Gerücht: PS5-Chip unterstützt VRS & bekommt exklusive Grafik-Features

Angeblich kann Sonys neue Konsole bereits mit Features der nächsten GPU-Architektur-Generation von AMD punkten.

von Tobias Veltin,
04.05.2020 14:11 Uhr

Bilder der PS5-Konsole gibt es nach wie vor nicht, nur vom Controller DualSense. Bilder der PS5-Konsole gibt es nach wie vor nicht, nur vom Controller DualSense.

Die PlayStation 5 läutet zusammen mit der Xbox Series X noch in diesem Jahr die nächste Konsolengeneration ein. Systemarchitekt Mark Cerny hat bereits umfangreiche Einblicke in die Hardware der PS5 gegeben, einige Details liegen aber noch im Dunkeln. Kein Wunder also, dass die Gerüchteküche unaufhörlich brodelt.

Eine der neuesten Spekulationen: Die Grafikeinheit (GPU) der PS5 soll laut Brancheninsider Tidux definitiv Variable Rate Shading (kurz VRS) beherrschen.

Hintergrund: Bereits bekannt war, dass der Grafikchip der PS5 auf die sehr aktuelle RDNA2-Architektur von Hersteller AMD setzt, die unter anderem Grafik-Features wie Raytracing möglich macht. Bislang war aber nicht bekannt, ob die Konsole auch sämtliche RDNA2-Features unterstützt, wie eben VRS.

Das steckt hinter VRS

Beim Variable Rate Shading die Pixel nicht mehr einzeln berechnet, sondern in Gruppen zusammengefasst. So ist es möglich, die Auflösung in "wichtigen" Bereichen eines Bildes konstant zu halten und anderen, "unwichtigen" Bereichen zu verringern, ohne dass das jedoch auffällt.

Der Vorteil: Die Rechenleistung wird deutlich gemindert und kann für andere Aufgaben genutzt werden.

Bei der Xbox Series X ist VRS schon seit längerem bestätigt.

Xbox Series X - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte in der Übersicht   263     5

Mehr zum Thema

Xbox Series X - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte in der Übersicht

Exklusive Grafik-Features für die PS5?

Tidux erwähnt in seinem Tweet aber noch mehr. Laut ihm würde die PS5 zudem einige exklusive Grafik-Features bekommen und darüber hinaus auch Grafik-Features der RDNA3-Architektur.

Was bedeutet das? Es wird gemutmaßt, dass die GPU der PS5 möglicherweise Grafikqualitäten aus der Konsole herauskitzelt, die der Xbox Series X vorenthalten bleiben. AMD hätte den Hardwareentwicklern bei Sony also mehr Zugriff auf ihre Technologien gegeben als Microsoft.

Das Problem: Es werden keine Details genannt. Was diese Features sein könnten, wird überhaupt nicht angerissen und angedeutet. Zudem ist RDNA3 zwar für die Zukunft vorgesehen, aber wohl nicht vor 2022.

Vorsicht bei diesem Gerücht!

Da besagter Tidux zwar einen ordentlichen Track Record vorweisen kann, bei einigen Mutmaßungen aber auch daneben lag, ist wie bei jedem Gerücht Vorsicht geboten. Sony hat sich zu dem Tweet in keiner Form geäußert oder RDNA3-Features gar offiziell angekündigt. Wir haben uns an Sony gewandt und um ein Statement gebeten.

Was sagt ihr zu dem Gerücht?

zu den Kommentaren (92)

Kommentare(92)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen