Pokémon: Extrem seltene Sammelkarte packt Turtok in Magic: The Gathering

Einige der seltensten Pokémon-Sammelkarten sehen von hinten aus wie Magic: The Garherung-Karten - aufgrund eines Testdrucks.

von David Molke,
10.12.2020 16:03 Uhr

Einige Testdruck-Turtok-Karten haben eine Magic-Rückseite. Einige Testdruck-Turtok-Karten haben eine Magic-Rückseite.

Wer Pokémon-Karten sammelt, weiß wahrscheinlich, dass es da draußen sehr seltene und sehr wertvolle Exemplare gibt. Dasselbe gilt für Karten des Spiels Magic: The Gathering. Kurioserweie existieren sogar einige besonders seltene Karten, die die beiden Spiele miteinander verbinden. Klingt komisch, ist aber so: Bei einigen extrem seltenen Testdruck-Exemplaren sehen die Rückseiten der Pokémon-Sammelkarten wie Magic-Karten aus.

Pokémon- und Magic-Karten vereint: Es gibt vier ganz besonders seltene Mix-Exemplare

Einige der ersten: Je älter, desto seltener gilt oft, aber nicht immer auch bei Pokémon-Sammelkarten. Wie die Spezialist*innen von CGC Trading Cards jetzt zweifellos festgestellt haben, gehören vier der ersten jemals auf englischer Sprache gedruckten Pokémon-Karten zu den seltensten Exemplaren überhaupt.

Was sind das für Karten? Alle vier Sammelkarten zeigen auf der Vorderseite ein Turtok-Pokémon. Die Illustration stellt dasselbe Bild dar, das auch in japanischen Promo-Materialien und auf der blauen Pokémon-Edition als Cover-Art zu sehen war. Viel interessanter und kurioser ist in diesem Fall aber die Rückseite.

Testdruck mit Magic-Karten-Rückseite: Bei drei der vier untersuchten Karten handelt es sich um Testdruck-Exemplare, die auf einem Magic the Gathering-Bogen gedruckt wurden. Das bedeutet, dass ihre Rückseiten überhaupt nicht wie Pokémon-Karten, sondern stattdessen genau wie Magic-Karten aussehen. Die vierte im Bunde hat hingegen eine komplett leere Rückseite.

Pokémon- & Magic-Karten vereint (Bild: Screenshot cgccomics.com/news/article/8744/pokemon-test-print-blastoise) Pokémon- & Magic-Karten vereint (Bild: Screenshot cgccomics.com/news/article/8744/pokemon-test-print-blastoise)

Diese Pokémon- und Magic-Karten wurden allesamt wohl im Jahr 1998 bei Wizards of the Coast als Test gedruckt, um zu zeigen, wie englischsprachige Pokémonkarten aussehen könnten. Die erste davon ist öffentlich aber wohl erst 2016 aufgetaucht, die dritte wurde wohl sogar erst 2019 entdeckt.

Passend dazu: Vor Kurzem wurden erst einige Easter-Eggs in Pokémon Gelb entdeckt, nachdem sie 20 Jahre lang niemand gefunden hat.

Pokémon Gelb: Diese Easter Eggs blieben 20 Jahre lang unentdeckt   3     0

Mehr zum Thema

Pokémon Gelb: Diese Easter Eggs blieben 20 Jahre lang unentdeckt

Wie die Überprüfung der Echtheit dieser ganz speziellen Pokémon-Karten vonstatten gegangen ist und noch sehr viel mehr zur spannenden Hintergrundgeschichte könnt ihr hier in diesem ausführlichen CGC-Artikel nachlesen.

Welche Pokémon- oder Magic-Karten sind eure seltensten?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.