PS4-User 'beweist': Ohne interne Batterie funktionieren auch Disk-Spiele nicht

Die PS4 könnte Probleme kriegen, wenn die interne Batterie irgendwann mal leer geht. Im schlimmsten Fall könnt ihr nicht mal mehr Diskversionen spielen, wie dieser User hier zeigt.

von David Molke,
13.04.2021 14:00 Uhr

Normalerweise sollte die interne PS4-Batterie ziemlich lange halten und keine Probleme machen, aber im Worst Case-Szenario könnt ihr gar nicht mehr spielen. Normalerweise sollte die interne PS4-Batterie ziemlich lange halten und keine Probleme machen, aber im Worst Case-Szenario könnt ihr gar nicht mehr spielen.

Die interne PS4-Batterie kann leer gehen und wenn ihr sie nicht austauscht, könnt ihr ohne Internet offenbar überhaupt nicht mehr spielen – auch keine physischen Diskversionen. Nachdem die Problematik bereits vor einigen Wochen angeregt diskutiert wurde, hat es ein PlayStation-Fan nun ausprobiert. Mit dem Ergebnis, das vorhergesagt wurde: Ohne Batterie und ohne Internetzugang funktioniert die PS4 wohl gar nicht mehr.

PlayStation 4-User zeigt, was passieren kann, wenn die interne Batterie leer geht

Darum geht's: Bereits im März wurde darauf hingewiesen, dass die interne PS4-Batterie irgendwann den Geist aufgeben und Probleme machen kann. Genauer gesagt handelt es sich dabei um Komplikationen mit der internen PS4-Uhr und dem Trophäensystem. Beides funktioniert ohne Batterie und Internet nicht mehr richtig, was offenbar dafür sorgt, dass ihr mit der PlayStation 4 überhaupt nicht mehr spielen könnt.

PS4: Interne Batterie kann sterben und all eure gekauften Spiele unbrauchbar machen   153     2

Mehr zum Thema

PS4: Interne Batterie kann sterben und all eure gekauften Spiele unbrauchbar machen

Warum ist das problematisch? Zunächst müsst ihr euch wohl erst einmal keine Sorgen machen. Mit Internetanschluss besteht immer noch die Möglichkeit, eine neue Batterie einzusetzen. Einmal mit den Servern verbunden, sollte alles wieder gehen.

Wie es aber aussieht, wenn tatsächlich weder eine interne Batterie noch ein Internetanschluss vorhanden ist, zeigt Twitter-User Forest. In einem Video hat er demonstriert, dass dann überhaupt nichts mehr geht. Nicht einmal Diskversionen von PS4-Spielen funktionieren dann noch.

Link zum Twitter-Inhalt

Ist das glaubhaft? Ja, definitiv. Das Video wurde mittlerweile zwar offline genommen, aber vorher unter anderem vom Digital Foundry-Technikexperten John Linnemann geteilt. Was wohl zu so viel Aufmerksamkeit geführt hat, dass Forest es lieber wieder entfernt hat. An der Sache selbst ändert das natürlich nichts und die Problematik bleibt dieselbe.

Link zum Twitter-Inhalt

Um das nochmal zu betonen: Im Normalfall habt ihr eure PS4 wahrscheinlich längst eingemottet, bis die Batterie versagt. Selbst dann könnt ihr sie theoretisch immer noch austauschen, euch mit den Sony-Servern verbinden und problemlos weiter spielen. Aber im Fall der Fälle kann das blöd enden und vor allem Sammler:innen könnten irgendwann in die Röhre gucken, weil viele Spiele im Orkus verschwinden. Die Aufmerksamkeit jetzt hilft hoffentlich dabei, in Zukunft bessere Lösungen zu finden, die ohne solche technischen Schwierigkeiten auskommen.

Wie sehr stört euch dieses Worst Case-Szenario? Spielt ihr oft auf alter Hardware oder sammelt alte Spiele und Konsolen?

zu den Kommentaren (68)

Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.