Nintendo PlayStation ist jetzt die teuerste Videospiel-Hardware überhaupt

Die Auktion des kuriosen Einzelstücks ist mittlerweile beendet und hat knapp 360.000 Dollar eingebracht - so viel, wie keine andere Hardware zuvor.

von Tobias Veltin,
07.03.2020 10:17 Uhr

Rekord-Hardware: Die Nintendo PlayStation Rekord-Hardware: Die Nintendo PlayStation

Die Versteigerung der Nintendo PlayStation ist beendet. Das Gebot beim Ablauf der Auktion lag bei 360.000 Dollar. Damit ist das Einzelstück die bislang teuerste Videospiel-Hardware überhaupt, denn einen ähnlichen Preis konnte bislang keine andere Konsole erzielen. (via kotaku.com)

Vor dem Hintergrund der Auktion ist der Ausgang dennoch ein wenig kurios. Denn Eigentümer Terry Diebold hatte die Nintendo PlayStation auf der Heritage-Auctions-Seite Mitte Februar zunächst für einen vermeintlichen Spottpreis von 31.000 Dollar eingestellt, nachdem er ein Kaufangebot von unglaublichen 1,2 Millionen Dollar ausgeschlagen hatte.

31.000 statt 1,2 Mio: Nintendo PlayStation wird   21     0

Mehr zum Thema

31.000 statt 1,2 Mio: Nintendo PlayStation wird "günstig" versteigert

Nun also doch der Rekord. Dass ein solcher möglich sein würde, war allerdings relativ wahrscheinlich. Denn Heritage Auctions, die Plattform, über die der Verkauf abgewickelt wird, hatte schon in der Vergangenheit für hohe Auktionspreise für Gaming-Memorabilia gesorgt. Im Februar 2019 wurde etwa eine Originalkopie von Super Mario Bros. für den NES für über 100.000 US-Dollar verkauft - ebenfalls ein Rekord.

Nintendo PlayStation: Ein echtes Kuriosum

Klingt seltsam, aber Sony und Nintendo haben tatsächlich mal zusammen an einer Konsole gearbeitet. Ende der 80er-Jahre beauftragte Nintendo Sony - das damals noch nicht im Videospiel-Bereich aktiv war - mit der Entwicklung eines CD-Laufwerks für das Super Nintendo. Sony entwickelte fleißig an dem Projekt, wollte allerdings alle Tantiemen in Zusammenhang mit den CDs, was letztendlich zum Scheitern des Projektes führte.

Nintendo setzte auf Cartridges und Sony entschied sich, mit der PlayStation selbst eine Konsole auf den Markt zu bringen.

Der Prototyp soll sogar noch funktionieren. Der Prototyp soll sogar noch funktionieren.

Der Prototyp tauchte dann 2015 zufällig auf, wurde gefunden und nun für genannte Rekordsumme versteigert.

Wer besitzt die Nintendo PlayStation jetzt? Das ist nicht bekannt. Die Auktions-Plattform wollte dazu keine Angaben machen.

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen