After Burner Climax im Test - Test für PSN und XBLA

After Burner Climax kommt direkt aus der Spielhalle in euer Wohnzimmer. Kann die Konsolenversion Hobbypiloten überzeugen?

von Patrick Mittler,
21.04.2010 16:25 Uhr

Vor vier Jahren stand After Burner noch in den Spielhallen. Damals als Automat in Form eines hydraulischen Cockpits. Mit einem starken Kampfflugzeug unterm Hintern braust ihr darin mit wahnsinniger Geschwindigkeit durch die Lüfte und ballert im Sekundentakt feindliche Flieger vom Himmel. Dauernd explodiert irgendwas am Bildschirm, die Effekte und die vorbeifliegenden Landschaften überfordern eure Sehnerven und zudem rüttelt das Cockpit bei jedem Manöver wie bei einem mittleren Erdbeben. Dieser Überschwang an Sinneseindrücken hat damals vielen Arcade-Fans ein entzücktes Lächeln ins Gesicht gezaubert. Damals.

Heute gibt es After Burner als After Burner Climax für Xbox360 und PlayStation 3 und die Begeisterung ist verblasst. Da kaum ein Zocker so ein feines Hydraulik-Cockpit daheim im Wohnzimmer stehen hat, bleiben nur zwei Aspekte übrig. Erstens die Geschwindigkeit. Mit welchem Tempo die Landschaft an euch vorbeifetzt, das sorgt schon für Kurzweil. After Burner Climax kann sich in punkto Geschwindigkeitsgefühl sogar mit Speed-Monstern wie der Burnout-Serie messen. Zweitens das im Grunde simple Spielprinzip. Das funktioniert so bekannt wie altbacken: Mit MG und Raketen haltet ihr immer feste drauf oder visiert gleich mehrere Gegner mit der Aufschaltfunktion an (wie in Panzer Dragoon oder Avatar für Nintendos Wii). Ab und an dreht ihr eine Fassrolle um nicht selbst zum Kugelfang zu werden. Das war es auch schon. Auch die drei wählbaren Flugzeuge (ein Klassiker: die F-14 Tomcat) und die Spezialattacke mit der man die Zeit verlangsamt sorgen nicht für Langzeitmotivation. Zumal das Vergnügen nach 20 Minuten auch schon wieder vorbei ist. Für einen kurzen Adrenalinkick ist After Burner Climax allemal gut, doch die rasante Action gehört in eine Spielhalle. Ohne das coole Cockpit ist es in etwa so, als würdet ihr euch Avatar in 2D anschauen: Einfach zu flach und platt.

After Burner Climax

Preis:

ca. 10 Euro (800 Punkte) (XBLA)

Spieler:

Einer

HD optimiert:

ja

Speicherplatz:

494,71 MB

Entwickler:

Sega

Hersteller:

Sega

USK:

keine Angabe

Wertung:

* *


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen