The Elder Scrolls Online - Einsteigertipps: So gelingt der Start ins MMO

Bis zum 27. April habt ihr die Möglichkeit, The Elder Scrolls Online kostenlos auszuprobieren. Holt euch das Spiel, testet das Abo und genießt einige Vorteile. Wir bieten euch einige Einsteigertipps.

von Andreas Bertits,
21.04.2020 19:00 Uhr

Wir bieten euch einige Einsteigertipps für das MMORPG Elder Scrolls Online. Wir bieten euch einige Einsteigertipps für das MMORPG Elder Scrolls Online.

Die kostenlose Abo-Woche, die aktuell läuft, ist eine sehr gute Möglichkeit, in das MMORPG The Elder Scrolls Online einzusteigen. Mit dem Gratis-Abo könnt ihr nämlich auch sämtliche DLCs spielen. Um euch einen angenehmen Einstieg zu bieten, haben wir ein paar Tipps für euch zusammengestellt:

Wie steigt ihr ein? Zunächst mal benötigt ihr den Zugang zu ESO an sich. Das Spiel hat gerade erst eine Gratis-Woche hinter sich, während der ihr kostenlos spielen konntet. Das heißt, ihr müsst euch jetzt den Zugang erst einmal kaufen.

Das erledigt ihr entweder über die Website von The Elder Scrolls Online oder ihr sucht im PSN nach der PS4-Version sowie im Microsoft-Store nach der Fassung für Xbox One. Im Handel findet ihr ESO natürlich auch als Boxed-Version.

Nachdem ihr euch das Spiel gekauft habt, ladet ihr es herunter und startet die Installation. Ihr benötigt zudem noch einen Bethesda-Account, den ihr nach der Installation über das Menü anlegt und mit dem ihr euch dann immer ins Spiel einloggt.

Das Abo ESO Plus bringt euch schon ein paar Vorteile in The Elder Scrolls Online. Das Abo ESO Plus bringt euch schon ein paar Vorteile in The Elder Scrolls Online.

Ein Abo mit interessanten Inhalten

Was bringt das Abo und was kostet es regulär? Mit dem Abo von ESO erhaltet ihr einige Vorteile. Das Abo kostet in der Regel 12,99 Euro pro Monat. Bis zum 27. April dürft ihr es aber gratis ausprobieren. Zu den Vorteilen zählen:

  • Der Handwerksbeutel: Dieser bietet euch unendlich Platz für eure Crafting-Utensilien, wodurch ihr im Rucksack oder auf der Bank Platz spart.
  • Doppelter Platz im Bankfach für alle eure Charaktere
  • 10% mehr Erfahrungspunkte, Crafting-Inspiration und Goldbelohnungen
  • Ihr dürft im Housing doppelt so viel Deko in eurem Haus platzieren.
  • Ihr erhaltet die Möglichkeit, eure Kostüme einzufärben
  • Doppelter Lagerplatz für eure Transmutationskristalle
  • 1.650 Kronen im Monat, die Premium-Währung von ESO. Mit dieser könnt ihr euch Zusatzinhalte und kosmetische Items kaufen
  • Alle bisherigen DLCs sind im Abo enthalten

The Elder Scrolls Online - One Tamriel stellt neue Features im Launch-Trailer vor 2:15 The Elder Scrolls Online - One Tamriel stellt neue Features im Launch-Trailer vor

Tipps für den Einstieg

Welche Völker gibt es? In ESO gibt es drei Parteien, das Dolchsturz-Bündnis, das Aldmeri-Dominion und den Ebenherz-Pakt. Zu jeder Fraktion gehören jeweils drei Völker. Darüber hinaus existieren noch die Kaiserlichen als unabhängiges Volk. Insgesamt habt ihr also die Wahl zwischen 10 Völkern.

Je nachdem, ob ihr euch auf Magieschaden, Schaden mit Ausdauer, Tanks oder Heiler spezialisieren wollt, solltet ihr diese Völker wählen:

Magieschaden (Magicka):

  • Bretone
  • Hochelf
  • Dunkelelf

Schaden mit Ausdauer:

  • Kaiserliche
  • Khajiit
  • Ork
  • Rothwardone
  • Waldelf

Tanks:

  • Argonier
  • Kaiserliche
  • Nord

Heiler:

  • Argonier
  • Bretone

Die Khajiit sind eines der spielbaren Völker in The Elder Scrolls Online. Die Khajiit sind eines der spielbaren Völker in The Elder Scrolls Online.

Welche Klassen stehen zur Wahl? Ihr könnt zwischen sechs Klassen wählen.

  • Drachenritter - Ein Waffenmeister, der auch Magie nutzt und sich gut als Tank eignet
  • Hüter - Ein Naturmagier, der mit einem Tiergefährten in den Kampf zieht und auf Ausdauer ausgelegt ist
  • Nachtklinge - Ein geschickter Meuchelmörder, der viel Schaden verursacht, sicher aber in den Schatten bewegen sollte
  • Nekromant - Der Totenbeschwörer lässt Untote für sich kämpfen und setzt auf Magicka
  • Templer - Im Grunde ein Heiler, der aber auch massiven Schaden verursachen kann
  • Zauberer - Zauberer greifen aus der Distanz an, verursachen verheerenden Schaden, sind im Nahkampf aber wenig zu gebrauchen

Wie solltet ihr den Helden skillen?

ESO besitzt Unmengen an Fertigkeiten, durch die ihr euch sogenannte "Builds" erstellen könnt. Also Charaktere, die durch die Skills in bestimmte Richtungen spezialisiert werden. Beginnen solltet ihr aber sehr simpel. Sucht euch aus, mit welcher Waffe ihr am liebsten kämpfen wollt oder auf welchen Zauber ihr euch spezialisieren möchtet. Anschließend konzentriert ihr euch zunächst darauf, die Skills dieser Waffe, beziehungsweise des Zaubers zu verbessern.

Wenn ihr dann etwas sicherer im Spiel seid, probiert weitere Skills aus und versucht, euren persönlichen Build zu finden. So dringt ihr immer tiefer ins Spiel vor und entdeckt mehr Details, die euch dabei helfen, euren Helden zu perfektionieren.

The Elder Scrolls Online: Morrowind - Trailer zum Addon mit Dunkelelfen, Bären und Steampunk 3:56 The Elder Scrolls Online: Morrowind - Trailer zum Addon mit Dunkelelfen, Bären und Steampunk

So beginnt das Abenteuer

Wo beginnt ihr das Spiel? Je nachdem, welche Fraktion ihr gewählt habt und welches Addon ihr besitzt, beginnt ihr in einer anderen Startzone. Besitzt ihr das Addon Morrowind, dann beginnt das Abenteuer für euch auf der Insel Vvradenfell im Land Morrowind. Spielt ihr die Erweiterung Elsweyr, dann startet ihr direkt im Wüstenland der katzenartigen Khajiit.

Spielt ihr nur das Hauptspiel, dann startet ihr in diesen Städten der jeweiligen Partei:

  • Dolchsturz-Bündnis - Glenumbra
  • Aldmeri-Dominion - Auridon
  • Ebenherz-Pakt - Steinfälle

Von dort aus könnt ihr aber in die früheren Tutorialgebiete reisen, wenn ihr diese erleben möchtet. Das sind:

  • Dolchsturz-Bündnis - Ihr startet auf der Insel Stros M'Kai, welche sich westlich der Küste der Provinz Hammerfell befindet.
  • Aldmeri-Dominion - Euer Abenteuer beginnt auf der Insel Khenarthis Rast vor der Küste Elsweyrs.
  • Ebenherz-Pakt - Ödfels, eine Insel im Geistermeer, welche sich vor der Küste von Himmelsrand befindet.

Es empfiehlt sich, diese Starter-Inseln zu bereisen, da ihr dort gut ins Spiel eingeführt werdet, spannende erste Abenteuer erlebt und euch mit dem gesamten Spielsystem vertraut machen könnt. Außerdem bekommt ihr ein Gespür für euren Charakter, den ihr hier schon etwas aufleveln könnt.

Was tut ihr als erstes? Wenn ihr ESO startet, euren Helden erstellt habt und im ersten Gebiet erscheint, dann warten meist schon NPCs, die mit euch sprechen wollen. Redet mit diesen Personen und die Hauptquest nimmt ihren Anfang. Anhand dieser Mission werdet ihr von Station zu Station weitergeführt.

Unterwegs begegnen euch weitere NPCs, die zusätzliche Aufgaben für euch haben. Diese dürft ihr natürlich nebenbei ebenfalls erledigen. Die Hauptquest dient euch aber als roter Faden, an den ihr euch immer orientieren könnt, falls euch das MMO anfangs überfordert.

Folgt ihr den Quests, ergibt sich der Rest von selbst. Ihr schreitet in der Story voran, verbessert euren Helden und kommt an mächtigere Ausrüstung.

Gegen Drachen solltet ihr The Elder Scrolls Online: Elsweyr nur in Gruppen kämpfen. Gegen Drachen solltet ihr The Elder Scrolls Online: Elsweyr nur in Gruppen kämpfen.

Beherzigt auch diese Hinweise: Diese Tipps sollten euch ebenfalls dabei helfen, schnell ins Spiel zu finden.

  • Achtet im Spiel auf Bücherregale! Denn klickt ihr Bücher an, können euch diese ein zusätzliches Level auf bestimmte Fertigkeiten bescheren.
  • Sucht in den einzelnen Gebieten die Wegschreine und aktiviert sie, denn sie dienen euch als Schnellreise-Option. So könnt ihr euch längere Laufwege ersparen.
  • Esst und trinkt viel, denn Nahrung gibt euch Buffs, die euren Charakter kurzzeitig stärken.
  • Seelensteine sind nützlich! Findet ihr diese im "leeren" Zustand, dann füllt sie mit Skill "Seelenfalle" der Fertigkeitslinie "Seelenmagie", wenn ihr einen Feind besiegt. Einen gefüllten Seelenstein nutzt ihr dann bei eurem Ableben, um an Ort und Stelle zu respawnen und nicht etwa erst am nächsten Wegschrein.
  • Schließt euch mit anderen Spielern zusammen. In der Gruppe ist vieles leichter zu meistern und ihr könnt zudem die speziellen Gruppeninhalte wie die Dunkeln Anker meistern, bei denen ihr alleine keine Chance habt.

Mit diesen Tipps sollte euch der Einstieg in The Elder Scrolls Online leichter fallen.

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen