verpasst zu rekrutieren und Appolonius hatte ich auf Level 25 oder so besiegt. Rekrutieren konnte man ihn erst ab einem Level von 40. Dann musste ich einen älteren Spielstand laden und rumgrinden.
     
  6. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.441
    Ort:
    Berlin
    Hm 40 war im Original. In ADF sollte das auch 35 abgestuft worden sein damit man nicht ganz so viel grinden muss.

    Die Bonusbedingungen gelten auch ausschlieslich für die Goddes Route. Auf den anderen beiden gibt es keine Bonuscharaktere.
     
  7. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    1.639
    Fairy Fencer F ADF müste ich eigentlich auch mal wieder rauskramen, hab da bislang auch nur eine Route gespielt (müsste Goddess gewesen sein wenn ich mich recht entsinne, also das, was ich auch von der PS3 schon kannte). Aber wenn sich im Vergleich zur PS3-Version nichts geändert hat müsste es neben den verschiedenen Enden der Routen auch noch mindestens zwei verschiedene Charakterenden geben, je nachdem mit wem Fang am Ende zusammenkommt. Hab aber keine Ahnung, wie die das in ADF gelöst haben in Kombination mit den neuen Routen. War auf jeden Fall abhängig von den Dialogentscheidungen in den optionalen Events wenn ich mich recht entsinne, bzw. davon, welche Events man geschaut hat und welche man ausgelassen hat.
     
  8. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Evoland Legendary Edition - Evoland 1

    Lustigerweise hatte ich genau diese Idee für ein Videospiel privat früher auch mal. Hab mir ausgemalt, dass es echt witzig wäre, im Laufe eines Spiels diverse Epochen Videospiele zu durchleben. Evoland entstand im Rahmen irgendeines Wettbewerbs in kurzer Zeit und ist auch nur ein kurzes Spiel mit Minispielwelt. Man schaltet gerade zu Beginn im Minutentakt neue Dinge wie Farben, Angriffe, Soundeffekte, Story, etc. frei. Später gibts ein paar längere Levels, die thematisch auch diverse Spielkonzepte aufgreifen und sich somit unterschiedlich spielen. Nach 4 Stunden ist man auch durch und es hat Spaß gemacht. Bisschen nervig ist, dass man bei all den vielen Freischaltungen nie eine Renntaste freischaltet, der Charakter schleicht ganz schön rum.

    Evoland 2 (hab ich abgebrochen)
    Tja, das Spiel hat ein Problem. Die Idee wurde in Teil 1 bereits ausgelutscht und in Teil 2 hat man dann versucht, ein Spiel zu entwickeln, das ein bisschen was aus der Thematik macht. Leider leider leider hat man hier das Tempo extrem rausgenommen. Eine Renntaste gibts immer noch nicht und man hat außerdem die Welt voller Städte mit haufenweise NPCs gestellt, man muss extrem viel quatschen mit Leuten. Leider haben die nix Spannendes zu sagen. Man sucht hauptsächlich nach dem Auslöser, wie die Story weitergeht. Auch die ist extrem unspannend und viel zu wortreich erzählt. Hab das Spiel dann in der PSone Ära abgebrochen, als ich einen Schlüssel für eine Bibliothek gesucht habe und irgendwelche Kinder den hatten, aber abgehauen sind. Da entschied ich, dass mir meine Zeit zu schade dafür ist. Schade, denn die Gameplay-Passagen sind irgendwie nett. So ein bisschen Zelda mit Einflüssen aus diversen anderen Spielen. Aber der restliche Kram ist sooo zäh, langsam und langweilig.
     
  9. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.441
    Ort:
    Berlin
    @Lathander

    4 Stunden wenn man nur durch will. Ich habe dem ganzen Samnelkram geholt und war über 10 Stunden drann.

    @RyuDragon

    Genauso ist es. Die Charakterenden gibt es für Gespräche die man führt. Man kann sich den Partner quasi am Ende aussuchen.
     
  10. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Mir fehlten noch 5 Sterne und 5 Karten - einen Ort hatte ich auch nicht entdeckt. Aber einen optionalen Dungeon habe ich noch gemacht. Lustigerweise fehlte mir hier am Ende die Lust nach dem Rest noch zu suchen.
     
  11. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.441
    Ort:
    Berlin
    Hast du auch nichts verpasst. Ist sehr frustrierend weil die letzten 2 jeweils einfach hinter ner Menge Laufarbeit stecken.
     
  12. gasperoni Active Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    39
    entscheidet sich das, mit wem er zusammen kommt dadurch, mit wem man im inn redet? Es sind ja immer so Gespräche, die man nach der Reihe anklicken kann und dann redet man mit denen. Ich erinnere mich an eins, wo icj Eryn angeklickt hatte und dann eine leicht romantische Sequenz kam und ich dann keine andere Gespräche mehr anwählen konnte. Ich hätte sonst Tiara gewählt, weil sie doch die coolste war. Am Ende war Fang dann mit Eryn. Ich weiß nicht, ob dieses Gespräch der Fehler war. Allgemein muss man oft einen Guide zu Rate ziehen, weil man was verpasst, wie z.B. Charaktere rekrutieren.
    Ich werde wohl bald mal den Vile God Pfad probieren.
     
  13. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.183
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Würde ich genau so unterschreiben. Ich hab es nicht mal durch, aber ich denke, ich werde es auch nicht mehr durchspielen. Anfangs hat's mir wirklich gut gefallen. Die Dialoge finde ich zum Beispiel echt großartig geschrieben. Die Quests waren soweit ganz nett aufgebaut und hatten gerne auch mal unterschiedliche Lösungsansätze mit unterschiedlichen Ausgängen, was mir schon gut gefiel und dass es relativ kompakt gehalten war, hat mir ganz gut gefallen, auch wenn das an anderen Stellen aber auch dazu führte, das sich vieles auch nur wie eine Miniatur angefühlt hat.
    Was für mich aber letztendlich dem Spiel ein Stück weit das Genick gebrochen hat war dann irgendwie das Gefühl ständig auch irgendwo das Gleiche immer zu machen und vor allem die Itemspirale hat für mich überhaupt nicht funktioniert. Viel zu wenig Auswahl. Man bekommt ständig den selben Schrott. Irgendwann dann halt die selben Waffen nochmal nur stärker. Das hat dann aber auch irgendwie das Modifizieren der Waffen irgendwie kaputt gemacht, denn warum all mein Geld in die Verbesserungen rein stecken, wenn ich paar Stunden später die selbe Waffe ohnehin in viel besser bekomme. Stealth war mir zu rudimentär umgesetzt.
    Alles in allem würde ich behaupten scheitert das Spiel an seinem wohl recht geringen Budget. Fallout New Vegas bleibt da für mich weiter vorne. Ich denke aber, dass ein zweiter Teil nur besser werden könnte
     
  14. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    1.639
    Ja, die Gespräche im Inn waren dort der Trigger, zumindest bei der PS3 Version. Kurz vor Ende gab es dort dann verschiedene Leute, mit denen man sprechen konnte. Wenn man dort dann mit Eryn gesprochen hat, ist man glaube ich automatisch bei ihrem Ende gelandet, wenn man nicht mit ihr gesprochen hat konnte man bei Tiara landen wenn man die Bedingungen erfüllt hat (was glaube ich auch nur ihre Dialoge im Inn waren). Bin mir gerade nicht sicher, ob man auch leer ausgehen konnte wenn man mit keiner gesprochen hat, glaube aber schon, dass das die dritte Option war, auch wenn ich mir da gerade absolut unsicher bin.
     
    gasperoni gefällt das.
  15. gasperoni Active Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    39
    Schade. Da hätte man ja ruhig die Leute vorwarnen können. Es sah ja aus, wie die ganzen sinnlosen Gespräche über Essen und so. Ich wollte mich von rechts nach links durcharbeiten und als ich die Sequenz gesehen habe und dass die anderen Gespräche verschwunden waren dachte ich schon "oh nein"
    Da lobe ich mir Falcom. Da wird man wenigstens begleitet und vorgewarnt, dass was wichtiges ansteht. Tiara ist echt cool
     
  16. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Ja, das geringe Budget bei gleichzeitig angemessenen Ambitionen ist wohl das größte Problem von The Outer Worlds. Viele Ansätze sind zwar gut, sind aber nicht wirklich fertig gedacht, bzw. konnten nicht fertig gedacht werden.

    Trotzdem, mir hat es gefallen, auch wenn die Macken - wie gesagt - nicht zu übersehen sind.
     
  17. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.002
    Ort:
    Hamburch
    Mh, doch so viele kritische Töne. Interessant. Ich merke doch immer mehr wie schlecht mittlerweile „offizielle“ Tests sind...
     
  18. Rave Well-Known Member

    Rave
    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    1.857
    Ort:
    Bayern
    Ich bin seit gestern auch mit TOW durch.
    Man merkt tatsächlich das geringe Budget an jeder Ecke, aber ich hatte trotzdem 30Stunden lang Spaß mit dem Spiel.
    Kurz vor Schluss hatte ich einen Gamebreaker Bug, der mich fast verzweifeln lies. Dank YouTube konnte ich den aber relativ easy lösen.
    Das Ende war auch etwas zu schnell, aber ich fands schön, dass Texteinblendungen erzählen was aus den Gefährten und der Kollonie geworden ist.

    TOW ist für mich persönlich das bessere Fallout 4
     
  19. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.257
    habe gerade Star Wars Jedi Fallen Order (26 Stunden) beendet (PS4)
    das beste Star Wars Game seit vielen Jahren
    die Grafik ist gut, Ruckler gibts nur in einer einzigen Gameplaysequenz (die ist auch relativ kurz)
    der Soundtrack ist sehr gut, die Synchro ebenfalls
    Steuerung ist top, sowohl im Kampf als auch bei den Geschicklichkeitseinlagen
    die Story ist unterhaltsam und sehr gut Inszeniert (das Ende war so unglaublich gut) aber irgendwie fehlen Twists und ähnliches und auch wenn die Protagonistentruppe ganz symphatisch ist so ist der Hauptcharakter doch irgendwie langweilig
    die Levels sind typisch für ein Metroidvania relativ offen und viele Wege schaltet man erst später frei wenn man die passenden Skills hat und die Levels sind auch sehr Abwechslungsreich
    ausserdem sind die Levels vollgepackt mit Sammelkram, von Teilen mit denen man sein Lichtschwert modifizieren kann über Zusatzinfos zu Story und Spielwelt wird da alles geboten, da man für viele gefundene Sachen aber auch Erfahrungspunkte bekommt lohnt es sich die Gebiete zu erkunden
    das Kampfsystem ist sowas wie Souls Light und spielt sich sehr gut, vor allem wenn mam mal mehrere Möglichkeiten durch den Einsatz der Macht hat
    neben den Geschicklichkeitseinlagen gibts sogar richtige Rätsel und die sind ebenfalls gelungen, ingesamt hat man hier einen sehr guten Gameplaymix bei dem kein Element zu oft vorkommt
    mit Erfahrungspunkten schaltet man neue Skills fürs Lichtschwert frei und levelt seine Machfähigkeiten
    der Schwierigkeitsgrad ist fordernd aber immer fair
    der Umfang passt
    mein einziger Kritikpunkt ist die fehlende Schnellreisefunktion, das macht das spätere einsammeln von Sammekram etwas nervig weil man immer das ganze Level ablaufen muss und die Levels teilweise relativ komplex sind

    :) :) :) :)
     
  20. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Also ich fand gerade diese Form von Ende überaus fad. Wenn jemand einfach nur was erzählt, wie es weitergeht... wirkt das imo eher aufgesetzt, zumal diese Texteinblendungen nicht wirklich viel aussagen. Imo. Triffst du eine andere Enscheidung, ist halt auch diese Texteinblendung anders... find ich persönlich fad.
     
  21. Rave Well-Known Member

    Rave
    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    1.857
    Ort:
    Bayern
    Besser gehts natürlich, aber ich hatte auch schon Spiele wo einem nicht erzählt wird was so alles passiert. Da habe ich lieber nur solche Textpassagen als gar nichts. :)
     
  22. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Stimmt auch wieder... ;)
     
  23. SturmGolem Well-Known Member Moderator

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.560
    Trails of Cold Steel 3
    Spielzeit: 77 Stunden

    Puh, war das wieder ein Spiel. Es wurde sehr viel geredet, sehr viel wieder in Gang gesetzt, aber dennoch hat auch dieser Teil mich wieder begeistert. Zwar ist er nicht der beste Teil der Reihe, aber wie in Teil 1, ist dieser Part quasi ein Aufbau/Intro zum letzten Spiel "End of Saga". Habe immerhin 85% der Trophäen mitgenommen, ein weiteres mal durchspielen werde ich es wohl nicht, weil dieses Jahr über 200 Stunden Trails dann doch etwas zuuu viel sind xD Da kommt die
    längere Pause dann wohl doch gelegen.

    Jetzt kurz nochmal ein wenig Spoiler!

    Ich wusste, dass nicht alles aufgeklärt wird, aber das Ende war schon etwas abrupt oder? Ich mein klar, man hat sich einen kompletten Dungeon durchgekämpft, der schon genug Bossgegner hatte, aber irgendwie....mir war das zu "krass" zack boom Ende. Teil 1 hat es ja ähnlich gemacht, der hatte allerdings aber einen etwas besseren Verlauf. Musste mir direkt einen Trailer zu End of Saga angucken, was dann für mich als Ende galt^^

    Trotzdem ist Teil 3 so in der Mitte, während Teil 2 noch an der Spitze steht. Der Letzte Teil könnte dann vllt der beste werden, weil dann nichts mehr Story-mäßig aufgebaut werden müsste. Kein nerviges "ohoho, das war alles geplant, aber ich sage dir nicht warum!" gebrabbel mehr, nur noch Endkampf mit vielen weiteren Charakteren der Legend of Heroes Reihe.

    1. Platz = Trails 2
    2. Platz = Trails 3
    3. Platz = Trails 1
     
  24. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Cold Steel II an erster Stelle? Das finde ich überraschend, weil ich Teil 1 klar besser fand. In Teil 2 ist über weite Teile des Spiels storymäßig überhaupt nichts passiert weil man den Großteil des Spiels nur damit verbringt
    die Charaktere alle wieder einzusammeln, die sich am Ende von Teil 1 zerstreut haben
    . Das fand ich über die lange Spielzeit hinweg ziemlich öde. Es drehte erst am Ende richtig auf und eine der Hauptwendungen
    dass der Kanzler noch am Leben ist
    war seit dem Ende von Teil 1 klar.

    Naja, ich werde es wohl erst übernächstes Jahr spielen, nächstes Jahr erstmal die beiden Crossbell Teile. Ich glaube, zwei Titel in einem Jahr reichen auch :)
     
  25. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.257
    @SturmGolem
    zu deinem Spoiler
    ich hatte da noch auf eine Postcredits Szene gewartet, war schon extrem plötzlich das Ende, vor allem da es ja jede Menge Cliffhanger auf einmal gab

    :) :) :) :)
     
  26. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.515
    Zuletzt hab ich Overcooked durchgespielt. Hat Spaß gemacht, wenn ich auch bisschen mehr ´von erwartet habe.
     
  27. SturmGolem Well-Known Member Moderator

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.560
    Naja, ich habe mich da eher auf die Welt und das Gameplay bezogen, da Teil 1 quasi wie ein Intro wirkt, während du in Teil 2 ja die ganze Welt bereisen kannst, was ich viel besser fand. Außerdem übertreibt es Falcom ja gerne mal mit Epilogen, daher bekam auch Teil 2 den meisten Bonus, weil es nach dem Finale einfach nicht enden wollte^^ Plus, die tolle Überraschung am Schluss, machte es für mich klar Platz 1. Die Spiele sind aber alle nicht weit voneinander entfernt. JEDER Teil beginnt seeeehr langsam, streut hier und da Highlights ein, um dann am Ende wie immer zu explodieren. Teil 4 hat schon jetzt eine noch coolere Ausgangslage als Teil 1, weswegen ich hoffe, dass das Pacing hier mal endlich sofort angehoben wird.
     
  28. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.381
    Ort:
    Vienna
    Halo Reach

    Wie alle Halos:
    Sehr gute Spielbarkeit.....wirre Story....wenig Gegenerauswahl....coole Atmosphäre.
    Reach hat aber was geschafft was kein Halo vor mir bei mir ausgelöst hat....Emotionen.
    Die letzte Mission ist sooo traurig. :(
    Teil 4 hab ich nun auch noch für die LastGen.....obwohl ich den in der MasterCC auch drinn hätte.
    Mal sehen.
     
  29. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.326
    Ort:
    Luxemburg
    Teil 4 macht bei der Erzählung und den emotionalen Aspekten einen enormen Schritt nach vorne. Kann man auch ruhigen Gewissens auf der 360 spielen, das Spiel sieht auch dort super aus.
     
  30. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.381
    Ort:
    Vienna
    Emotional war auch schon Reach stark.
    Auch wenn man da den Vorteil hatte wegen dem bekannten Ende.
     
  31. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Mos Eisley
    Star Wars Jedi Fallen Order

    Was wird da gegen Ende noch für ein Feuerwerk losgelassen, ganz stark. Vorne weg habe bisher weder Tomb Raider, Uncharted oder Dark Souls gespielt, von allem hat sich das Game ja inspirieren lassen.

    Gameplay
    Deswegen war das Gameplay für mich eine erfrischende Erfahrung und hat richtig Spaß gemacht. Teilweise ist es etwas ungenau und unpräzise ausgeführt, wirklich gestört hat mich das nicht.

    Die Kämpfe fühlen sich mit fortschreitendem Progress unglaublich geil an, was man da alles an "Kombos" abziehen kann, gepaart mit interessanten Gegnerpatterns und dem richtigen Partysystem, stark.

    Es gab endlich Mal wieder Rätsel zu lösen, wobei die meisten doch Recht einfach sind. Auch das Zurückkommen zu alten Planeten, entdecken von Truhen, Wegen usw. hat mich unglaublich motiviert. Habe auch relativ hohe Erkundungsprozentwerte jeweils erreicht. Dafür sind die Abkürzungen sehr gut gewählt gewesen, ein Reisesystem zu den Checkpoints hätte es vllt zu einfach gemacht. Übrigens sind die Checkpoints sehr fair gewählt (ich spielte auf dem zweiten Schwierigkeitsgrad.

    Atmosphäre/Grafik/Performance
    Man bekommt hier wirklich viel Star Wars geboten, insbesondere Kenner erkennen hier einige Anspielungen, was mein Herz hüpfen hat lassen. Die Mystik und Düsterniss in manchen Teilbereichen war stark inszeniert, hier wäre aber noch mehr drin gewesen.

    Optisch eine Wucht, performancetechnisch zumindest meistens, einige Einbrüche im Grafikmodus gibt es dann doch, fande den "60fps" Modus aber richtig schlecht ehrlich gesagt.

    Die Musik dezent aber richtig eingesetzt. Das ein oder andere Stück hört man sofort raus.

    Story
    Ich bin zufrieden, zwar wäre mehr Tiefe schön gewesen, aber einige Überraschungen werden dann doch geboten. Respawn hat hier ein schönes Star Wars Erlebnis geschaffen.

    Fazit
    Endlich EA, mit großer Hilfe von Respawn haben wir endlich Mal wieder ein tolles Erlebnis im Star Wars Universum bekommen, für jeden Fan ein Muss. Ich bin glücklich und wünsche mir jetzt ein tolles RPG (mit Crew) im Star Wars Gewand und aktueller Technik.
    Subjektiv 10/10 Objektiv schwanke ich zwischen 8/10 9/10 entscheide mich aber für 9/10.

    Möge die Macht mit euch sein.
     
    Dukester und Johnny Dread gefällt das.
  32. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.257
    habe gerade Shenmue 3 (34 Stunden) beendet (PS4)
    es ist einfach Shenmue
    die Grafik ist jetzt nicht besonders gut aber teilweise sehr stimmig, Ruckler gibts nie
    der Soundtrack ist gut, die japanische Synchro ist top
    Steuerung passt aber die QTE´s gehen irgendwie zu schnell
    die Story ist hier ganz schwierig zu bewerten, als Slice of Life Story funktioniert die Story sehr gut aber ansonsten ist das Pacing einfach schlecht weil (keine Spoiler zu Handlungsszenen, nur zum Pacing und zum Ende)
    nach den ersten Stunden passiert Storymässig garnichts mehr bis auf die letzten 30-60 Minuten und wer meinte Teil 2 hatte schon einen Cliffhanger dem werden bei Teil 3 die Worte fehlen
    die Spielwelt ist wieder sehr Detailverliebt und hat eine ganz eigene Atmosphäre
    neben der Story kann man wieder vieles erledigen, in Arenen kämpfen, Zeug kaufen, Pflanzen sammeln, Arcadegames zocken, Kampftraining und ähnliches und man darf sogar wieder Gabelstapler fahren
    spielt man hauptsächlich die Story dann macht man aber zu 80%-90% nicht anderes als Leute nach irgendwas zu fragen, Kämpfe sind ziemlich selten und auch QTE Sequenzen sind ziemlich selten und soviel zu erkunden gibts jetzt auch nicht da die Level nicht besonders groß sind
    die Kämpfe spielen sich sehr gut
    der Schwierigkeitsgrad ist insgesamt ziemlich niedrig
    der Umfang passt
    Kritikpunkte gibts bis auf das Storypacing eigentlich nicht

    :) :) :) :)
     
  33. Ferix2x Well-Known Member

    Ferix2x
    Registriert seit:
    3. August 2013
    Beiträge:
    632
    Wie würdest du das Spiel bewerten ?
     
  34. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.257
    @Ferix2x
    würde eine 7.3/10 vergeben, wer die Vorgänger gut fand der wird auch mit dem Game seinen Spass haben, alle anderen nicht

    :) :) :) :)
     
    SturmGolem gefällt das.
  35. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.515
    Red Dead Redemption 2 platiniert. Großartiger Titel! ...ich liebe das Setting, die Reihe und Rockstar dafür, dass sie immer wieder Games wie dieses fabrizieren - respekt! :hoch:
     
  36. SturmGolem Well-Known Member Moderator

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.560
    Pokemon Schild
    Spielzeit: 27 Stunden

    Die Spielzeit schließt natürlich nur die "Story" ein, heißt Liga plus das was danach noch kommt. Muss als aller erstes loswerden, dass mir diese Edition seit langem mal wieder richtig Spaß gemacht hat. Die neuen Pokemon sind teilweise echt stark gestaltet und die Region selbst gefällt mir grafisch auch sehr gut. Das es nun wieder Arenen gibt, in denen man sogar im Stadion kämpft, habe ich mir so lange gewünscht. Auch die Liga ist endlich mal ein wenig abwechslungsreicher. Die Naturzone oder wie ich sie nenne "Safarizone Plus", ist ein sehr cooles Gebiet, was mir vor allem durch die Online Anbindung gefällt. Ich mag es, mit anderen dort zu Campen, Tauschen oder Raids zu bestreiten. Dieser Punkt gilt jetzt zwar nur für mich, aber ich bin seit Anbeginn meiner Zockerkarriere ein Story-Mensch. Eine gute Story bei Pokemon zu suchen ist dumm, das weiß ich. Dennoch haben es aber Teams wie Team Rocket, Team Magma/Aqua usw. geschafft, einen etwas an der Stange zu halten. Es gibt zwar so etwas wie eine "Story" in Schwert/Schild, diese ist aber eigentlich nur dazu da, die vielen Rivalen einzubinden, bis dann ganz kurz passiert und fertig. Dann geht das ganze noch etwas weiter, aber.....hätte man das ganze nicht anders regeln können? Die Story etwas mehr zu verschachteln, hätte meiner Meinung nach viel besser funktioniert, als ein "Event" zu starten, was ein paar Minuten dauert. Da hat diese Edition leider bei mir versagt. Trotzdem verfälscht das aber nicht den Gesamteindruck. Ich werde wohl noch viele Stunden brauchen, um alle 400 Pokemon zu bekommen. Hab gerade erstmal die hälfte.

    Als kleine Info, hier mal meine Rangliste:

    1. Silber/Gold|Heartgold/Soulsilver
    2. Rubin/Saphir|Omega/Alpha
    3. Rot/Blau|Feuerrot/Blattgrün

    4. Schwert/Schild
    5. X/Y
    6. Schwarz/Weiß|Schwarz 2/Weiß2
    7. Diamant/Perle
    8. Sonne/Mond
     
  37. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.257
    habe gerade Wargroove (45 Stunden) beendet (Switch)
    Advance Wars mit Fantasy Setting
    die Grafik ist ähnlich wie Advance Wars, Ruckler gibts nicht
    der Soundtrack ist mittelmaß
    Steuerung passt
    die Story ist unterhaltsam aber große Überraschungen sollte man nicht erwarten aber dafür funktionieren bestimmte Running Gags richtig gut (allen voran bei Ragna)
    das Game bietet 3 Spielmodi, einen Storymodus, inklussive Nebenmissionen wo man pro Mission auch Sterne gewinnen kann (für den Epilog braucht man eine bestimmte Anzahl)
    dann einen Puzzlemodes den nich richtig gut fand, da geht es darum eine Schlacht innerhalb eines Zuges zu gewinnen, was bei teilweise 20-30 Einheiten alles andere als einfach ist da man schonmal 15 und mehr Aktionen in der richtigen Reihenfolge starten muss um das Ziel zu erreichen
    und dann einen Arcademode bei dem es für jeden Charakter eine kurze Storykampagne mit 5 Missionen gibt
    in Sachen Gameplay ist das Game wirklich 1:1 Advance Wars, man erobert Gebäude, produziert ständig neue Einheiten die man in Rundengefechten in den Kampf schickt
    der Balancing fand ich dabei ganz gut da es keine übermächtige Einheit gibt mit der man einfach die Missionen gewinnt (vor allem wenn man eine 3 Sterne Wertung will)
    der Schwierigkeitsgrad ist frei wählbar aber nur ab dem mittleren Schwierigkeitsgrad ist die Maximalwertung möglich und da sind vor allem die Nebenmissionen teilweise extrem fordernd
    der Umfang passt
    Kritikpunkte gibts nicht

    @SturmGolem
    die sollten bei den Hauptteilen mal die Leute der Pokemon Mystery Dungeon Teile die Story ausarbeiten lassen, die wissen wie richtig gute Storys mit Pokemon funktionieren
    gibt übrigens noch eine kleine Postgamestory in Schwert/Schild

    :) :) :) :)
     
  38. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.441
    Ort:
    Berlin
    In 27 Sunden durch. :ugly:

    Ich habe nach 38 Stunden grade mal 5 Badges.

    Und ich werde nie verstehen was alle an Gold und Silber finden für mich nach der 3 Generation die schlechteste.
     
  39. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.381
    Ort:
    Vienna
    Und warum gelb gar nicht nennen?
     
  40. SturmGolem Well-Known Member Moderator

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.560
    Gelb habe ich vergessen, bleibt aber trotzdem auf Platz 3 ;)

    Ich weiß auch warum du so lange schon spielst. Ich war nie einer, der das "perfekte" Team oder Wesen haben musste. Ich habe mich relativ schnell entschieden und habe dann "durchgerusht" quasi. Gerade bei der Naturzone ist es besser, wenn man alle Orden erstmal hat, damit man sich dort austoben kann. Für mich war Gold/Silber deswegen so toll, weil es einer meiner Lieblingsregionen beinhaltet und das Post Game der Hammer war. Zumindest für mein jüngeres Ich^^

    Ja, da hast du vollkommen Recht. Pokemon Ranger 2 ist für mich auch noch ein sehr tolles Beispiel, was Story angeht. Dieses Spiel steht sogar über allen Editionen für mich :P
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top