Webseite hilft dabei, mehr Infos über barrierefreie Spiele zu finden

Mithilfe einer neuen Webseite könnt ihr noch schneller herausfinden, welche barrierefreien Optionen in Videospielen genutzt werden.

von Sebastian Zeitz,
07.10.2021 17:37 Uhr

The Last of Us 2 gilt als eins der absoluten Parade-Beispiele für Barrierefreiheit. The Last of Us 2 gilt als eins der absoluten Parade-Beispiele für Barrierefreiheit.

Es gibt immer mehr Videospiele, die auf Optionen setzen, um das Gameplay möglichst vielen Spieler*innen zu ermöglichen. Da es sehr unübersichtlich ist, welche Spiele, welche barrierefreien Optionen nutzt, gibt es jetzt eine Webseite, die genau das sammelt und übersichtlich auflistet.

Accessible Games Database listet barrierefreie Spiele auf

Seit dem 1. Oktober gibt es die sogenannte Accessible Games Database, die von der Non-Profit-Organisation DAGERSystem gestartet wurde. Auf der Seite werden die folgenden barrierefreien Optionen aufgelistet:

  • Generelle Optionen (Schwierigkeitsgrad, Online-Funktion etc.)
  • Hilfen beim Hören
  • Hilfen beim Sehen
  • Farbfilter
  • motorische Hilfen

Etliche Filter: Nach diesen Kriterien kann auch gezielt gesucht werden. So können zum Beispiel Spieler*innen, die eine Farbschwäche haben, sich direkt Spiele anzeigen lassen, die entsprechende Filter unterstützen. Dadurch sind dann auf einen Blick die Titel zu sehen, die ohne Einschränkungen von diesen Spieler*innen gezockt werden können.

In der Accessible Games Database könnt ihr direkt nach gewissen Filtern und Einschränkungen suchen. In der Accessible Games Database könnt ihr direkt nach gewissen Filtern und Einschränkungen suchen.

Besonders interessant ist, wie tiefgreifend die einstellbaren Suchoptionen sind. Während die Farbfilter fast schon Standard sind, werden auch ganz generelle Funktionen überprüft. Zum Beispiel ob ein Spiel während des Gameplays pausiert werden kann, wann und wie gespeichert wird, wie die Tutorials ablaufen und vieles mehr. Dadurch deckt die Seite eine Vielzahl an Bedürfnissen ab, wie es sonst gar nicht erkennbar wäre, ohne das Spiel selbst auszuprobieren.

Suche nach einschränkenden Elementen: Es lassen sich aber auch Einschränkungen suchen, die vielleicht ein Spiel unmöglich machen. Wenn zum Beispiel keine Quick Time Events (QTE) gewollt sind, dann kann nachgeschaut werden, welche Spiele diese haben und was man in diesen machen muss.

Einziger Wermutstropfen: Die Seite ist also eine große Hilfe für viele Spieler*innen, die auf einschränkende Elemente achten müssen. Das einzige bisherige Problem ist, dass die Auswahl der verfügbaren Spiele überschaubar ist. Bisher gibt es nämlich nur 144 Titel, die so ausführlich analysiert wurden. In der Zukunft sollten aber mehr hinzukommen, da die Seite auch erst vor wenigen Tagen an den Start ging.

Mehr zur Barrierefreiheit und Accessibility

In den letzten Jahren ist das Thema Barrierefreiheit immer wichtiger geworden, vor allem in The Last of Us 2. Wie das und andere Spiele zeigen, dass Accessibility mehr ist als nur Untertitel, hat für euch unser freier Autor Erik Körner analysiert.

Zugängliche Spiele: Accessibility ist viel mehr als Untertitel und Schwierigkeitsgrad   5     3

Mehr zum Thema

Zugängliche Spiele: Accessibility ist viel mehr als Untertitel und Schwierigkeitsgrad

Auch Microsoft ist immer mehr hinter dem Thema Barrierefreiheit her. Erst vor kurzem wurde angekündigt, dass die Accessibility-Optionen für Videospiele direkt im Microsoft Store angezeigt werden. Aber auch das Dashboard selbst soll ein paar mehr Einstellungsmöglichkeiten erhalten, um weiteren Spieler*innen ein angenehmes Erlebnis zu ermöglichen.

Habt ihr schon einmal Optionen zur Barrierefreiheit genutzt?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.