Nintendo Direct im Juni 2020 fällt wohl aus & Corona ist schuld

Die mutmaßlich für den Juni geplante Nintendo Direct wird laut diversen Quellen nach hinten verschoeben - möglicherweise ist es erst Ende Sommer soweit

von Tobias Veltin,
01.05.2020 08:33 Uhr

Müssen wir auf die nächste Nintendo Direct noch länger warten? Müssen wir auf die nächste Nintendo Direct noch länger warten?

Es wäre ein Dämpfer für alle Nintendo-Fans. Die ursprünglich für den Juni geplante Nintendo Direct soll verschoben worden sein. Das berichtet die Seite berichtet die Seite Venturebeat und beruft sich dabei auf Nintendo-Partner, denen diese Entscheidung bereits mitgeteilt worden ist.

Auch wenn es nicht offiziell verkündet worden war, hatte Nintendo offenbar einen Direct-Videoevent, auf denen mittlerweile fast schon traditionell Spiele für Nintendo Switch und 3DS angekündigt bzw. vorgestellt werden, für den Juni eingeplant. Dieser sollte im gleichen Zeitraum wie die mittlerweile gestrichene E3 in Los Angeles liegen.

Die ursprünglichen Pläne für die Juni-Direct

Nintendo wollte auf dem Event die weiteren First Party-Releases des Jahres 2020 präsentieren, die entsprechende Roadmap liegt bislang nämlich noch zu einem großen Teil im Dunkeln.

Einen Schwerpunkt der Show sollte wohl auch das 35jährige Jubiläum von Mario einnehmen, anlässlich dessen bereits in letzter Zeit diverse Gerüchte aufgekommen waren, wie etwa dieses hier:

Gerücht: Nintendo holt 2020 alle 3D-Super Mario-Spiele auf die Switch   57     2

Mehr zum Thema

Gerücht: Nintendo holt 2020 alle 3D-Super Mario-Spiele auf die Switch

Der Grund für die Verschiebung

Wie aktuell vielen Unternehmen hat Nintendo aber die Corona-Pandemie bzw. deren Folgen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn auch in Japan müssen aufgrund des grassierenden Virus viele Menschen von zu Hause arbeiten.

Das Problem: In Japan ist die "Home Office"-Kultur noch längst nicht so etabliert wie bei uns, vielen Japanern mangelt es gar an entsprechendem Equipment, wie Yuri Kageyama in einem Artikel für die AP anführt. Die Folge sei demnach, dass vieles langsamer vonstatten gehe und viele Unternehmen aufgrund der Probleme bei der Umstellung ihren Plänen deutlich hinterherhinken würden. So ist es offenbar auch bei Nintendo.

Ersatztermin erst Ende des Sommers? Sollten die Pläne für eine Juni-Direct tatsächlich auf Eis gelegt worden sein, ist laut Venturebeat noch nicht sicher, wann es einen Ersatztermin geben soll. Möglicherweise wird dieser erst Ende des Sommers sein.

Wichtig: Da Nintendo die Direct für den Juni nicht offiziell kommuniziert hat, handelt es sich bei dieser Meldung um ein Gerücht! Wir haben bei Nintendo Deutschland angefragt und um ein Statement zum entsprechenden Artikel gebeten.

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen