Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Counter-Strike im Test

Das PC-Phänomen Counter-Strike erobert die Xbox-Online-Welt! Solospieler sollten von der Konsolen-Umsetzung des berühmt-berüchtigten Taktik-Shooters allerdings Abstand nehmen.

16.12.2003 11:39 Uhr

Das Kaufmenü: Vor jeder Spielrunde bleiben euch nur wenige Sekunden zum Shoppen. Screen: XboxDas Kaufmenü: Vor jeder Spielrunde bleiben euch nur wenige Sekunden zum Shoppen. Screen: Xbox

Unverhofft kommt oft: Kurz vor Redaktionsschluss erreicht uns überraschend die finale Testversion von Counter-Strike für die Xbox. Und nach Einlegen der Test-DVD folgt zugleich die erste Ernüchtung: Mit Counter-Strike: Condition Zero für den PC hat die Xbox-Umsetzung nur den Multiplayer-Teil gemeinsam. Der Story-Modus für Solospieler wurde komplett wegrationalisiert - Counter- Strike für die Xbox ist voll und ganz auf Online-Duelle via Xbox Live ausgelegt.

Einzelspieler-Enttäuschung

Den Ballistik-Schild dürft ihr nur auf Seiten der Counter-Terroristen einsetzen. Unser Teamkollege stürmt trotz der explodierenden Granate mutig weiter. Screen: XboxDen Ballistik-Schild dürft ihr nur auf Seiten der Counter-Terroristen einsetzen. Unser Teamkollege stürmt trotz der explodierenden Granate mutig weiter. Screen: Xbox

Das Einspieler-Angebot beschränkt sich auf die originalgetreue Simulation von Online-Partien: Auf vier Schwierigkeitsstufen tretet ihr gegen computergesteuerte Bots an, die fehlenden Mitspieler werden durch KI-Kameraden ersetzt. Die Intelligenz der CPU-Gegner ist auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durchaus eine Herausforderung, und die Mitstreiter verhalten sich die meiste Zeit glaubwürdig. Wer Counter-Strike schon kennt, langweilt sich nach einigen Stunden aber furchtbar: Nichts ersetzt ein ordentliches Match mit menschlichen Spielern. Einzig Einsteiger freuen sich über die Möglichkeit, sich in Ruhe mit dem Spielprinzip vertraut machen zu können, um das Geübte dann auf einem Xbox-Live-Server auszuprobieren.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen