Wii U, Top oder Flop?

Dieses Thema im Forum "Meinungen zum Heft" wurde erstellt von Maksee, 12. Juli 2011.

  1. Hallo zusammen,

    für die Leserbriefe der nächsten GamePro hätte ich mal wieder gerne ein paar Stimmen aus dem Forum.

    In der aktuellen Ausgabe interessiert mich eure Meinung zur Wii U.
    Denkt ihr die neue Konsole wird eine goldenen Zukunft haben oder wird Nintendo auf dem wahrscheinlich überteuertem Controller sitzen bleiben?

    Ach ja, wenn ihr Bilder von eurer GamePro-Sammlung, von Spieleerlebnissen oder außergewöhnliche Ingame-Screenshot habts, dann schickt sie doch mit einem kleinem Text einfach an post@gamepro.de. Ich würde mich freuen.


    LG
    Maxee :)
     
  2. Wulfaz keep trollin', trollin', trollin'

    Wulfaz
    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    8.165
    Ort:
    in der Feldmarkt Holstein
    Ich seh Wii U mit gemischten Gefühlen: Auf der einen Seite könnte Nintendo damit auch "echte Spieler" wieder zum Wechsel auf deren Plattform bewegen. Auf der anderen Seite frage ich mich ernsthaft, wie man vernünftig das "Ipad mit Knöpfen" einsetzen will. Diese ganzen Spielereien mit übertragbarem Bildschirm, Bewegungsradar bei Alien auf dem Pad etc. sind ja auf dem Papier ganz nett, ich persönlich kann mir aber nichts nervigeres Vorstellen als Ständig von TV auf Pad auf TV zu schauen. Ich hoffe wirklich, dass Nintendo das Konzept nochmal überdenkt oder zumindest die Möglichkeit bietet, "normale" Controller zu verwenden.

    Solange ich nicht selbst Hand anlegen konnte, ist die Wii U für mich nicht attraktiver als die Wii.
     
  3. Bis jetzt: Flop.

    Die Wii war ja schon gewagt, hat sich dann aber doch ganz gut gehalten und über die Jahre eine ordentliche Zahl an Spielen die es wert sind gespielt zu werden angehäuft.

    Die Wii U bereitet mir durch den neuen Controller Bauchschmerzen. Für Ego-Shooter Games sieht das "Ding" einfach absolut unbrauchbar aus.

    Klar, ein Rollenspiel mag Spaß machen, wenn man Map/Inventar auf dem Touchscreen hat und sich so das Inventar aufrufen sparen kann aber ansonsten sehe ich darin keinen nutzen.

    Wenn man unterwegs spielen möchte gibt es den 3DS und andere Handhelds, wer will da schon mit diesem riesen Controller herumlaufen?

    Auch für daheim ist mir das zu unhandlich und ich kann mir nicht vorstellen dass es sich damit angenehm spielen lässt.

    Dazu kommt noch dass viele Leute (mich eingeschlossen) den Controller ab und an fallen lassen, aus welchem Grund auch immer. Und niemand kann mir sagen dass der Wii U Controller einen Sturz aufs Display überlebt.

    Selbst wenn es möglich wäre ihn im Laden zu kaufen (was ja offensichtlich nicht geht) hätte ich keine Lust X Euro für einen Controller auszugeben.

    Da war die Wii aber auch nicht besser mit einem Preis von 90 Euro für Wiimote, Nunchuk und Wii Motion +. Für den Preis bekommt 2 brandneue Spiele oder 2 XBox Controller.

    Ich kann mir aber gut vorstellen dass Nintendo reagiert und das alles zu einem guten Ende bringt, hoffe aber auch dass dieses ganze Soziale Netzwerk Zeug, der Gamerscore/Throphy Mist und die ganze Annäherung an den PC zurückgefahren werden.

    Sonst brauche ich keine Wii U, einen Spiele PC hab ich nämlich schon.
     
  4. SonOfOdin GPF-Verschwörungstheoretiker

    SonOfOdin
    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    9.347
    Stimme meinen beiden Vorrednern zu.

    Schwachpunkt 1: Der Controller. Sieht sehr unhandlich aus und wie ich damit Shooter spielen soll kann mir wohl nur Nintendo beantworten.
    Auch das der Controller mal gewollt mal nicht gewollt ausversehen durchs Zimmer segelt kommt hin und wieder mal vor. Und wie soll das Ipa.... *hust Wii U Controller dings das überleben?
    Geht das dinge kaputt kann man sich nicht mal einen neuen Kaufen? Oder selbst wenn es möglich wäre sich einen neuen zu Kaufen, 200€ für nen CONTROLLER?! Nein danke BIG-N!
    Auch kommt es vor das manche leute noch Splitscreen spielen. Wenn der Kumpel keine WiiU hat geht das also nicht weil man keinen 2. Controller bekommen kann?

    Schwachpunkt 2: So toll Zelda auch ist kann ich auf die 12. Aufwärmung von Mario, Star Fox oder eben auch zelda langsam verzichten. Vorallem wenn man gefühlte 30 Jahre auf einen Potenziellen Top Titel von Nintendo warten kann.
    3 Hersteller scheinen an dem ding wohl Interresiert zu sein aber es wird dauern bis Big N, nach der WII, wieder Spiele von 3. Herstellern in großer massen bringen wird.

    Schwachpunkt 3: Die Technik. Bisher hört man nur "Soll gleichwertig mit PS3 und 360 sein." oder "Technisch etwas stärker als die beiden HD Konsolen."
    Wenn man wirklich davon ausgeht das die WII U keinen großen Sprung macht wird Nintendo sobald die PS4 und Box720 kommt die gleichen Probleme wie mit der WII haben. Die beiden Konurrenten sind wieder deutlich stärker und das einzige was die WII U hervorhebt ist dieser komische Controller. Big N denkt wohl was bei der Wii funktioniert hat, klappt auch bei der Wii U.

    Mein Fazit:
    Ich halte von dem Kasten nichts.
    Nintendo hat bei mir persönlich seid der N64 sowieso den Schwarzen Peter.
    Gamecube war ganz okay, vorallem wegen dem Only Resident Evil am anfang. Aber mit der Wii gings dann wieder bergab. Schade Big N..
     
  5. Kabukichan KIRYU-CHAAAN!

    Kabukichan
    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    12.280
  6. Falk Sturmfels Well-Known Member

    Falk Sturmfels
    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    8.590
    Ort:
    Hunsrück
    Ich finde es bemerkenswert, dass die meisten Stimmen zu WiiU die Anmerkungen der Journalisten über den überraschend gut in der Hand liegenden TabCon ignorieren. Wichtig an der Konsole wird der Startsupport sowie die Fokussierung seitens Nintendo auf die Dritthersteller.

    Viele sagen, dass Nintendo doch endlich mal seine Marken überdenken soll. Angesichts unglaublicher Verkäufe beispielsweise von Mario Kart wird man das allerdings vermeiden. NEUE Franchises sollten auf WiiU kommen, das ist der Weg, um Corespieler zurück zu BigN zu holen.

    Ich persönlich freue mich auf das Gerät, gerade weil mich der TabCon überzeugt.
     
  7. .*)_mfx_(*. GAYMER

    .*)_mfx_(*.
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    5.949
    eine "goldene zukunft" sehe ich absolut nicht.....das gerät wird es verdammt schwer haben,denn "casual"-user sind mit der wii eigendlich ganz zufrieden und "core"-user haben alles was sie brauchen auf 360 und ps3 - wenn ja wenn die nintendo eigenen titel nicht wären.......;)


    schafft es ninteno die wichtigsten marken (mario,zelda,metroid) spektakulär "rundzuerneuern",dann haben sie wichtige trümpfe in der hand,sollte nintendo allerdings auf die idee kommen,das es mit "mario galaxy HD","mario galaxy 2 HD,"mario kart wii HD","metroid trilogy HD","zelda twilight prinzess HD","zelda skyward sword HD",usw... getan ist,dann seh ich schwarz - sowas kann man für kleines geld irgendwann als "bonus" rausbringen,aber die treibenden titel MÜSSEN neu sein!
     
  8. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.752
    Ort:
    Im Keller
    Man kann nur hoffen, dass der Controler auch wirklich das angekündigte kann.
    Mit Wii Remote sollten ja auch authentische Schwertkämpfe etc. möglich sein. Aber dann war die Hardware doch zu schlecht und es kam Wii Motion +:rolleyes:
     
  9. Wulfaz keep trollin', trollin', trollin'

    Wulfaz
    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    8.165
    Ort:
    in der Feldmarkt Holstein
    Und Journalisten sagen auch das alles mit nem Apfel drauf ist das nonplusultra ist.... trotzdem taugen die Geräte imho nichts, denn man kriegt weitaus besseres in niedrigeren Preisabschnitten.

    Solange ICH als Normaler Spieler keine Hand angelegt habe, ist das ganze Wii U-Thema für mich nichts weiter als ein Gimmick. Bisher kam ich auch ganz gut ohne Wii, Move oder Kinect zu recht - welchen Mehrwert soll mir da das Pad bringen? Das kann mir weder Nintendo noch irgendein Journalist beantworten - Huiiii, ein Bewegungsradar bei Alien, Huiiiiii nen Inventar mit 3 Slots für Zelda welches nicht aufm TV ist sondern umständlich per Touchscreen bedient wird obwohl ich auf dem 50" 3D Fernseher daddel.

    Da wären bei mir beim nächsten Kritikpunkt - wenn die Wii U 3D Fähig ist, was mach ich dann mit dem IPad? Brille abnehmen um was erkennen zu können auf dem 3,5" Schirm? Und dann wieder aufsetzen? Spielspaßkiller....
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2011
  10. @vorredner:

    warum sollen sich denn damit Ego-Shooter schlecht steuern lassen?
    Ist doch alles dran was man benötigt. 2 Sticks,Schultertasten,etc
     
  11. Kabukichan KIRYU-CHAAAN!

    Kabukichan
    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    12.280
    Naja, das sind die gleichen Journalisten (und Branchenmitarbeiter), die die Wii damals in höchsten Tönen vorschussgelobt haben. Sie hatten mit ihren Erfolgsprophezeiungen zwar auf gewisse Art und Weise recht behalten, aber eben nur, weil mit der Steuerung keine zusätzlichen sondern völlig neue Käuferschichten erreicht wurden. Für Coregamer ist die Wii bis heute nahezu überflüssig, sofern man mehr als nur Nintendo-Franchise oder Partyspiele haben will.

    Ich halte mich aus einer Diskussion aber auch lieber raus und lasse mich überraschen, da ich ungerne in Lobhuddelei oder Bashing einstimme, bevor ich irgendetwas Marktreifes in den Fingern hatte. Ich hatte damals auch Probleme mit kabellosen Controllern, weil ich das für Akku/Batterieverschwendung hielt, aber heute will ich nicht mehr ohne ;) Ich hatte meine ersten Gedanken ausformuliert und zu denen stehe ich auch nach wie vor. Nintendo mag mit seinem Weg Recht behalten, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass auch die Größten kleine und große Fehlentscheidungen treffen können.

    Fakt ist aber, dass ich den Release der Wii U absolut erwarten kann und bis dahin (und darüber hinaus) sicher keine schlaflosen Nächte haben werde :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2011
  12. .*)_mfx_(*. GAYMER

    .*)_mfx_(*.
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    5.949
    was ich natürlich geil finde ist ,das ich dann ENDLICH mal z.b. new "super mario bros wii" auf meinem 22"tft nebenbei zocken kann ,da ich die "wii u" problemlos per hdmi anschliessen kann :)
     
  13. HBD4ever Well-Known Member

    HBD4ever
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    6.001
    Ob Top oder Flop lässt sich jetzt noch gar nicht sagen. Wir können hier lediglich spekulieren. Denn mal ehrlich: was genau hat Nintendo denn gezeigt? Das Design des Pads. Dazu viele, viele Videos was mit dem Teil theoretisch möglich ist. Und die Aussage dass es technisch ca. mit den aktuellen Konsolen gleichziehen wird. Gestützt durch Videos der Konkurrenzkonsolen (!!!). Ein wirklich Urteil lässt sich darüber nicht wirklich bilden.

    Ich hab eher das Gefühl Nintendo wollte mit diesem Appetithäppchen mal die Reaktion von Gamern und Journalisten testen. Aufgrund dieses Feedbacks wird sich Nintendo jetzt nochmal richtig an die Wii U setzen und sie in den Finalstatus bringen. Ich halte das für einen geschickten Schachzug um rauszufinden was die Leute wirklich bei der Wii-U haben wollen.

    Ich tippe auf eine Präsentation bei der E3 2012 die sich in vielen Punkten deutlich von dem unterscheidet was Nintendo uns dieses Jahr in der Theorie gezeigt hat...
     
  14. Ich kann dazu lediglich sagen:

    Die Leute haben anscheinend zu viel Geld und absolut nichts aus Wii gelernt.

    Okay, damit der Post mehr Substanz gewinnt - 3DS hatte ich anfangs ebenso kritisch beäugt, aber hier ist der Unterschied -> Es ist 3D, ein Zusatz, ein Gimmick.
    Entwickler können da einfach ein bisschen rummanschen, aber trotzdem ein normales Spiel programmieren.

    Bei WiiU werden wieder irgendwelche Extrawürste gedreht werden, auch wenn jetzt endlich gscheiter Dritthersteller-Support garantiert wird, der schon vor was weiß ich wie vielen Jahren eigentlich schon hätte stattfinden sollen.

    Forger
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juli 2011
  15. Welche Probleme hatte Nintendo denn mit der Wii? Also meines Wissens nach hat Nintendo seit 2007 die größten Marktanteile mit dem Wii, teilweise bis 50%. Und das bis heute noch.
    Ich denke eher, die Reaktionen von Sony (Stichwort Move) und Microsoft zeigen, dass DIE ein Problem mit dem Wii gehabt haben.

    ...und irgenwie sehe ich gedanklich schon ein "PlaystationPad" im Regal beim Elektrohändler stehen...
     
  16. SonOfOdin GPF-Verschwörungstheoretiker

    SonOfOdin
    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    9.347
    Kann man schlecht vergleichen.
    Nintendo will die Core Gamer wieder gewinnen, und dafür braucht eine Konsole power.
    DIe Wii war so erfolgreich weil sie 1. sehr Günstig war im vergleich zur Konkurrenz und 2. auf Casual ausgelegt war und so die nicht zocker angezogen hat.
    Viele spielen halt gerne indem so vorm Fensher rumhampeln können.

    Die WiiU versucht das irgendwie zu verbinden. Casual und Core.
    Aber für Casual wird die Konsole bestimmt zu Teuer (reine vermutung meiner seite!) und für die Core Fraktion zu Schwach (sobald die neuen M$ und Sony Konsolen kommen.)

    Mit der Move und Kincet sollte nachgezogen werden, klar.
    Man hat gesehen das WIi wegging wie Warme Semmel und wollte Geld haben.
     
  17. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Die WiiU sitzt irgendwie zwischen den Stühlen.

    Die Casual Gamer, die schon mit der Grafik der Wii zufrieden waren und sich vielleicht zwei bis drei Spiele gekauft haben, brauchen die WiiU nicht, die ja auch die alten Wii Controller unterstützt, da ihnen die Grafik egal ist und sie mit ihrer Wii zufrieden sind. Nur wegen des neuen Controller-Konzeptes werden sie wohl kaum die, ich schätze mal 250 Euro minimum, eher mehr, für eine neue Konsole ausgeben, die ihnen ansonsten keinen Mehrwert bietet.

    Die Core Gamer haben alle schon eine PS3 oder XBox360 und warten doch jetzt schon seit über einem Jahr auf die nächste Konsolengeneration mit besserer Technik und hübscherer Grafik. Warum sollten sie sich ein Jahr vor dessen erscheinen für teures Geld eine neue Konsole kaufen, die optisch nicht viel mehr drauf hat als ihre alten?

    Wie wir alle wissen orientieren sich Multiplattformtitel eh an der schwächsten Konsole und amerikanische Multiplattformer eh an der XBox 360. WiiU Versionen von 3rd Party Entwicklern werden also nicht besser aussehen, sondern exakt genauso wie bei der (veralteten) Konkurrenz.

    Bleiben die Massen an Nintendo Fans, die gerne wieder das nächste Mario, Metroid, Zelda, Pokémon, Smash Bros, also die Nintendo Hausmarken, zocken wollen. Aber die splitten sich auch auf, auf die Gelegenheitsspieler, die seit 25 Jahren ausschließlich Nintendo Konsolen zocken, und auf die Core Gamer, die eh schon mind. eine andere Konsole zu Hause haben. Da die Spielepreise für Nintendo Konsolen eher im Premiumbereich liegen, sehe ich nicht, dass diese beiden Gruppen viele andere Titel für eine WiiU kaufen würden. Die Wii mag ja mit Abstand die meistverkaufte Konsole sein, sie ist aber auch mit Abstand die Konsole, wo die Spieler die wenigsten Titel für gekauft haben. Die Core Gamer nämlich nur die großen Nintendo Marken, die Casualspieler ein bis zwei Partygames, das war es doch im groben.

    Für die 3rd Party Hersteller ist es egal, ob sie ein XBox 360 Spiel durch den Converter (Compiler) für die PS3 jagen oder auch noch zusätzlich nebenher für die WiiU. Die Kosten dafür sind im Verhältnis zu den Herstellungskosten minimalst und die Verkäufe für die anderen Konsolen nimmt man dann gerne mit. Entsprechend "rangeflanscht" wird dann bei diesen Titeln auch die Unterstützung für den Controller sein. Die meisten Titel, die den Screen vernünftig nutzen werden, werden Exklusivtitel sein, dabei wird es sich meiner Erfahrung nach zu urteilen zu 99 Prozent um grafisch auf absolut unterstem Niveau befindliche Casual-Games handeln.

    Und wie schon gesagt, warum sollten Casual Gamer dann die WiiU kaufen, wenn sie das faktisch gleiche auch auf der Wii haben könnten? Was mich jetzt zu dem Schluss bringt, dass Nintendo vielleicht besser gefahren wäre, das Pad ähnlich wie Move und Kinect als optionales Zubehör für Wii anzubieten und dann im kommenden Jahr, wenn sie es wirklich wollten, mal wieder einen Anlauf wägten, auf dem Core-Markt mit einer richtigen "Next Gen" Konsole mitzumischen. Schade, dass sie dazu nicht den Schneid hatten sondern auf Nummer Sicher gehen wollten. Ich bin eigentlich Nintendo Fan, aber irgendwie hoffe ich, dass die WiiU nicht einmal annähernd so erfolgreich wird wie das (leider ziemlich untergegangene) N64 oder der Gamecube (die ich beide sehr mag, auch wenn der Gamecube auch schon fast gar keine interessanten Spiele hatte).
     
  18. Kabukichan KIRYU-CHAAAN!

    Kabukichan
    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    12.280
    wenn du so auch in deinem Blog schreibst schaue ich öfter mal vorbei :) Ich hab jedenfalls direkt mal deinen Shenmue vs Yakuza Artikel verlinkt
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2011
  19. Also um der Anti Nintendo Stimmung der Gamepro ( Redaktion plus Leserschaft ) mal was entgegenzusetzen:

    Die Wii war sehr erfolgreich, erfolgreicher als PS3 und XBOX 360. Und sie war zwar günstiger, aber kaum günstiger als die XBOX. Dazu kommt, dass Nintendo als einziges Unternehmen der drei von Anfang an Gewinn machen konnte per verkaufter Konsole. Sony zahlt ja wohl immer noch drauf. Insofern haben wohl eher Sony und MS mit der Wii Probleme. Dazu passt auch, dass MS wohl schon ein Pendant zur Wii U in den Startlöchern hat und abwartet wie erfolgreich die Wii U wird, um nächstes mal nicht so zu spät zu kommen wie mit Kinect.

    Dann wäre es nett mal all den Redakteuren zu glauben die schreiben, das der Controller handlich sein soll.
    Ausserdem kann er nur Streamen, also nicht unterwegs benutzt werden. Ist also auch keine Konkurrenz für den 3DS und wird ohne großartige eigene Recheneinheit natürlich nicht übermässig teuer werden.

    Dann finde ich lustig, dass Nintendo vorgeworfen wird immer die selben Spiele zu machen. Als Beispiel: Zelda Majoras Mask->Windwaker->Twilight Princess = Riesenunterschiede. Super Metroid -> Metroid Prime -> Metroid Other M = große Unterschiede. Mario 64->Mario Sunshine->Mario Galaxy = wieder sehr unterschiedlich ( nicht zu reden von Paper Mario, NSMBWii usw. ). und die Liste kann man noch ewig weiterführen. Mariokart bleibt gleich, aber hey, es verkauft sich wie geschnitten Brot. Also warum ändern?? Und erkläre mir mal einer die Riesenunterschiede zwischen dem ganzen Shooterkram auf PS3 und XBOX 360...

    Dann zum Thema Core Spiele. Was macht bitte ein Core Spiel aus? Die Schwierigkeit? Ich fand Mario Galaxy sehr viel schwieriger als alle Call of Duty Spiele oder Assasines Creed oder Gears of War usw. Die Spiellänge? Ich spiele an Mario Galaxy sehr viel länger als an oben genannten Spielen ( ganz zu schweigen von Metroid Prime ). Was bleibt? Die Brutalität. Na Applaus. Wenn das der Massstab ist darf Nintendo für mich gerne auf Core Spiele verzichten.

    Zur Ausgangsfrage: Ob die Wii U auch ein Erfolg wird? Keine Ahnung. Wie soll man das jetzt sagen. Man weiss nicht wie die Technik genau aussieht, man weiss nicht wann und wie die Konkurrenz nachzieht, man weiss nicht wie sich der Markt entwickelt ( wenn man sich die teilweise wirklich guten 3 Euro Spiele auf Ipad und Iphone ansieht, bin ich nur noch für absolute Ausnahmespiele bereit 60 Euro auszugeben ). Aber ein neues Zelda in HD, Mario in HD und vor allem, vielleicht ein neues Metroid Prime in HD? Das würde mir schon reichen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juli 2011
  20. hankhunter Well-Known Member

    hankhunter
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    1.729
    Ort:
    Nos Astra
    Ich glaub das M$ und Sony sich bei der nächsten Konsolengeneration wohl nicht mehr so auf die Technik setzen sondern die Konsolen eher "technisch bescheiden" entwickeln werden. Denn die Wii hat gezeigt das selbst so veraltete Hardware sich blendend verkaufen tut, im gegensatz zu den subventionierten Konsolen siehe Sony, die zahlen ja immer noch drauf. Einfach aus Wirtschaftlichkeit heraus werden die sich wohl an der Politik von Nintendo orientieren.

    Aber hier geht es ja um die WiiU und nicht um die PS4 und Xbox3:D
    Mhh ob das der große Wurf ist wage ich mal zu bezweifeln, den ich als "Wii geschädigter" werde diese Nintendo Konsole nicht kaufen, den kein GTA, Dead Island, Dead Space1&2 (nee net der Railer:D), L4D, RDR, Darksiders, GoW&GoW (ok ist exclusiv aber ich rede hier von "Erwachsenen Titeln") etc da auf der Wii Konsole einfach die Power fehlt. Solche Spiele die mich nun halt interessieren, den ich bin aus dem Alter raus wo Donkey Kong, Zelda und Mario Spiele das null plus ultra waren. Der Geschmack bleibt nun mal im fortschreiten des Alterns nun mal nicht stehen. Und da sehe ich auch das große Problem von Nintendo das sie wieder zu einer, in meiner Auffassung, Kiddie Konsole wird, die nach erscheinen von PS4 und Xbox3 wieder als technisch schwächste ins hinter treffen kommt. Denn die Spiele der Zukunft werden wohl oder übel mehr Hardware Power benötigen, das sich wiederum auf die Veröffentlichungs Politik der Publisher niederschlägt, die sich dann überlegen ob eine mögliche teure Portierung sich überhaupt lohnen tut. Aber vllt belehrt mich die Zukunft eines besseren und die WiiU wird doch der große Wurf von Nintendo. We will see^^
     
  21. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.013
    Ort:
    Luxemburg
    Das heißt irgendwann weiß man gutes Gamedesign nicht mehr zu schätzen und fällt seine Spielentscheidung nur nach dem "Erwachsenengehalt" der grafischen Darstellung? Interessant.

    Wii-U ist für mich auf jeden Fall ein Blindkauf. Ich warte seit 2006 auf die Möglichkeit, ein Metroid und F-Zero in HD spielen zu können. Mehr brauche ich nicht.
     
  22. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Gute Idee, ich habe meinen Post noch etwas ausgeschmückt und in einen richtigen Artikel für den Blog verwandelt. Und ja, ich schreibe eigentlich immer so ... ^^
    Äh, wo wurde verlinkt?

    Ich habe per se nichts gegen kindlichere Spiele - hin und wieder. Aber im allgemeinen ziehe ich Titel mit erwachsenerem Look inzwischen deutlich vor. Deswegen sind die Nintendo Spiele für mich auch eher für Zwischendurch und aus Sammelleidenschaft.

    Ich denke es ist weniger "Anti-Nintendo" als die Besorgnis, als richtiger Zocker mal wieder zu kurz zu kommen.

    Das Problem dabei ist nicht, dass die Konsole so erfolgreich war, das Problem ist, dass sich außer den paar Nintendo Hausmarken kaum Spiele für das Wii verkaufen ließen. Der Anreiz für 3rd Partys tolle Titel für Wii herzustellen, die nicht auf Casuals und ganz junge Kinder ausgerichtet waren tendierte deswegen ziemlich gegen null.

    Du verkennst, das die Hardware über die Software querfinanziert wird. Außerdem fahren sowohl Microsoft als auch Sony sicherlich spätestens seit den Slim Modellen auch Gewinne durch den Konsolenverkauf ein.

    Vergleiche es ein wenig mit dem Handymarkt. Ein Smartphone kostet ab 500 Euro, diverse Modelle gehen locker hoch bis 800 Euro - weitaus mehr als jede Konsole! Dennoch bekommt man diese Handys quasi geschenkt, sofern man halt einen Vertrag mit abschließt.

    Wo hast du DAS denn aufgeschnappt???

    Dass er handlich ist bezweifel ich nicht, er soll ja auch sehr leicht sein. Das Problem ist eher die Größe. Und alleine wegen des Displays wird er nicht günstig einzeln verkauft werden. Wenn man alleine schaut, was ein Wii Motion-Controller kostet - übrigens DER Grund warum ich immer noch nur einen einzigen Wii Controller habe. Ich finde die Dinger einfach völlig überteuert, wie halt so manches bei Nintendo.

    Yupp, die Serien haben sich in den letzten 20 bis 30 Jahren weiter entwickelt, aber nicht immer innovativ oder auch gut. Gerade die Gamecube Fassungen von Zelda und Mario mussten deswegen viel Kritik einstecken. Aber die Innovation, bis auf Mario Galaxy, ist in den vergangenen Jahren doch auch ziemlich ins Stocken gekommen.

    Dann führe die Liste mal weiter, bitte ...

    Weswegen ich mir auch die letzten paar Mario Karts nicht mehr gekauft habe. Ist irgendwie dann doch immer das gleiche und grafisch haut Nintendo eben auch niemanden mehr vom Hocker. Käufer hier sind halt Sammler und Neuspieler, welche die alten Teile noch nicht kennen.

    Ich spiele keine Shooter auf Konsole, ich hasse die träge Padsteuerung. In der Zeit, in der ich auf Konsole einen Gegner erschossen habe, habe ich am PC mindestens zehn erledigt.

    Davon ab, worum geht es? Es geht einmal um die neue Technik, die Spiele sehen halt jedes Jahr immer wieder einen Tick besser aus - leider nicht so bei Nintendo, wo man auf Gamecube Niveau verharrt ist und damit auf dem Stand von vor fast zehn Jahren.

    Dazu kommt, gerade Zelda werfe ich Innovationsarmut vor. Es ist immer wieder die gleiche (kindliche) Story. Was mich vor 20 Jahren an das SNES fesselte langweilt in der Hinsicht heute einfach nur. Ich bin älter geworden, ich bin anspruchsvoller. Ich möchte Abenteuer erleben die so ausgefeilt sind wie in Spielen wie Dragon Age: Origins oder The Witcher. Dass muss nicht unbedingt mit Sex und Gewalt einhergehen aber mir als Erwachsenem Spieler kommt das zugute.

    Auch hier ein Vergleich. Tolkien schrieb zunächst "Der kleine Hobbit". Vom Schreibstil und Inhalt ein absolutes Kinder-Märchenbuch. Danach verharrte er aber nicht auf diesem Niveau sondern schuf mit "Herr der Ringe" eine ausgefeiltere Geschichte mit anspruchsvollerem Schreibstil für Jugendliche und Erwachsene. Nintendo und insbesondere Zelda verharren seit über 25 Jahren auf ihrem Kinderbuchstil. Warum nicht endlich mal dem Rechnung tragen, dass die Fans von damals inzwischen erwachsen sind?

    Niemand behauptet, dass diese Nintendo Titel keine Core Games sind, ganz im Gegenteil! Das Problem, was du verkennst, ist der Anteil bestimmter Spiele auf einer Konsole. Außer diesen Nintendo Titeln und ein paar wenigen Ausnahmen gibt es halt auf den Nintendo Konsolen hauptsächlich Kinder-, Party- und Casualspiele. Effektiv gibt es vielleicht 20 bis 30 Titel, die für Gamer interessant sind - und die sind dann auch wirklich gut. Nur steht das in keinem Verhältnis zu den 500 und mehr Titeln dieser Art (wobei sicher auch viel Schrott dabei ist), die es auf den anderen Konsolen gibt.

    Auch dir sei noch einmal gesagt, es geht nicht um die Gewalt, es geht um den Stil. Auch erwachsene Menschen haben ihren Spaß an kindlich dargestellten Spielen - nur irgendwann will man auch mal etwas zocken, was doch etwas gehaltvoller ist.
    Noch mal Tolkien. Der kleine Hobbit ist klasse, aber dann liest man Herr der Ringe und die Ansprüche an ein gutes Buch steigen auf einen Schlag doch gewaltig! Genauso verhält es sich bei Spielen. Hübsche Kindergrafik und eine gut erzählte 08/15 Abenteuergeschichte ist nett, aber dieses zuckersüße, klinische reine, politisch korrekte heile Welt Szenario kommt einem dann irgendwann zu den Ohren raus, besonders wenn man dann erst einmal gesehen hat, was andere für komplexe und spannende Sagas erzählen und das in eine realistische, dreckigere, düstere Grafik verpacken, eine Atmophäre schaffen, die einem ständig das Adrenalin in den Körper pumpt, wo man mit offenem Mund dasitzt und vor allem auch mal Sachen erlebt, die man vorher so noch nicht gesehen hat.

    Ich spiele seit über 25 Jahren und habe hunderte kindsgerechte Zuckerwatte-Games gezockt. Darum bin ich immer froh, wenn es mal wieder ein Titel schafft etwas mehr Anspruch zu bieten. Oder wenn das schon nicht klappt, dann eben die spektakuläre Action, die mich die Kinnlade runterklappen lässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2011
  23. SonOfOdin GPF-Verschwörungstheoretiker

    SonOfOdin
    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    9.347
    Das glaube ich nicht.
    Weder Sony noch M$ werden die neuen Konsolen unter dem Technischmöglichen lassen. Vorallem M$ wird in die neue Box viel Hardware Power stecken, grad durch die nähe zum PC ist das nur Logisch.
    Alle 3. Hersteller beschweren sich das die Konsolen zu Schwach sind, warum sollte dann also unter dem möglichen Geblieben werden?
    Es wird so sein wie immer. Die neuen Konsolen kommen, werden 2-3 Monate stärker als jeder PC sein dann kommt die neue ATI bzw. Nvidia Graka raus und die Konsolen sind wieder schlechter^^
     
  24. Kabukichan KIRYU-CHAAAN!

    Kabukichan
    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    12.280
    @Spiritogre
    Hast ne PN
     
  25. @Spritigore. Danke für die zivilisierte Diskussion ( hat man in einigen Foren ja schon anders erlebt ). Also gleich mal zu den Antworten:

    Anti Nintendo ist natürlich übertrieben. Aber schau Dir mal an wer die Ausnahmetitel Donky Kong und Galaxy 2 bei der Gamepro getestet hat und wer in anderen Magazinen. Bei Gamepro die 5. Redakteurin von Links und sonst die besten, langgedientesten Redakteure. Und das ist nur ein Beispiel unter sehr vielen. Kai hat auch mal geschrieben, dass er mit Nintendospielen nix anfangen kann. Also so weit ist es mit der ehehr unfreundlichen Nintendostimmung bei der Gamepro nicht.

    Das zu wenig Dritthersteller für Nintendo entwickeln ist tatsächlich ein ärgerliches Problem. Da gebe ich Dir recht. Bin mir auch wirklich nicht sicher ob das bei der Wii U wirklich anders wird. Ausnahmen gab es dabei natürlich schon. Red Steel 2 war was die Steuerung angeht das faszinierenste Spiel dieser Konsolengeneration für mich.

    Das mit den Kosten redest Du Dir aber etwas schön, wenn ich mir die Roten Zahlen und die "freigestellten" Mitarbeiter bei Sony und MS über die ersten Jahre der PS3 und XBOX 360 ansehe. Jetzt sieht das natürlich anders aus, wurde aber auch Zeit :). Abgesehen davon hat es Nintendo marktwirtschaftlich geschafft, am Markt zu bleiben und nicht durch die Geldmacht von Sony und MS vom Markt gekegelt zu werden ( eben durch die subventionierten Konsolen ). Dadurch bleibt der Markt relativ groß und die Konkurrenz hoch. Und wer profitiert davon? Wir Spieler. Selbst die, die nichts mit Nintendo am Hut haben. Das sollte man vielleicht auch mal bedenken.

    Das MS schon ein WiiU Pendant in den Startlöchern hat steht in den Live Emotion Magazinen ( Wii Magazn und XBG ).

    Was den Controller angeht mache ich mir eher Sorgen um diese Schiebepads, wie die vom 3DS. Ob man damit Shooter so gut wird Steuern können bezweifel ich noch.

    Die Liste mit entwickelten Spielen liesse sich fortführen mit Kirby zum Beispiel, Donkey Kong ( viele verschiedene Spiele incl. der Ableger ) oder auch den verschiedenen Spielen im Starwing Universum....

    Mariokart gebe ich Dir recht. Ich hab zwar wirklich alle Titel. Aber der Wii - Ableger hat mir auch nicht so gefallen.

    Was die Story angeht, nehme ich sehr gerne die Modern Warfare teile ;). Also diesen Quatsch soll mir mal einer als gute Story verkaufen. Da würde ja Uwe Boll erröten. Auch Assasines Creed finde ich was die Story angeht überschätzt. Das ist doch ziemlich wirr und konfus. Selbst Red Dead Redemption und GTA 4 fand ich von der Story doch seeeehr Klischeebeladen ( bei RDR zumindest mit interessantem Ende ).
    Bei Rollenspielen gebe ich Dir aber recht. Da ist ja ausser Zelda nicht wirklich was los auf der Wii ( jetzt mit Xenoblade, Last Story und Pandoras Tower vielleicht endlich ). Aber ich spiele ausser Zelda kaum Rollenspiele. Mass Effect 2 hab ich nach 10 Minuten erstmal aufgehört. Wenn ich mal viiiiiel Zeit hab versuch ichs vielleicht nochmal.

    Ist aber wie man sieht alles Geschmackssache. Ich hab eigentlich alle großen Games dieser Generation jetzt gespielt ( ausser Rollenspielen und Sportspielen ), und das Spiel mit dem ich am meissten SPASS hatte war: Donkey Kong Returns :) ( und ich bin 31 ).
     
  26. Wulfaz keep trollin', trollin', trollin'

    Wulfaz
    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    8.165
    Ort:
    in der Feldmarkt Holstein
    Eins (!) von gefühlten 10 Spielen, die nicht aus dem Hause Nintendo sind. Klar, es sind wohl mehr, aber die Zahl anteilig an den 100 Cooking Mamas, Papas, Baby Diapers, und Minigamesammlungen weniger als 1%....
    Und das auch nur durch den Casualschrott. Du kannst mir nicht erzählen, dass von den 80 (?) Mille Wii, die verkauft wurden, auch nur ansatzweise 50% neben Xbox360 ODER PS3 im Schrank stehen. Ich würde sogar soweit gehen, und den Anteil auf maximal 25% schätzen. Edit: Und das jemand, allen ernstes, Wii Only spielt (als nicht Casual), komplett ohne PS3 oder Xbox 360 daneben - eher friert die Hölle zu.

    Gab es ja sehr viele verschiedene der genannten. Ich erinner mich an exakt einen Kirby Ableger seit 10 Jahren abseits vom Handheld. Das selbe bei Donkey Kong, den hat man ja als Musikspiel verbraucht... für mich war Jungle Beat kein Jump'n'Run.... Und Star Wing? Da erinner mich an den fürchterlichen Adventure Ableger aufm GC, ansonsten ist die Marke doch tot, oder? Das 3DS Remake von einem SNES (!!!!!!!) Titel lasse ich bewusst außen vor! Und selbst wenn du auf die unterschiedlichen Genre der Marke hinaus willst, sorry, aber alles vom Genre in dem die Marke groß wurde, war es absoluter Müll! Das waren doch alles Gurken...

    Die Wii war und ist - nüchtern betrachtet - nicht gerade toll gewesen. Lag wahrscheinlich daran, dass Nintendo ihr Kinder Image trotz Resi 4 auf dem Cube nicht los wurde. Und das ist nun sogar schlimmer geworden, und ob die Wii U das nun schafft? Ich zweifle stark daran. Nach 1, maximal 2 Jahren wird die Wii U so stiefmütterlich oder mit billigen Ports bedacht werden, wie es jetzt ist mit der Wii. Allein der Mehraufwand eine Steuerung für diesen Controller zu machen werden sicher den einen oder anderen kleineren Entwickler abschrecken. Und an viele Exklusivtitel kann ich auch nicht so recht glauben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2011
  27. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Es ist ja nicht so, dass ich Nintendo nicht mag, im Gegenteil. Durch Nintendo bin ich überhaupt erst zu den Konsolen gekommen und habe dort viele meiner schönsten Erinnerungen erlebt.

    Ich kann ja nicht für die Gamepros sprechen, auch weil ich die Zeitschrift schon seit geraumer Zeit nicht mehr gelesen habe. Ich denke aber auch, dass gerade Spieleredakteure einfach etwas übersättigt sind.

    Sicher gibt es einige wenige wirklich klasse oder interessante Dritthersteller-Games. Ich denke da auch an "Calling". Das war klasse, das z.B. Telefonanrufe durch den Lautsprecher des Controllers kamen. Aber es sind halt verdammt wenige Titel.

    Wie gesagt, du musst die Spiele mit in die Rechnung nehmen. Microsoft und Sony kassieren ja von den Drittherstellern auch Lizenzgebühren (genau wie Nintendo). Wenn also viele Spiele verkauft werden verdienen die Konsolenhersteller gut daran mit, was mangels guter 3rd Party Soft auf der Wii ja etwas anders aussieht.

    Das rechne ich Nintendo auch hoch an! Ich fand es damals schade, als Sega den Hardwaremarkt verlassen hat.

    Das Problem heute ist, dass die Spieleentwicklung so teuer ist, dass große Titel sowieso meist auf allen Konsolen erscheinen.

    Höre ich zum ersten Mal und habe ich auch weder im Web noch in anderen Zeitschriften bisher von gelesen. Ich wäre also vorsichtig mit dieser Aussage und würde das erst einmal als übliches Gerücht abtun, das irgend ein "Branchenfachmann" in die Welt gesetzt hat.

    Bestimmt nicht. Wirklich gut kenne ich zwar nur den Schieber der PSP aber auch dort wäre ich sicher, dass ein richtiger Analogstick besser wäre.

    Aber auch die verwenden doch althergebrachte Spielkonzepte. Wobei der Kirby Teil mit dem Garn schon durchaus innovativ war. Dennoch handelt es sich dabei doch inzwischen fast um Nischentitel.

    Ich mache es seit einiger Zeit so, weil ich mir nicht mehr alle interessanten Spiele zeitnah kaufen kann, dass ich eine Liste für alle Konsolen führe, in der ich die mich interessierenden Spiele eintrage. Ich besitze derzeit vier Wii Spiele (warum nur vier, dazu später) und in meiner Liste finden sich noch ganze 16 Titel die ich haben möchte, darunter halt auch die drei von dir weiter unten genannten Rollenspiele sowie ansonsten viele Nintendo Titel.

    Für die PS2 habe ich etwa 30 Spiele und in meiner Liste finden sich noch 45 weitere. Für die PS3 besitze ich 13 Spiele und habe noch 20 in der Liste. Für die XBox360 besitze ich kein Spiel (habe noch keine) und habe 16 Titel auf meiner Liste. Für den Gamecube habe ich fünf Spiele und habe noch acht auf der Liste.

    Daran lässt sich gut erkennen, welche Konsole die meisten für mich(!) interessanten Spiele bietet.

    Der Wii schneidet da also nicht so schlecht ab. Was mich aber abhält Wii Spiele zu kaufen ist deren Preis. Wie ich öfter bei solchen Theman schon gesagt habe, ich bin nicht bereit für ein grafisch veraltetes Game (und damit bei den Entwicklungskosten weitaus geringer ausfallend als grafisch moderne Titel) 40 Euro oder mehr für zu löhnen. Wenn Nintendo seine Perlen für 20 Euro veräußern würde, dann hätte ich die schon alle.

    Man muss natürlich unterscheiden, welche Spiele man wegen der Story oder wegen der Action spielt. Seien wir ehrlich, bei Call of Duty ist mir die Story sowas von schnuppe, das zocke ich wegen der spektakulären Sequenzen.

    Aber ich mag generell halt Spiele, die eine gute, tiefgründige Story bieten. Das müssen nicht unbedingt Rollenspiele sein, auch wenn es dann meistens in die Richtung geht. Ich denke da zum Beispiel an die Yakuza Reihe.

    Ich spiele Rollenspiele meist ausschließlich wegen der Story. Das Kämpfen ist für mich nur Mittel zum Zweck. In erster Linie will ich unterhalten und in eine fremde, einzigartige Welt hineingezogen werden. Deswegen mag ich die Bioware spiele aber auch das umstrittene Final Fantasy XIII sehr gerne. Spielerisch sind sie halt sehr einfach, was mir zugute kommt, da ich mich nicht so schnell langweile.

    Ich spiele halt auch viel am PC und habe deswegen bisher nicht alle Titel geschafft, die ich gerne gespielt hätte. Insbesondere auch weil mein favorisiertes Genre halt das Rollenspiel ist (früher liebte ich auch schon immer Adventures), was sehr zeitaufwendig ist. Jump & Runs sind für mich also eher Spiele für mal zwischendurch. Generell spiele ich aber alle Genres bis auf Sportspiele und diverse Strategietitel. (Und ich bin letzte Woche 39 geworden).
     
  28. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.752
    Ort:
    Im Keller
    @Xbox in Gewinnbereich.
    Es war ab 2008
    http://www.gamesaktuell.de/Xbox-360...t-erstmals-uebers-Jahr-gesehen-Gewinn-732998/

    Übrigens sehe ich es positiv, wenn ich Hardware für 400€ kaufe die 600€ Wert ist.
    Bei Nintendo kauft man Hardware für 250€ die dann nur 200€ Wert ist.
    Sehe nicht, wie man es gut finden kann, einer Firma ohne eigenen Gegenwert mehr Geld pro Leistung zu geben, nur damit sie Gewinn macht. Wenn man Spiele kauft, unterstützt man die Firma und man hat was davon.
     
  29. Companion Cube Well-Known Member

    Companion Cube
    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    606
    Ich steh der WiiU positiv gegenüber, weil Nintendo damit endlich im HD-Zeitalter ankommt. Der innovative Controller lässt sicher auch einige coole Ideen zu.
    Gehypt bin ich von der Konsole aber noch nicht.

    Um die Zukunft mach ich mir auch ein wenig Sorgen.
    Solange Sony und Microsoft an ihren aktuellen Konsolen festhalten, kann Nintendo bei den Ports mitmischen, möglicherweise das ganze sogar in 1080p abliefern. Was aber, wenn die beiden Nachfolgerkonsolen erscheinen?

    1. WiiU ist mit Abstand die erfolgreichste Konsole, was sehr wahrscheinlich dann bedeuten würde, dass die "tollen" Next-Gen Konsolen nur lahme, aufgepeppte Ports kriegen.

    2. WiiU verkauft sich schlecht, was bedeutet es bekommt weniger 3rd Party Support und immer die hässlichste Version der Ports, was sie quasi abgesehen von Nintendo Titeln überflüssig macht (für uns Spieler).

    Möchte jemand wirklich Situation 1? Auf so ein Elend kann ich verzichten. Gut, es besteht immer noch die Möglichkeit, dass Microsoft und Sony ihre alten Esel noch 5 - 6 Jahre in den Hintern treten und wir dann von allen dreien gemeinsam neue Konsolen kriegen.
     
  30. Na, also als Spieler kann es einem doch wurscht sein ob eine Firma Gewinn macht oder nicht, Mir geht es da eher um gute Spiele anstatt wer wieviel Gewinn macht. Aber eine andere Frage für Dich: Wie viele Firmen gäbe es wohl auf der Welt, wenn alle ihre Ware mit Verlust verkaufen würden, hm?
     
  31. Wäre schön wenn auch Du akzeptierst das vieles einfach Geschmacksache ist, da kann man nicht nüchtern betrachten. Starfox Adventures hat mir persönlich sehr gut gefallen. Grafisch kann das Spiel heute noch mithalten und auch spielerisch war es nicht weit von Zelda entfernt. Ich fand eher das folgende GC Starwing Actionspiel nicht so gut ( übrigens ist das 3DS Remake vom N64 ).
    Die Rumble Games haben mir auch viel Spass gemacht. ich fand den Bongo Controller super.

    Wenn ich die Wii mit dem GC vergleiche gefällt mir die Wii besser. Dies hat jetzt leider in den letzten Monaten aufgehört, auch zwischendurch gab es immer mal Durststrecken. Aber das war auf dem GC eher noch schlimmer, oder auch auf dem N64.

    Und was ist überhaupt das "Kinder" Image von Nintendo? Wer definiert das? Jungs von 14 bis 24 ( und in dem Alter Steckengebliebene ) ? Hüstel, jeder Psychologe bekommt da einen Lachkrampf. Nintendo macht einfach keine übermässig brutalen Spiele, Punkt. Das kann einem jetzt gefallen oder nicht. Aber wie ich oben geschrieben habe, können einem die Nintendo Spiele auch als Erwachsenem Spass machen, wenn einem nicht gerade die heranwachsende Coolness im Wege steht :)
     
  32. Wulfaz keep trollin', trollin', trollin'

    Wulfaz
    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    8.165
    Ort:
    in der Feldmarkt Holstein
    Selbstverständlich kann man das nüchtern betrachten wenn man nicht Nintendo für alles was sie machen in den Spielehimmel direkt nach Ankündigung beamt. Der Gamecube war verkaufstechnisch ein Flop, deshalb hat mich damals die "Zielgruppenerweiterung" nicht verwundert. Die Playstation hatte von anfang an ein anderes "Image", bedingt durch Werbung, und eine andere Zielgruppe. Nintendos Helden beschränken sich nunmal auf Bunte Figuren, die im Idealfall exakt 0 Substanz oder Charakter besitzen. Und nun mach mir bitte keinen vor, und behaupte, dass Link oder Mario mehr Charakter oder Substanz besitzt als "Rette die Prinzessin". Und wenn dann mal eher was für "Erwachsene" erscheint (beispiel Conduit) dann wird das Ding sowas von Staubig im Regal, dass es nach ner Woche fürn 5er im Wühltisch landet. PUNKT.

    Ich seh das anders, mir gefiel der Gamecube um einiges besser als die Wii. Da war alles vetreten, und nicht nur Minigamesammlungen. Und die Presse vor Ort bei der Ankündigung, falls du den Livestream geschaut hast, hat auch nicht gerade hysterisch reagiert.

    Ach komm. Was soll denn so ein Spruch? Man kann nicht von der Hand weisen, dass Erwachsene Charaktere bei Nintendo fehlen. Das hat nichts mit Splattereffekten zu tun sondern einfach mit einem Erwachsenen Design, Spielwelt und nem gewissen Anspruch im geistigen Sinne. Nintendo soll mal die Augen öffnen und akzeptieren, dass die ganzen SNES Spieler von vor fast 20 Jahren älter wurden....
     
  33. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Ich mache sowas ausschließlich an den Spiele "must have's" fest. Allerdings an meinen persönlichen.

    Das sind für N64 etwa 25 Titel, für Gamecube vielleicht zehn bis 15 und für Wii derzeit ca. 20 exklusive Toptitel, die meiner Ansicht nach in meine Sammlung gehören würden.

    Das ist nicht sonderlich berauschend im Verhältnis zu einem SNES wo ich bestimmt auf ca. 50 "must have's" komme, oder gar einer PS2, wo es gar Richtung 70 geht (oder mehr). Selbst der Dreamcast kommt bei mir auf mind. ca. 35 "must have's". Wobei die Qualität der Titel für die letzten drei Nintendo-Konsolen natürlich exorbitant hoch ist und sich die Konsolen deswegen für mich alle lohnen, selbst wenn ich am Ende nicht sooo viele Spiele für habe. Wichtig ist der Spaß, den man mit den gebotenen Titeln haben kann. Und der ist, trotz einer übermäßigen Zuckerwatte-Dosis auf Nintendo-Konsolen selbstredend über jeden Zweifel erhaben.

    Zum Vergleich noch einmal die absoluten "must have's" (wie gesagt nur für mich persönlich, wer Interesse hat, dann poste ich die Listen) auf der alten XBox befinden sich derzeit 14 Titel (ich besitze fünf XBox 1 Spiele, allerdings alles keine "must have's). und nochmal die 360, das waren 16 Titel. Für die PS3 sind es derzeit ca. 25 bis 30.

    Wenn man das also rein von den Zahlen sieht, dann sind die Nintendo Konsolen für mich weitaus interessanter als etwa die Microsoft Konsolen, müssen aber hinter den Sony Konsolen schon wiederum mit Abstand zurückstecken. Anzumerken bleibt, dass ich bei Multiplattform-Titeln immer die technisch beste Fassung bevorzuge und entsprechendem Gerät zurechne. Ein Enslaved und ein Bajonetta stehen deswegen auf der 360 Liste obwohl sie theoretisch auch zur PS3 zählen könnten.

    Die ganze Gewichtung ist natürlich generell meiner Präferenz für Rollenspiele und Action Adventures und meiner Abneigung gegen Shooter auf Konsole geschuldet. Bei anderen Spielern sieht das sicher völlig anders aus.
     
  34. Companion Cube Well-Known Member

    Companion Cube
    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    606
    Zumindest Samus Aran wirkt doch recht erwachsen, Killer Instinct, GoldenEye 007 und Perfect Dark zielten ausschließlich auf eine erwachsene Zielgruppe, aber leider hat sich Nintendo nach dem Weggang Rares nicht um Ersatz bemüht (hätten einfach Free Radical Design kaufen sollen, bevor es Crytek getan hat).
     
  35. wobei du zugeben musst, dass conduit oder dessen fortsetzung auch nicht gerade der burner waren und da gibt es bis auf wenige ausnahmen noch weitere :/

    auch versteh ich nicht, was so viele gegen nintendos "kinderimage" haben?! nintendo hat seinen eigenen stil, genauso wie microsoft und sony mit deren konsolen ihren eigenen spielestil besitzen. nintendo beschränkt sich eben auf knuffige charaktere und knallig bunte farben und so wie ich das sehe wird das auch immer so bleiben.

    aber nun zum eigentlichen thema xD

    ich blicke wie so viele andere dem controller auch mit großer skepsis entgegen. dennoch sehe ich das pad als gute alternative zu den wiimotes, die ja angeblich auch mit der wii u kompatibel sein sollen. vor allem für action
    adventures denke ich, dass man das pad gut nutzen kann. bei spielen wie shootern hab ich da jedoch meine zweifel, was sich aber mit hilfe der wiimote ja wieder ausgleichen lässt. auch dass man das tv-bild auf den neuen controller ziehen oder diesen einfach als erweiterung des tv-bildes nutzen kann, finde ich persönlich sehr interessant. letztendlich die gesamte
    umsetzung auf die games gibt mir zu denken, aber nintendo kriegt das mit sicherheit sehr gut hin. was mich hierzu ziemlich ärgert ist, dass die wii u ja angeblich nicht mehr zur gamecube abwärtskompatibel ist, heißt ich kann z.b. für mario kart meine gamecube controller nicht mehr verwenden und werde - sofern das mögich ist - nen classic controller kaufen müssen und diesen dann anstöpseln.

    allerdings werde ich weiterhin ein auge auf den neuesten streich von nintendo haben, da für mich persönlich interessante games exklusiv für die wii u im voraus angekündigt wurden, wie z.b. ein neues smash bros. von dessen serie ich ein riesen fan bin und was für mich auch ein starker kaufgrund für die wii war. darüber hinaus denke ich, dass die wii u aufgrund der bis zum release dann schon - ich will nicht sagen - "veralteten" technik auch nicht überaus teuer sein wird.

    zusätzlich ist die wii u für mich auch noch attraktiv, da ich glaube, dass meine wii mit ihren - wie lange gibts die schon? - 5 jahren auch nicht mehr die jüngste ist und da bald mal wieder was neues her muss. und ich denke es wird auch anderen ebenso ergehen?!
     
  36. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Seit der Wii zockt Nintendo die Kunden mit der Hardware nur noch ab und die üblichen Nintendoserien kann ich auch auf dem DS/3DS spielen. Technisch stagniert Nintendo seit Jahren, das Gefuchtel will ich nicht und neue Serien sind auch nicht in Aussicht. Der GameCube war meine letzte stationäre Nintendo-Konsole, da greife ich lieber bei Sony zu, die technisch mit der Zeit gehen. Auf Nintendo-Konsolen kann man bis heute nicht mal DVDs anschauen, das konnte die PS2 schon im Jahr 2000(!). Nintendo spart an allen Ecken und Enden, verlangt aber trotzdem viel zu viel für die Hardwareleistung, damit kann man vielleicht Casuals locken, die von technischen Dingen keine Ahnung haben, aber für mich kommt sowas gar nicht in Frage. Für mich steht Nintendo eigentlich nur noch für Stagnation. Mit dem SNES haben sie ihren Zenit überschritten und seitdem kommt mir alles nur noch wie Verzweiflungstaten vor. Mal mit mehr Glück, mal mit weniger.
     
  37. HBD4ever Well-Known Member

    HBD4ever
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    6.001
    Was auch extrem wichtig ist, da heutzutage absolut niemand einen DVD Player zu Hause stehen hat :ugly2:
     
  38. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Unterschätze das nicht!
    Ich kenne mehrere Leute, die sich damals eine PS2 fast ausschließlich zum DVD gucken gekauft haben! Genauso wie später dann bei der PS3 einige Leute die Konsole nur wegen BluRay kauften. Also solche Features sind schon Kaufgrund!
    Gerade im Kinderzimmer, wo nicht unbedingt ein extra Gerät unter dem TV steht, wäre dies u.U. eine Kaufentscheidung pro Konsole mit DVD Player und gegen Konsole ohne.
     
  39. GAMEPROFF Stealthstorch

    GAMEPROFF
    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    42.427
    Also ich erwarte von einer Konsole heutzutage schon gewisse Multimediagrundfunktionen.
     
  40. HBD4ever Well-Known Member

    HBD4ever
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    6.001
    Zum PS2 bzw. PS3 Release ist das auch absolut richtig. Hab damals auch DVD's über die PS2 geguckt. Aber heutzutage ist das in einem Wohnzimmer in meinen Augen unnötig. Das Argument mit dem Kinderzimmer ist allerdings ein Gutes, an sowas hab ich nicht gedacht. Ich dachte da in Wohnzimmerdimensionen :)

    @Gameproff: Na ja, was nützt mir eine Grundfunktion die ich nicht nutze? Nur damit sie vorhanden ist? Mit 360 und PS3 hab ich nicht ein einziges Mal DVD geguckt...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top