Welches Spiel habt ihr zuletzt durchgezockt? Impressionen und Meinungen

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von amon82, 29. November 2003.

  1. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    @Oli_Anderson
    da ich noch nichts downloade bleiben mir nur Retailgames und davon gab es dieses Jahr deutlich zu wenig

    :) :) :) :)
     
  2. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.496
    Ort:
    Berlin
    "Aber JRPG's gehören auf jedenfall nicht dazu."

    Kurzer Blick nach oben. Moero Crystal H




    Währe es nicht Grandia würde ich so drauf rumreiten. :groundi:
     
  3. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    @Splandit
    das ist ein Dungeon Crawler und kein JRPG :D :D

    :) :) :) :)
     
  4. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.496
    Ort:
    Berlin
    Was aber auf's selbe hinausläuft wenn du dir 104 Stunden eines Titels mit mittelmäßiger Story gibst weil dir das Gameplay gefällt während du einen 35 Stunden Titel mit genialem Gameplay wegen seiner "nur" guten Story nicht spielen willst.


    :ugly:
     
  5. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    unterschiedliche Erwartungen an unterschiedliche Genres, ganz einfach
    hätte ich nicht schon soviele JPRG´s mit guter Story gezockt wäre mir die da nicht so wichtig und wegen der Story sind JRPG´s neben VN´s inzwischen mein absolutes Lieblingsgenre und wenn ein Titel da die Erwartungen nicht erfüllt zocke ich den garnicht erst

    :) :) :) :)
     
  6. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.130
    Ort:
    Vienna
    Aber jetzt mal ernsthaft.
    Schlendere mal durch die Switch Abteilung bei MM.
    Die Auswahl....da ist man Jahre beschäftigt.
     
  7. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    28.447
    Ort:
    Hamburg
    Du kannst davon ausgehen, dass Predator das alles durch hat.
     
  8. Konsolomio Kein PCmio

    Konsolomio
    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    7.919
    Ort:
    Stadtwache, Pritsche 12
    Vor einem halben Jahr hätte ich das noch geglaubt. Nach der Grandia-Geschichte merke ich, dass Predator sehr wählerisch sein kann. JRPGs mit tollem Gameplay fallen bei ihm schonmal hinten über. ;)
     
  9. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    @Oli_Anderson
    viele Games sind Ports von der PS4 und Remaster und ansonsten habe ich schon viele der Titel beendet, für die Switch dürfte mal deutlich mehr erscheinen (und jedes Game zocke ich jetzt auch nicht)

    :) :) :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2020
  10. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.130
    Ort:
    Vienna
    Nein Lathander diese Menge schafft nicht mal er.
    Da sind auch viele Collections am Start.

    Aber ja Predator, auch viele Ports.
    Alles kannst nicht mal du zocken. Weil sonst müsstest du auch die ganzen Remakes und Co miteinbeziehen.
     
  11. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    28.447
    Ort:
    Hamburg
    Ist aber auch ziemlicher Blödsinn zu sagen, dass man ALLES zockt. Kein Mensch zockt genreunabhängig wirklich alles. Unter "alles" verstehe ich in diesem Fall, dass man alles gezockt hat, das einen selbst interessiert. Und wozu Remasters spielen, wenn man das Original schon gespielt hat? Doch allenfalls dann, wenn man nach vielen Jahren doch nochmal richtig Lust auf einen Titel bekommt und einen 2. Durchgang wagen will.
     
  12. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.130
    Ort:
    Vienna
    Dir ist aber schon klar von wem wir hier reden? :topmodel:
    Außerdem gings auch um seine Aussage dass er derzeit wenig findet.
     
  13. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    @Oli_Anderson
    also alles zocke ich jetzt wirklich nicht (und warum soll ich Remaster zocken wenn ich das Original schon vor Jahren beendet habe) :D :D

    :) :) :) :)
     
  14. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.130
    Ort:
    Vienna
    Also von vor einer Generation war das ja gar nicht anders möglich bei deinem Pensum. Gg
    Aber bei der Fülle inzwischen.... Unmöglich.
     
  15. gasperoni Well-Known Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    106
    Atelier Ryza: Ever Darkness & the Secret Hideout (PS4)

    Das ist das erste Atelier-Game, dass ich gespielt und beendet habe. Es hat zwar durchaus Spaß gemacht, aber ich bin nicht sicher, ob die Serie etwas für mich ist. Mit 72 Stunden Spielzeit bin ich anscheinend weit über dem Durchschnitt. Ich habe viel herumgeeiert und ein Zeitlimit, wie andere Teile das haben hätte mich echt in Schwierigkeiten gebracht. Das kam durch die ganzen Sidequests, Charakterquests, Schatzsuche und herumexperimentieren mit der Alchemy und den Kämpfen. Ich habe sehr lange gebraucht, bis ich alles verstanden habe.
    Der Schwierigkeitsgrad war auf "normal" eingestellt. Das Kampfsystem ist gut und interessant. Ich hätte mir aber ein reines Turn-Based-System gewünscht. Hier war es eine Mischung aus beidem, wo es zwar nach Runden geht, aber man sich trotzdem beeilen muss, seine Aktion auszusuchen, da der Gegner dazwischenfunken kann. Es gab nur sehr wenige Bosskämpfe, verglichen mit anderen JRPGs. Ich weiß nicht, ob es in der Atelier-Reihe üblich ist.
    Grafisch ist es alles schön anzuschauen. Die Charaktere und Story waren ganz ok, aber auch nicht bahnbrechendes. Ich werde denk ich mal den zweiten Teil irgendwann holen, wenn es preislich runtergeht. Atelier Ryza war ja ziemlich lange bei 60€ und ich habe auch da abgewartet gehabt, bis ich es für die Hälfte bekommen konnte.

    Wertung, hmm. Ich sag mal 7,5/10
     
  16. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.353
    @gasperoni
    Klingt ja ganz gut. :) Wird wohl Zeit, dass ich den Teil auch endlich mal nachhole, ist schließlich der Einzige, der mir noch fehlt. :D Und das Zeitlimit gibt es also auch im neuen Teil nicht. Hatte ich mir zwar schon gedacht, da es das ja schon in den Mysterious Teilen nicht mehr gab, (wenn man mal von Firis absieht, wo es aber recht großzügig war und nur den ersten Teil der Story umfasste bevor man dann ohne Beschränkung weiterspielen konnte,) aber gut es genau zu wissen.
    Und ja, dass es nur wenige richtige Bosse gibt ist nicht ungewöhnlich für die neueren Atelier-Teile, meistens trifft man höchstens mal auf einen Standardgegner aus einem späteren Gebiet, der dann als so eine Art Zwischenboss fungiert. Richtige Bosse kann man im Storyverlauf oft an einer Hand abzählen. Dafür kann einen der letzte Boss oft in den Wahnsinn treiben, wenn man nicht drauf vorbereitet ist. :ugly: Und meistens gibt es noch ein paar optionale und Postgamegegner, die es in sich haben.
     
  17. gasperoni Well-Known Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    106
    Ja, auch bei Ryza gibt es diese optionalen Bosse, ähnlich wie die Weapons in FFVII. Ich bin mal in einen hineingelaufen aus Versehen und habe ordentlich auf die Mütze bekommen und es nicht nochmal versucht. Es vergehen zwar Tage, aber ein Zeitlimit gibt es nicht, was mir sehr gelegen kam. Das einzige, wo die Zeit eine Rolle spielt ist, wenn die Mission sagt "wait 3 days till...", oder das bestimmte Missionen und Händler nachts nicht da sind. Für einen Einsteiger wie mich war es schon ganz gut. Ich habe die Arland-Trilogie und Ayesha für die PS3 noch zuhause rumliegen und werde nachher mal eins davon spielen. Aber noch nicht sofort. Ich frage mich nur, warum die alten Teile eine englische Vertonung haben, aber Ryza nicht mehr. Dafür habe ich gelernt, dass das japanische Wort für "Fass" "Taru" ist.
     
  18. Ghost Die Lachsschaumspeise!

    Ghost
    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    16.998
    Ich habe heute Sparklite beendet.
    Ist ein Indie-Titel, der grafisch an die SNES Zeit erinnert und deshalb hatte ich zugegriffen, als ich die Retail version neulich für 10 Euro gesehen habe (Yoku's Island Express habe ich für diesen Preis dann auch noch mitgenommen, auch wenn ich da die digitale Version schon besitze).

    Wie auch immer, Sparklite ist eine Roguelike-Spiel, bei dem man alle Upgrades und Sekundär-Ausrüstungen über den Tod hinaus behält.
    Der Anfang war auch ganz nett, zumal man noch sehr motiviert ist, Upgrades zu sammeln aber leider wird das Spiel recht schnell sehr repetitiv, was auch an den zufällig generierten Welten liegt, deren Versatzstücke nicht sehr zahlreich sind.

    Zum Schluss ging es dann auch ziemlich schnell, da ich einen Run erwischte, bei dem ich zufällig einige gute Items erhielt und so alle Bosse nacheinander erledigen konnte, wobei der Endgegner dann auch ziemlich langweilig war.

    Für einen 10er war es ok, mehr aber auch nicht.
     
  19. Falk Sturmfels Well-Known Member

    Falk Sturmfels
    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Hunsrück
    Ist mir gerade mal aufgefallen, @Ghost: Wenn du noch zwei Jahre hier durchhälst, feierst du zwanzigjähriges.

    Edit: Uppala, ich selbst hab ja auch schon fünfzehn auf dem Tacho.
     
  20. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.813
    Ort:
    Luxemburg
    Ging mir ähnlich. Das Spiel ist sehr charmant und ich würde lügen wenn ich behaupten würde, dass es keinen Spaß gemacht hätte. Aber das Crafting bzw. die Alchemie war wirklich nicht mein Ding und ich habe wirklich Probleme gehabt, dahinter zu kommen – nicht zuletzt auch weil die Tutorials meiner Meinung zu wünschen übrig lassen. Kampfsystem, Charaktere, Story usw. sind allesamt nett, aber haben mich nicht vom Hocker gehauen. Teil zwei werde ich mir deshalb eher nicht zulegen, aber ich bereue den Kauf hier trotzdem nicht. War einen Versuch wert und ich bin um die entsprechende Erfahrung reicher (und die Collector's Edition ist eine gute Wertanlage).
     
  21. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.496
    Ort:
    Berlin
    @gasperoni

    Weil der Publisher ein verdammter Raffzahn ist. Nein wirklich, schau dir die DLC Preise an und dir fällt die Kinnlade runter. Nachdem der erste Testballon damals mit ausschließlich japanischer Sprachausgabe keinen Einfluss auf die Verkaufszahlen hatte hat man die englischen Stimmen einfach gestrichen um Kosten einzusparen.
    Von mir nur der Hinweis das die Teile vor Ryza tatasächlich komplett rundenbasiert sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2020
  22. gasperoni Well-Known Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    106
    @maryokutai

    Ja, die Tutorials waren wirklich nicht sehr hilfreich. Ich musste auf Youtube zurückgreifen, wo einige es wirklich deutlich besser erklärt hatten.

    @Splandit

    Ja, da sagst du was. 5,49€ pro extra Storyerweiterung eines Charakters. Das Ding ist, dass die Charaktere nicht wirklich viele Momente hatten in der Hauptstory. Ich hätte da gerne mehr von ihnen gesehen. Dafür aber diese ganzen Addons zu zahlen, sehe ich nicht ein.
    Das die anderen Teile komplett rundenbasiert sind weiß ich. Ich hatte Ayesha und Totori etwas angespielt, aber wollte mit Ryza anfangen, da es als einsteigerfreundlicher gilt. Ich denke ich werde irgendwann mich mehr mit Atelier Ayesha beschäftigen.
     
  23. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    habe gerade Robotics Notes Elite (47 Stunden) beendet (PS4)
    und der nächste Toptitel der Reihe
    der Grafikstil ist ziemlich gewöhnungsbedürftig da man hier 3DFiguren vor 2D Hintergründen hat
    der Soundtrack ist top, die japanische Synchro ebenfalls
    die Story ist in mehrfacher Hinsicht sehr gut, zum einen ist das Ding spannend wie sonst was (ist eine SciFi/Mystery Story) und bietet keinen Fanservice, Datingzeug oder sonst irgendwas in die Richtung und zum anderen steht hier eine Sache im Mittelpunkt die bei Chaos Child nur angedeutet wurde
    und auch wenn die Story sehr gut als Stand Alone funktioniert so bietet das Game für Fans der Reihe den Bonus das es letztlich die Storys von Steins Gate, Chaos Child (und Chaoshead) und Steins Gate 0 (und wahrscheinlich noch andere Titel der Reihe) zu einer großen Storyline verbindet und irgendwann muss da einfach ein gigantisches Crossover als Finale kommen
    die Charaktere sind bis auf eine Ausnahme sehr gut gelungen
    die einzelnen Charakterrouten sind hier mal kein Bonus zum True Ending sondern Teil der Hauptstory da jede Charakterroute zu einem anderem Zeitpunkt spielt
    beim Gameplay gibts hier neben einigen (sehr simplen) QTE wie sonst im Genre nur die Wahl zwischen unterschiedlichen Antworten aber ähnlich wie bei Steins Gate läuft das über Ingamemessages und man bekommt keine Rückmeldung was die einzelnen Antworten jetzt verändern da die ersten Kapitel immer gleich ablaufen, völlig egal wie man antwortet, das ist anfangs etwas Try and Error aber es ist einfacher als bei Steins Gate die richtigen Antworten zu finden
    der Schwierigkeitsgrad ist hier schwierig zu beurteilen, findet man das System hinter der Sache mit den Messages kommt man gut voran, ansonsten ist das Ding absolutes Try and Error
    der Umfang passt
    Kritikpunkte gibts nicht

    Edit:
    habe gerade Robotics Notes Dash (26 Stunden) beendet (PS4)
    nicht schlecht aber das mit Abstand schlechteste Game der Reihe das ich bisher gezockt habe
    der Grafikstil ist identisch zu Elite
    der Soundtrack und die japanische Sprachausgabe sind auch hier wieder top
    die Story istd er ganz großte Kritikpunkt am Game, hätte die VN einen anderen Titel wäre das ganze garnicht schlecht aber für einen Teil der Reihe ist das ganze deutlich zu wenig da die Charkaterrouten im Prinzip nur ein Epilog für die Charaktere ist und die True Ending Route ist eine (ganz gelungene) Fortsetzung der Events aus Elite aber da Elite eigentlich eine beendete Story hatte ist das ganze hier irgendwie überflüssig
    die einzelnen Storyrouten lassen sich aber deutlich einfacher freischalten da es das ganze System mit den Textnachrichten nicht mehr gibt, hier wählt man einfach einen Ort aus an dem man gehen will und so triggert man die Charakterrouten und des kaum Entscheidungen gibt ist es easy alles freizuschalten
    dadurch ist der Schwierigkeitsgrad sehr niedrig
    der Umfang passt
    bis auf die Story gibts keine Kritikpunkte

    :) :) :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2020
  24. Rave Well-Known Member

    Rave
    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    2.305
    Magna Carta 2 (ca. 42Stunden)

    Nun ist es vollbracht und ich habe mein letzetes 360 Only Spiel beendet.

    Eine schöne Geschichte, bei der man nicht immer sagen konnte was jetzt gut oder schlecht ist. Auch bei der letzten Entscheidung am Ende hängt immer noch etwas schlechtes nach. Aber ich hätte wohl auch so entschieden.
    Gibt es eigentlich ne Fortsetzung oder war das der letzte Magna Carta Teil?
    Manche Bosse waren teils sehr unfair, aber spätestens im 2. Anlauf habe ich jeden Gegner besiegen können.
    Das Kampfsystem war auch mal was anderes und gut Balanciert.

    Leider kann man nun nicht mehr die Erfolge für alle Waffen und Live Dialoge holen, da MC2 nicht mehr im Xbox Marktplace existiert. :ugly:

    Aber gut das ist jetzt nicht wirklich spielentscheident.

    Wer es noch vorhat zu spielen würde es wärmstens empfehlen.
    Leider funktioniert es aktuell nur auf der 360. Aber mal sehen was die Zukunft bringt.
    Ich habe noch die Hoffnung, das wenn alle One Spiele gut funktionieren es weitere Xbox und Xbox 360 Titel in die AK schafft.


    Jetzt kann ich endlich die 360 abbauen und die PS4 mal verräumen und nicht aufm Boden stehen lassen. :ugly::banana:
     
    Oli_Anderson gefällt das.
  25. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.130
    Ort:
    Vienna
    Glückwunsch.
    Bei mir dauerts noch bis ich die LastGen entgültig verabschieden kann.^^
     
  26. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.353
    Rayman Legends (PS4)

    Rayman Legends ist definitiv eines der besten 2D Jump and Runs, die ich je gespielt habe, allerdings auch eines der Schwersten. In den meisten Fällen hat es aber großzügige Checkpoints, so dass sich der Frust in Grenzen hält und man es dennoch recht gut durchzocken kann. Aber es gibt auch Ausnahmen, zum Beispiel Level, die zwar kürzer sind, dafür aber keine Checkpoints haben, oder aber Sprungpassagen, wo man schon fast auf die Nanosekunde genau richtig abspringen muss um sie zu schaffen. Solche Passagen können etwas frustrierend werden, kommen aber zum Glück nicht zu oft vor. Allerdings gibt es einige Level, bei denen man den Levelaufbau quasi auswendig lernen muss um sie schaffen zu können, gerade einige der Level unter Zeitdruck fallen in meinen Augen in diese Kategorie. Eine gewisse Furstresistenz sollte daher schon vorhanden sein, meistens retten die fairen Rücksetzpunkte den Spielspaß aber.

    Und wer Jump and Runs mag die auch ruhig mal etwas fordernder sein dürfen, wird hier definitiv viel Spaß mit haben, denn das Spiel hat nicht nur ein klasse Design mit viel augenzwinkerndem Humor, es ist auch sehr umfangreich. Es gibt sechs Welten, die jeweils ein Thema haben und in jeweils 10 oder mehr Level haben dürften, inklusive Bosslevel. Ausnahme ist da nur die letzte Welt, die ist ein wenig anders und hat auch weniger Level. Dennoch, allein diese Hauptwelten bringen bestimmt gut 50 oder mehr Level mit, und das ist ja noch nicht alles. Im Laufe des Spiels kann man für den Großteil dieser Welten auch noch sogenannte Heimsuchungslevel freischalten, in denen man unter Zeitdruck das Ziel erreichen muss. Und dabei handelt es sich nicht um Time Trials der normalen Level sondern eigene Level, auch wenn die deutlich kürzer sind als die regulären Level. Diese verdoppeln die Anzahl der Level also fast. Und dann gibt es noch die Originlevel, die man über Rubbellose freischalten kann, aber zu denen komme ich etwas später. Die Originlevel sind noch mal vier Welten inklusive eigenen Bossen, so dass man auf weit über 100 Level kommt. Über fehlenden Umfang kann man sich also nicht beklagen. Und da zähle ich die täglich oder wöchentlich wechselnden Onlineherausforderungen noch gar nicht mit.

    Die Story von Rayman Legends ist, wie bei vielen Jump and Runs, schnell erzählt. Albträume haben die Traumwelten übernommen und die dort lebenden Kleinlinge gefangen genommen, und man muss sie retten. Fertig. Dazu begibt man sich dann also von Level zu Level, die in Form von Gemälden in den Weltengalerien hängen. Neue Level werden dabei durch absolvieren vorhergegangener Level freigeschaltet, sind manchmal aber auch gesperrt bis man die erforderliche Anzahl an Kleinlingen gerettet hat.
    In den Welten kann man dann springen, Sprinten und Schlagen, das sind die Mittel, mit denen man die Level lösen muss. Hin und wieder bekommt man auch andere Fähigkeiten, wie z. B. schießen oder einen Helfer, der für einen auf Knopfdruck sonst unerreichbare Objekte manipulieren kann. In den Leveln gibt es immer entweder drei oder zehn Kleinlinge zu finden. Sind es drei sind sie eigentlich immer im Level direkt gefangen und man muss sie einfach nur finden und ihre Gefängnisse zerschlagen, sind es zehn sind zwei davon in Bonusräumen, die man finden und lösen muss, der Rest in den Leveln selbst. Ansonsten kann man in den Leveln noch Herzen finden, die einen einen Treffer aushalten lassen, von denen man aber auch nur maximal eins haben kann, und Lumen. Lumen sind so eine Art Leuchtkäfer und vergleichbar mit den Münzen aus Mario, nur dass sie keine Leben oder so was geben, dafür aber das Ergebnis des Leveln bestimmen. Außerdem kommen sie oft in Gruppen vor, in denen eines leuchtet. Sammelt man dieses zuerst ein, gibt es die doppelte Menge an Lumen und ein anderes der Gruppe fängt an zu leuchten, man sollte sie also in einer bestimmten Reihenfolge sammeln wenn man ein möglichst guter Ergebnis möchte. Denn am Ende jeder Welt bekommt man zwei Pokale, entweder Gold, Silber oder Bronze. Einen gibt es für die Anzahl der geretteten Kleinlinge, und einen für die Menge an gesammelten Lumen. Außerdem kann man in den regulären und den Originleveln in jedem Level noch ein Rubbellos ergattern, wenn man genug Lumen hat. Diese Lose sind immer zwischen Silber und Goldpokal eingeordnet und geben eine zusätzliche Belohnung. Entweder Lumen für die Gesamtmenge, einen Kleinling, ein Kuscheltier oder aber ein Originlevel. Und alles davon hat eine Bedeutung. Denn von den Kuscheltieren kann man in der Sammlung täglich Lumen einsammeln, und mit den gesammelten Lumen schaltet man weitere Helden frei, die man spielen kann. Spielerisch unterscheiden sich die anderen Helden nicht von Rayman, sind also eher neue Skins, es ist dennoch ganz nett.

    Das Spiel macht in meinen Augen nicht viel Falsch, für mich klare 9/10 Punkte. Optik und Sound sind in meinen Augen über jeden Zweifel erhaben, es gibt sogar ein paar Level, in denen die Musik eine besondere Rolle spielt. Auch spielerisch gibt es eigentlich nicht viel zu meckern. Die Level haben zwar einige unfaire Stellen, die fairen Rücksetzpunkte verhindern aber meistens dass Frust aufkommt, so dass es mit wenigen Ausnahmen eher ein angenehmes Fordern ist und eine Motivation, die Stelle doch noch zu schaffen. Durch die Kleinlinge und Lumen wird man belohnt, wenn man die Level richtig gut abschließt, das Motiviert zusätzlich. Und die Level bieten auch genug Abwechslung um nicht langweilig zu werden. Es spielt also defintiv mit in der Top Liga der 2D Jump and Runs, auf Augenhöhe mit Größen wie Donkey Kong oder Mario.
     
    Helljus und Konsolomio gefällt das.
  27. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.927
    Ort:
    Milan
    Die Musiklevel sind meine absoulten Highlights bei Rayman :)
     
  28. Rave Well-Known Member

    Rave
    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    2.305
    Danke, endlich schauts hier auch aufgeräumter aus. :topmodel:

    Aber ein paar LastGen Spiele habe ich noch übrig (BlueDragon, Lost Odyssey, Ninja Gaiden 2 und noch paar mehr) aber die laufen in der AK ja besser als auf der alten 360 + da habe ich auch kein Laufwerkproblem. :)
     
  29. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.496
    Ort:
    Berlin
    @Rave

    Das war der letzte Teil. Du könntest höchstens die 2 Vorgänger spielen.
     
  30. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.130
    Ort:
    Vienna
    Freu dich schon mal auf NG2.
    Imo bester Teil.
    Teil 3 könntest du auch noch spielen....
     
  31. Rave Well-Known Member

    Rave
    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    2.305
    @Splandit
    Die gabs auf PC und PS2 oder?
    Ich glaube mich zu erinnern, mal einen Teil am PC angefangen zu haben. Ist mir aber dann doch bissl zu alt.
    Gab es aber sonst nichts anderes dazu? Kein Manga, Buch oder Manhwa? Scheint sich ja fast nicht verkauf zu haben. :uff:

    @Oli_Anderson

    Den habe ich auch noch durch Games with Gold.
    Silent Hill Downpour in 3D will ich auch noch unbedingt spielen und Dead Space 2 &3...
    So ganz wird mich die Last Gen also noch nicht verlassen.
    Nur die Konsole hat seine Dienste Pflichtbewusst beendet. (Durch schütteln, damit das Laufwerk sich wieder dreht. :ugly:)
     
  32. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.130
    Ort:
    Vienna
    Hehe,jetzt weißt du wie mir es geht.
    Aber ich will nun doch den Schlussstrick ziehen....bei mir halt dann entgültig.^^
     
  33. Rave Well-Known Member

    Rave
    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    2.305
    Gute Entscheidung. Schließlich warten ja genügend CurrentGen Spiele auf dich ^^

    Ich werde mich jetzt auch nicht auf die 360 Titel versteifen und nur hin und wieder mal einwerfen.
    Durch die AK läuft ja zum Glück nichts mehr weg. :)
     
  34. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.496
    Ort:
    Berlin
    @Rave

    Genau Teil 1 gibt es für den PC und "Magna Carta 1" für die PS2 und PSP.

    Und nein, es gibt kein Zusatzmaterial.
    Frag mal die Fans von War of Genesis, der 2. Reihe des Studios. Die warten seit 20 Jahren auf Teil 4 der die Geschichte abschließt.

    Aber gut das du mich erinnerst, ich muss mal meine Manhwa weiterlesen. Die hatte ich fast vergessen
     
  35. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    20.269
  36. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    habe gerade Buried Stars (35 Stunden) beendet (PS4)
    spassige und bodenständige VN
    der Grafikstil ist etwas gewöhungsbedürftig, passt aber
    der Soundtrack ist gut, die japanische Synchro ebenfalls aber viele Dialoge sind nicht vertont
    die Story ist spannend, bodenständig und man kann deshalb richtig gut miträtseln, dazu hat man noch einiges an Gesellschaftskritik ins Game gepackt (zum Thema Socialmedia und Castingshows) und das hat man tatsächlich sehr gut umgesetzt
    die Charaktere mit ihren Backstorys sind nicht schlecht, kommen aber auch nicht über Genrestandard hinaus
    in Sachen Gameplay ist das Game eine klassische VN bei der man Entscheidungen trifft aber hier gibts auch etwas mehr Gameplay
    man bekommt bei den Dialogen immer wieder Keywords die man an bestimmten Punkten der Story nutzen muss und das wird vor allem gegen Ende doch etwas fordernd da man bei der Story viel Wert auf Details legt
    gibt auch jede Menge Endings, die sind sich aber relativ ähnlich und es gibt 2 verschiedene Storyrouten und nur auf einer kann man das True Ending erreichen, spielt man aber die andere zuerst dann spoilert man sich einiges aus der True Ending Route
    auch die Affinityratings der Charaktere beeinflussen die Endings da es für jeden Charakter mehrere Epiloge gibt die dazu noch an bestimmte Endings angehängt sind
    daher ist es relativ einfach das True Ending zu erspielen aber das macht das erspielen aller Endings und Epiloge nicht ganz einfach
    der Umfang passt
    Kritikpunkte gibts nicht aber mir persönlich ist die ganze Story einfach zu bodenständig (die Post True Ending Storyroute war dafür absolut meins)

    :) :) :) :)
     
    Splandit gefällt das.
  37. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.496
    Ort:
    Berlin
    Dein toller Blog wurde bereits abgeschaltet. Man kann die Seiten nicht mehr öffnen. :(
     
  38. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    habe gerade Icey (3 Stunden) beendet (PS4)
    völlig geniales Game
    die Grafik ist gut, Ruckler gibts nie
    der Soundtrack passt, die Synchro ist sehr gut
    Steuerung ist top
    die Story ist eigentlich ganz simpel aber der Witz ist das ein Kommentator jede Aktion des Spielers kommentiert und dem Spieler immer sagt was er machen soll und es überhaupt nicht mag wenn man nicht das macht was er sagt, damit kommt viel Humor ins Game und vor allem gegen Ende bieten die Entwickler da ein paar echt geniale Ideen auf (vor beim vorletzten Boss)
    in Sachen Gameplay ist das Game ein 2D Brawler mit unterhaltsamen Combosystem und sehr schnellen Kämpfen
    der Schwierigkeitsgrad ist fair
    der Umfang passt für so ein Game
    Kritikpunkte gibts nicht

    :) :) :) :)
     
    Splandit gefällt das.
  39. Hate Hate Haters! Well-Known Member

    Hate Hate Haters!
    Registriert seit:
    26. November 2002
    Beiträge:
    1.998
    Predator, wirst du deine Reviews im GS Forum weiterführen, wenn nächste Woche das GP Forum geschlossen wird?
     
  40. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.308
    da der Wechsel ins Gamestar Forum momentan bei mir die wahrscheinlichste Option ist ja

    :) :) :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2020
Top