Xbox Series X

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Der V Gamer, 10. Juni 2019.

  1. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    Quick Resume fände ich super, wenn es aus dem Kaltstart funktionieren würde.

    Konsole hochfahren und man ist (nahezu) ohne Zeitverlust in einem von vier Spielen :)
     
  2. Ghost Die Lachsschaumspeise!

    Ghost
    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    16.899
    Na ja, es gibt sicherlich viele Spieler, die nicht nur einen Titel durchspielen und dann zum nächsten übergehen, sondern mehrere parallel laufen haben. Da finde ich das Multiplayer-Spiel als Beispiel gar nicht schlecht, man zockt einen Solo-Titel und spielt dann später noch einen Mehrspieler-Titel im Coop; dann ist es doch ganz praktisch, wenn man den gesamten Teil des Startens eines Spiels einfach überspringen und sofort loslegen kann.
     
  3. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo

    Also "größere und anspruchsvollere Welten" ist halt Marketinggeblubber. Von der Rechenkapazität ist es halt auch größer und anspruchsvoller, nur ob es gleichzeitig auch besser ist entscheidest du als Konsument.
     
  4. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Der erste Punkt klingt als hätte man doch sowas wie VR in der Hinterhand.
    Aber man ist halt wohl immer noch kinektgeschädigt.
     
  5. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Der New-3DS Vergleich hinkt. Das ist so, als würde man sagen, dass sich die PS4 Pro und One X gut verkaufen, obwohl sie keine Exklusivtitel haben. Das sind aber keine neuen Konsolen, sondern nur Upgrades, wie eben auch der N3DS. Der 3DS an sich hat massig Exklusivtitel, weil es die allermeisten Spiele darauf gar nicht auf irgendeiner anderen Plattform gibt. Und du denkst, der (New)3DS hätte sich ohne all diese Titel gut verkauft? ;)

    Dass man als Xbox-Fanboy aber Exklusivtitel nicht gut finden muss, leuchtet ein :ugly:
     
  6. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080

    Das hat hier niemand geschrieben. Aber es war ja nur eine Frage der Zeit, bis der erste die Fanboy-Keule auspackt. Schließlich steht ein Konsolen-Launch vor der Tür...
     
  7. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Eigentlich muss man sich doch nur die Verkaufszahlen der Launch Titel anschauen. Der Großteil dürfte auch für die 360 gekommen sein.

    Zu dem vergessen die meisten das schon damals viele Spiele noch für die 360 kamen (Titanfall, PvZ, Forza Horizon 2) und der grosse Rest waren HD Versionen (Sleeping Dogs, Gears HD, TombRaider, Halo Collection, Rare Collection).
    Was damals nicht für die 360 kam war unter anderem Ryse, DR3, Killer Instinkt.
    Und die hätte man ohne Probleme auch für die 360 bringen können.

    Solange Fifa, COD, AC und BF besser auf der Series X laufen werden genug Kunden sich die Konsole kaufen.
     
  8. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Ryse mit Sicherheit nicht, außer in sehr abgespeckter Form. Ein Killzone: Shadow Fall wäre so auch niemals auf der PS3 möglich gewesen. Diese Titel haben schon die Muskeln der (damaligen) Next Gen schön spielen lassen. Anders als die ganzen Crossgen Ports, die du auch erwähnst.
     
  9. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Milan
    Oh man, gerade so eine Aussage macht dich zum Fanboy, da habe ich ehrlich gesagt mehr von dir erwartet.

    Exclusives sind was für Unternehmen und für Fanboys. Nüchtern betrachtet ist man als Gamer immer der Verlierer, wenn man nicht zufällig das richtige Gerät zu Hause stehen hat. Aber das Konzept geht ja auf wie man sieht.

    Klar, würde auch gerne mal Persona nachholen und TLoU2 werde ich aus der Distanz verfolgen (habe den Vorgänger geliebt), aber ich habe aufgehört den Exclusives nachzujagen, komme auch so nicht hinterher mit all den Games, die mich interessieren.

    Seit dem Debakel 2013 fährt MS eine Strategie absolut zu Gunsten der Kundenfreundlichkeit und das sollte man zumindest würdigend anerkennen, anstatt sich aus Schadenfreude lachend hinzustellen und auf das andere Konsolenlager zu zeigen. Würde mir auch nicht im Traum einfallen, sollte eines der neuen MS Studios zukünftig einen Glückstreffer landen.
    Am Ende des Tages sind wir alle Gamer und profitieren von einer gesunden Konkurrenz am Konsolenmarkt.
     
  10. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    @Helljus
    Die Aussage ist nicht von mir ;)

    Ansonsten stimme ich dir zu. Konkurrenz ist wichtig und gut, und jeder der drei Hersteller fährt eine etwas andere Strategie, aber es sind dennoch Konkurrenten, die um die Gunst der Gamer werben. Und das ist eine gute Situation für die Spieler :)
     
  11. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Hast du damals Halo 4 auf der 360 gesehen?
    Gerade Ryse wäre mit runtergeschraubten Details problemlos auf der 360 gelaufen.

    Die einzigsten Titel die Exclusiv waren waren eigentlich keine Konsolen Seller. Und die Titel die gehyped worden kamen für beide Konsolen.

    Die Frage wird halt eher sein wie die auf der vanilla one aussehen werden.
     
  12. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    Wirklich schön werden die Spiele auf den Vanilla-Konsolen vermutlich nicht mehr aussehen.

    Hatte kürzlich mal FM6 gespielt, das kein 4k-Update bekommen hat, und das sieht echt pixelig aus. FM7 auf der One X ist optisch ein echt großer Sprung!

    Bin auf FM8 gespannt :)
     
  13. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Man muss sich halt überlegen das Die SX 12 mal so viel Leistung wie one hat. Bei 360 auf X waren es 6mal so viel.
     
  14. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    Die 12 TF kratzen an der derzeit besten PC-Grafikkarte (GF2080ti) mit 14 TF. Theoretisch kann der PC noch mehr mit Sly usw., aber mit 12 TF ist die Konsole schon nah am aktuellen Limit.

    Die Frage ist, wie teuer wird dieser Spaß, und ob es vielleicht eine Series S für weniger enthusiastische Spieler gibt.
     
  15. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Für mich ist das ehrlich gesagt nur ein Schönreden von Xbox-Besitzern, die jetzt auf einmal meinen, dass Exklusivtitel was schlechtes wären. Die gleiche Leier kennt man auch von PC-Spielern.

    Dein Argument mit der Konkurrenz steht in totalem Widerspruch zu deiner Ablehnung gegenüber Exclusives. Denn gäbe es diese nicht, gäbe es auch deutlich weniger Konkurrenz am Konsolenmarkt. Genau diese Titel sind doch oftmals der Grund, warum man sich eine Hardware kauft. Selbst der PC bietet mit diversen Strategie-, ARPG-, Moba-Titeln sozusagen Exclusives. Würde es keine Exklusivtitel geben, könnten wir uns alle auch einfach "Zockmaschine XY" von Microsonytendo kaufen und hätten eine Monopolstellung am Markt. Deswegen sind Exclusives gut und wichtig für Diversität und Konkurrenz.

    Ich hatte eine Original Xbox und ich hatte eine Xbox 360. Und dreimal darfst du raten, wieso. Richtig, wegen der Exklusiv-Titel. Da die One aber in dieser Hinsicht leider ziemlich schwach aufgestellt ist und man die allermeisten Titel mittlerweile sogar am PC zocken kann, ist die Xbox für mich in dieser Gen leider obsolet geworden. Das hat rein gar nichts mit Schadenfreude zu tun, es ist einfach eine für mich nüchtern betrachtete Entscheidung, es gibt keinen Grund als PS4/Switch/PC-Besitzer, eine One zu kaufen. Und warum kaufe ich mir jede Nintendo-Konsole? Nicht weil ich die Geräte so toll finde, ich will eben Zelda, Mario und Co zocken. Das sind Verkaufsargument, die der One schlicht fehlen.
     
    Messor Torvus, Bully und Johnny Dread gefällt das.
  16. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    @goathammer
    Bezüglich der Exklusiv-Titel ging es in dieser Diskussion darum, dass auch die Generation Xbox One für ein Jahr nach dem Launch Series X mit 1st-Party-Spielen versorgt wird.

    Die Xbox Series X bekommt ihre Exklusiv-Titel, und diese nicht zu knapp, nur erscheinen diese ebenfalls für One und PC. Diese Strategie fährt MS schon seit einiger Zeit.

    Niemand sagt, dass Exklusiv-Titel unwichtig wären, aber auch ohne spezielle Series X-Exklusiv-Spiele wird sich die neue Konsole wahrscheinlich gut verkaufen. Und nach dem ersten Jahr fällt die Xbox One weg. Die ersten echten konsolen-exklusiven Series X-Titel dürften also schon in der Entwicklung sein.
     
  17. Johnny Dread Load"*",8,1: Moderator

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.364
    Ort:
    NRW
    Spencer & Co versprechen schon seit Jahren unmengen an Exklusivspielen für die One. Die PS4 ist nicht nur wegen dem 2013er Debakel abgezogen. Sondern wegen der Exklusiven

    Ich halte das für keinen cleveren Schachzug von MS. Man muss den Leuten DIREKT den Grund geben sich die neue Konsole zu kaufen. Cross Gen Exklusive laufen auch auf der "ungeliebten" Xbox One. Man hat nicht das Gefühl, dass die neue Konsole etwas besonderes ist. Kunden generell gegenüber natürlich fair, aber psychologisch ist es eine riesige Fehlentscheidung, IMO.

    Wenn Sony jetzt die PS5 bringt, wird sie technisch bestimmt wieder ungefähr gleichwertig sein. Wenn sie jetzt noch Exklusive bringen und weitere Exklusive früh angepriesen werden, ist der Anreiz schon mal hier wieder da sich früh die PS5 zu kaufen. Große Base am Anfang, die dann noch miteinander Online spielt.

    Mir ist letztendlich egal welcher Name auf meiner Konsole steht. Multis bekomme ich auf beiden. Aber wer gibt mir Nioh, Bloodborne, Nights of Azure, VR, Mario, Zelda, Forza, Fable, Scalebound, Spider-Man, Bayonetta, Gears, God of War, Days Gone, Ori?

    Ich bin Zocker, ich will die Spiele. Die Plattform ist mir egal. Wenn eine Plattform aber kaum was Exklusives bringt, hat sie auch kaum Wert für mich. Auf der Xbox ist das momentan für mich zu wenig. Vor allem wenn MS immer mehr Google und Amazon als Konkurrenz ansehen. Zeigt für mich, dass Konsolen für sie Sekundär sind. Mir soll es recht sein. Forza, Ori, Gears auf meiner PS5 gestreamt.
     
    Bully und Messor Torvus gefällt das.
  18. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    @Johnny Dread
    Du hast vielleicht nicht unrecht, dass die Entscheidung mit den Exklusiv-Spielen ein Fehler sein könnte. Ich sehe es aktuell nicht so, aber in etwas mehr als einem Jahr gibt es vermutlich erste harte Fakten.

    Sony (und Nintendo) nicht als Konkurrenz zu nennen ist mMn ein Fehler. Der Blick auf Amazon und Google ist noch zu weit weg, zumindest aus Spielersicht, und es wirkt daher arrogant, dass man über die unmittelbare Konkurrenz hinwegsieht.

    Nichtsdestotrotz ist das Business im Wandel, aber es wird noch einige Jahre dauern, bis Streaming etabliert ist, und so lange will Phil die Spieler mit Konsolen versorgen.


    Mir ist das relativ egal, wer dann Marktführer ist. Hauptsache ich bekomme meine Modul-Konsolen von Nintendo ;)
     
  19. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Ich tu mir halt schwer mit dem Begriff "Exklusiv-Titel", wenn die Spiele auf drei Plattformen erscheinen (also SeX, One und PC). Wie gesagt, das sind Gründe für die SeX, die einfach mal wegfallen und den ein oder anderen Menschen (nicht alle natürlich) zum Kauf der neuen Konsole bewegen könnten.

    Wird es alle PS5-Spiele im ersten Jahr auch noch auf der PS4 geben, werde ich zum Launch keine PS5 kaufen. Das wird aber mit ziemlicher Sicherheit nicht passieren.
     
  20. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.742
    Ort:
    Luxemburg
    IMO zeichnet sich sowieso ein ziemlicher lahmer Next-Gen-Start ab. Mit Ausnahme von Guerilla sind Sonys große Studios höchstwahrscheinlich nicht bereit für ein Launch-Spiel, sodass man dort wie gewohnt keinen Knaller erwarten darf. Microsoft startet zwar mit einem wirklich dicken Spiel – Halo – aber da muss sich erst noch zeigen was man technisch verpasst wenn man es erst einmal nur auf der One spiel.

    Letztens wurde auch bekannt, dass Square Enix ähnlich wie Microsoft erst einmal nichts exklusiv für die neue Generation bringt. Wer wie ich also auf ein tolles neues Tomb Raider innerhalb der ersten Jahre hoffte, wird bei solchen Aussagen auf den Boden der Tatsache zurückgeholt. Auch scheint die Haupt-FF-Reihe dank des FFVII-Remakes wohl erst einmal auf der Ersatzbank zu warten. Avengers bekommt wohl ach nur ein Next-Gen-Update, aber das Spiel sieht sowieso nach Edelschrott aus.

    Und zu guter Letzt sollte man der Realität auch ins Auge sehen: China, der Nabel unser modernen, globalisierten Konsumgesellschaft, kocht aktuell auf Sparflamme. Ich bin fast geneigt meine gesamte Spielesammlung darauf zu verwetten, dass 2020 keine neuen Konsolen mehr veröffentlicht werden. Wir kriegen auf der Arbeit nicht einmal mehr PCs und Telefone heran und das ist wesentlich weiter verbreitete Büro-Hardware (= höhere Herstellungspriorität) als reine Hobby-Geräte.

    Unter'm Strich ist das aber denke ich eine gute Sache, denn wie gesagt erwarte ich softwaremäßig von der neuen Generation erst einmal nicht viel und hätte vermutlich wie auch bei dieser Generation frühestens nach einem Jahr zugegriffen. Vielleicht macht eine Verschiebung auf Frühjahr 2021 die Konsolen auch spielemäßig attraktiver als sie es Ende des Jahres gewesen wären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2020
  21. Messor Torvus Well-Known Member

    Messor Torvus
    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.936
    Also bisher gefällt mir sehr vieles was ich von der SeX zu hören bekommt. Microsoft macht vieles richtig. Ich kann mir auch tatsächlich vorstellen, dass die die SeX ein bisschen Leistungsstärker ist als die PS5. Aber auch ich finde, dass die Geschichte mit den Exklusivtiteln ein großer Fehler ist.

    Nicht nur, sorgen Exklusivtitel dafür, dass ein Kunde einen Grund bekommt das Gerät zu kaufen, nein.... auch können die Entwickler sich komplett auf EIN Gerät fokussieren und nach Möglichkeit das beste Ergebnis liefern. Gerade in Bezug auf die SSD Festplatte macht das einfach Sinn. Aktuelle SeX Spiele müssen so designt werden, dass Sie auch mit einer langsamen HDD funktionieren. Das bedeutet, dass die SSD nur für schnellere Ladezeiten genutzt werden kann.

    Das ist einer von mehreren Gründen, warum ich vermutlich (wenn Sony nicht doch noch massiv patzt) erstmal mit der PS5 starten werde. Weitere Gründe sind für mich Unterstützung von VR und natürlich, dass bei der aktuellen Generation die PS4 meine Hauptkonsole war und ich somit die Spiele alle mitnehmen kann. Selbst wenn sich die 12 zu 9,2 TFlops bestätigen, würde sich da nichts ändern in meiner Entscheidung.
     
    goathammer gefällt das.
  22. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Milan
    Oops sorry! :D
    Verschachtelte Zitate und bearbeiten am Handy, et voilà

    Der Meinung war ich schon immer, ob als Switch, One, PS4, Wii U, 360, PS3 oder (insert here any console) Besitzer.

    Nö. Erstens habe ich pauschal nichts abgelehnt, sondern in den Raum gestellt, dass Exclusives Marketinginstrument sind und nüchtern betrachtet keinen Gewinn für uns Gamer darstellen. Dabei ist freilich völlig legitim, wenn ein Hersteller wie Sony Geld und Energie für ein Prestigetitel wie Uncharted oder God of War reinpumpt. Auch macht Zeitexklusivität aus unternehmerischer Sicht Sinn, und was für einen Sinn macht es für dich oder mich?

    Zweitens gibt es zich andere Aspekte, durch die sich Konsolen unterscheiden und am Markt konkurrieren können, wie z.B. Leistung, Technologie, Öko-System, UI, Bedienbarkeit, Qualität, Zusatzsevices, Preis etc.
    Würden alle deine Meinung vertreten, gäbe es im TV & HiFi Segment keinen Konkurrenzkampf.

    Herzlichen Glückwunsch, aber auch in diesem Threat gilt: deine persönlichen Maßstäbe gelten nicht allgemein für alle.
    Bei der Dreamcast hat mich die Grafik umgehauen, bei der 360 war der Controller konkurrenzlos, die PS4 hatte topmodernes GDDR5 verbaut, nicht so eine komische DDR3 + ESRAM Lösung und der DS4 war nicht mehr ganz so scheiße, hingegen bei der One X war mein Gedanke einfach nur „auf welcher Konsole kann ich RDR2 in bester Qualität auf meinem 4K TV daddeln“.

    Und deine Meinung sei dir herzlich gegönnt, nur lass doch dann bitte die gehässigen Kommentare und die Fanboykeule im Sack.
     
  23. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Ganz einfach - du erwähnst es ja schon selbst - Prestigetitel. Ich bin als Gamer sehr froh, dass Sony sich die Mühe macht und viel Geld in Spiele wie God of War, Horizon und Bloodborne pumpt. Ohne dieses Streben nach guten Exklusivtiteln, würden wir alle auf diese genialen Spiele verzichten müssen. Das Gleiche gilt für Nintendo. Mario und Zelda gehören in ihren Genres immer noch zur absoluten Speerspitze. Man muss ja nur mal gucken, was aus den Sega Marken geworden ist, seitdem sie keine eigenen Konsolen mehr produzieren und demnach auch keine Marke mehr diese tragen müssen. Ein trauriger Abstieg. Und ich als Gamer möchte weiterhin Mario, Zelda, Kratos und Co in der gleichen, herausragenden Qualität genießen können und das geht nur, wenn diese Marken als exklusive Zugpferde ihrer Konsolen dienen.

    Zeitexklusivität dagegen ist ein absolutes Unding, denn das ist keine Dienstleistung an uns Gamern (was Exklusivspiele sind, wie oben beschrieben), sondern das ist wirklich einfach nur "bähä, wir nehmen allen anderen jetzt das Spiel weg und ihr könnt es ein Jahr lang nur auf unserer Konsole zocken!".


    Das ist richtig, aber Exklusivspiele sind eben ein wichtiger Faktor, der bei anderen Sektoren der Unterhaltungselektronik komplett fehlt, deswegen müssen sich diese rein auf ihre technischen Aspekte verlassen und damit punkten. Und natürlich gibt es da Unterschiede, das liegt in der Natur der Sache. Dennoch wäre es schade, wenn sich Konsolen rein auf ihre Technik reduzieren lassen müssten, denn das weswegen ich Gamer geworden und geblieben bin, sind die Spiele und keine bestimmte Technik einer bestimmten Konsole.


    Das sind sicherlich Faktoren, die einen zum Kauf bewegen können, aber auch hier gilt: ohne Spiele brauch ich keine Konsole. Wenn es rein darum gehen würde, Spiele in der aktuell bestmöglichen Optik zocken zu können, kommt man sowieso nicht um einen Highend-Rechner herum. Konsolen werden in dieser Hinsicht immer das Nachsehen haben.

    Heutzutage ist der technische Sprung nicht mehr so enorm wie noch zu den Pionierzeiten. Da war man von jeder neuen Gen wirklich geflasht. Die Konsolen haben sich auch technisch sehr stark angeglichen und sind alle eigentlich auch nur noch ein PC. Selbst in der letzten Gen haben sich PS3 und die 360 in ihrer grundlegenden Hardware komplett unterschieden. Und da war für die 360 auch lange ein Argument, dass viele Multititel dort besser liefen. Der einzige Grund, warum sich die PS3 doch noch rehabilitieren konnte: richtig, Exklusivspiele ;)
     
    Messor Torvus und Johnny Dread gefällt das.
  24. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Milan
    @goathammer
    Mit dir zu diskutieren ist wie Sekiro spielen, es macht Spaß und es ist fordernd, ist aber nichts für kurz zwischen durch und nicht für den Feierabend nach einem anstrengenden Arbeitstag :groundi:

    Deshalb fasse ich mich kurz: Wäre die Möglichkeit gegeben, alle Games auf der jeweiligen Wunschplattform zu zocken, würde das im Umkehrschluss nicht bedeuten, dass wir weniger Games hätten, im Gegenteil. Und Exclusives gewinnen in der Regel keine Innovationspreise, die das Gaming als solches auf die nächste Stufe heben, geschweige denn, dass ich wegen diesen sagen würde, deswegen bin ich Gamer geworden. Klar, es gibt immer wieder Leuchttürme, aber das kann man ebenso über Multiplattformtitel behaupten.

    Übrigens, dass sich die PS3 rehabilitieren konnte, lag erstmal an der raschen Preissenkung :groundi:

    Nochmal, ich kann die Motivation für Exclusives gut nachvollziehen und wir können uns darauf einigen, dass wir vom jeweiligen Standpunkt beide recht haben. Ich bin aber nach wie vor mit deinem one-liner, der mich getriggert hat, nicht einverstanden.
     
    Oli_Anderson gefällt das.
  25. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.155
    Ort:
    Hamburch
    Puh gewagte Aussage, allerdings weiß ich auch nicht was du als "innovativ" bezeichnest.MMn sind Exclusives meist echte Perlen!
     
    Bully und Messor Torvus gefällt das.
  26. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Kein Ding :D

    Joker sagt es schon ganz gut: Exclusives sind oft (nicht immer) richtige Perlen. Für mich sind sie einfach das Salz in der Suppe. Und gerade Exclusives sind oft Titel, die sich mal etwas trauen können, weil sie keinen Publisher im Nacken haben, der rein gewinnorientiert arbeitet, sondern auch mal jemanden wie Sony, denen es da nicht vordergründig ums Geld geht, sondern rein ums Prestige, um die Marke zu stärken (was dann natürlich wiederum mehr Umsatz bedeutet, also ist Geld natürlich auch eine Motivation dahinter). The Last Guardian ist dafür auch ein schönes Beispiel. Das Spiel ist ein Geldgrab sondersgleichen, aber Sony hat es durchgezogen, weil es einfach ein schönes Spiel für die Marke Playstation ist.

    Unser allseits geliebtes Souls würde es ohne Exclusives übrigens gar nicht geben. Demon's Souls war damals ein Experiment, eigentlich schon zum Scheitern verurteilt, mit starken Schwierigkeiten in der Entwicklung. Miyazaki kam nur dazu, um es irgendwie zu retten und irgendwas draus zu machen. Sony hat dafür trotzdem den Geldbeutel aufgemacht. Unter normalen Umständen wäre so ein Spiel wahrscheinlich eingestellt worden.

    Da muss ich dir Recht geben, die Preissenkung hab ich unterschlagen und die war zweifelsohne sehr wichtig. Aber im letzten Drittel der letzten Gen hat Sony schwere Geschütze aufgefahren, was Exclusives angeht, sich in der Hinsicht richtig reingehängt und MS damit den Rang abgelaufen.

    Ich weiß, der Satz war nicht unbedingt die feine Art. Beim User, an den der Satz gerichtet war, ist es aber auch schwer sachlich zu bleiben.
     
    Bully und Messor Torvus gefällt das.
  27. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Für den Endkunden mögen Exklusives als Blockade erscheinen, aber meistens wäre die Existenz dieser Titel in der Form, wie wir sie kennen gar nicht möglich gewesen. Sony, MS und Nintendo produzieren auf Auftrag Exklusivtitel, um ihre eigenen Konsolen zu vermarkten. Angenommen die ganzen Nintendospiele gäbe es auch auf den anderen Konsolen, dann hätten ja viel weniger eine Switch und Nintendo müsste noch Anteile an die anderen abgeben und hätte letztendlich viel weniger Einnahmen und dementsprechend auch weniger Geld um in neue Games zu investieren, was langfristig auch die Qualität neuer Nintendotitel verringern würde, nur weil irgendjemand gemeckert hat, dass er kein Bock hat neben seiner PS4 (warum auch immer er diese von den 3 zur Wahl stehenden genommen hat) noch eine zweite Konsole sich anzuschaffen, nur um seine Spieleauswahl um einige Prozent zu erweitern.

    Bei Zeitexklusiven Titeln ist es so ähnlich, aber in abgeschwächter Form. Da zahlt halt eine Firma den Entwickler eine Stange Geld, einfach nur, damit Spiel XY erst mal auf einer Plattform als Erstes erscheint.
     
    Messor Torvus gefällt das.
  28. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Das wäre nur der Fall wenn die Hersteller mit dem Verkauf der Konsole an sich ordentlich gewinn machen. Wenn bei Ms eben die Kunden anstatt einer xbox einen Gameing Pc mit Windows kaufen und sich da noch den Gamepass holen macht es keinen großen Unterschied.
     
  29. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    Die drei Hersteller (und ebenfalls die anderen Plattform-Betreiber) verdienen sehr viel Geld mit dem Verkauf von Third-Party-Spielen. Die Exklusiv-Titel dienen dazu eine Konsole (oder Plattform) attraktiv zu machen und Spieler zu locken. Das finde ich völlig legitim, und ist seither ein erprobtes Mittel für den Erfolg einer Konsole/Plattform.

    Natürlich ergeben sich dadurch auch Nachteile für die Spieler, die auf mehrere Plattformen zurückgreifen müssen, wenn sie alle Titel spielen möchten.

    Ob eine solche Politik einen Vorteil für Nischen-Titel hat, wage ich zu bezweifeln. Natürlich ist der Entwickler durch die Finanzierung eines Herstellers erstmal abgesichert, aber dafür erscheint das Spiel auch nur auf einer Plattform. Würde es auf allen Plattformen verfügbar sein, wäre die Kaufkraft ungleich größer.
     
  30. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Deswegen gibt es ja derzeit auch keine Games, die nur auf der Box aber nicht auf PC erscheinen.

    Letztendlich ist aber auch alles eine Sache des Geldes und die Konsolenhersteller haben ja auch ihre eigenen Studios, die selbstverständlich "angestellt" sind und nur für die eigene Plattform Spiele produzieren.
     
  31. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Milan
    Ganz einfach, Spiele die mal etwas anders machen, die das Medium maßgeblich beeinflussen und als solches voranbringen. Uncharted z.B. zähle ich nicht dazu, ein gutes Gegenbeispiel nennt wiederum @goathammer mit Demon Souls. Aber Ausnahmen habe ich ja in meinem Post miteinbezogen.
    Perlen klar, aber selten innovativ.

    Völlige Zustimmung meinerseits. The Last Guardian wollte ich selbst als Positivbeispiel bringen, oder generell Produktionen, die gegen jegliche Trends gehen (AAA Singleplayer statt GaaS). Wie so oft hat alles seine Vor- und Nachteile.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2020
    goathammer gefällt das.
  32. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass neben der Series X auch eine Serie S erscheint. Zum einen wegen der Namensgebung, aber auch weil es bei der X produktionsbedingt eine sehr hohe Ausfallrate bei den GPU-Chips gibt, die nicht für die X geeignet sind, aber dennoch sehr gut als mittelmäßige GPUs noch zu gebrauchen sind.

    Das wäre eine Überlegung für diejenigen, die jetzt mit dem Kauf einer One X liebäugeln. Eine Series S würde vermutlich zwischen 300€ und 400€ kosten.
     
  33. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Milan
    Was eine evtl. Series S betrifft, das war mir klar seit MS den Namen der Series X revealt hat.
    Aber wo hast du das her mit der Ausfallrate der GPUs? Hast du einen Link parat?
     
  34. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    @Helljus
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass bei der Produktion der hochwertigen GPUs oft nicht die volle Leistung erreicht wird, und diese Chips dann quasi auf ein unteres Niveau herabgestuft werden (und überflüssige) Shader-Einheiten etc. deaktiviert werden. Deswegen kann man manche GPUs beim PC auch in höherwertige GPU manuell upgraden.

    Ähnlich dürfte der Produktionsprozess bei den Konsolen CPU/GPU-CHIPS ablaufen.
     
  35. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Na hoffentlich sind diese eingeschränkten Modelle der X nicht am Markt. xD
    Hab übrigens auch noch nie was davon gehört....

    Eine SXS wäre für mich trotzdem uninteressant weil ich ja ein wenn schon denn schon Käufer bin.
     
  36. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Dass man "defekte" Shader reaktivieren kann, davon wusste ich auch noch nichts, aber ich hab auch gewusst, dass im Fertigungsprozess die Chips teilweise den vorher festgelegten Standard nicht erreichen (kann halt einfach sein, dass ein Chip nur 100 Mhz weniger schafft) und die dann nicht verkauft werden bzw woanders ihren Einsatz finden.
    Deswegen ist es auch immer etwas Glückssache bei Prozessoren, wie stark der Eigene sich übertakten lässt
     
  37. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    @DarkSora
    Defekte Shader können nicht reaktiviert werden. Aber manchmal werden Shader ab Werk deaktiviert und die Graka als schlechtere Version verkauft, wenn die gewollte Qualität insgesamt nicht erreicht wurde. Dann können diese mittels Treiber manchmal wieder aktiviert werden.

    Die Ausbeute an guten Chips ist manchmal arg schlecht.
     
  38. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Milan
    @blither
    Ach so, klang jetzt für mich wie eine aktuelle News aus der Produktion der bevorstehenden Gen.
    Das was du beschreibst kenne ich von früher bei den CPUs und den reaktivierbaren Cores.
     
  39. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.080
    @Helljus
    Hat keinen aktuellen Bezug, aber vielleicht kann man die Chips, die nicht die vollen 56 Compute Units mit ca. 3500 Shader-Einheiten in der Produktion erreichen, für eine etwas schwächere Series S verwenden.
     
  40. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.219
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Bei den ersten Multicore-Prozessoren hat man das gerne mal gemacht. Da ist dann bei nem Quadcore schon mal gerne der eine oder andere Kern unbrauchbar gewesen und hat den dann unzugänglich gemacht. Ansonsten war es aber ein vollwertiger Quad-Core CPU. Hier und da konnte das zu interessanten Nebeneffekten führen. Bspw. war der Cache dann trotzdem unverändert, was dazu führt, dass jeder Kern etwas mehr zur Verfügung hatte. In bestimmten Anwendungsfällen bedeutete das, dass der Tri-Core sogar schneller sein konnte, als der Quad-Core
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top