One Piece - Vorschau zur nächste Folge deutet herzzereißende Szene an

Die neueste Anime-Episode von One Piece macht es euch alles andere als leicht. In der Vorschau wird ein Flashback angeteast, der euch offenbar nochmal den tragischen Tod von Ace durchleben lässt.

von David Molke,
16.04.2019 14:00 Uhr

One Piece: Ace in einer seiner schwersten Stunden. One Piece: Ace in einer seiner schwersten Stunden.

One Piece-Fans müssen jetzt ganz stark sein: In der kommenden Folge des Animes durchlebt ihr allem Anschein nach noch einmal einen der tragischsten Momente der Serie. In der Preview für Episode 881 sieht es nämlich ganz danach aus, als müssten wir uns nochmal mit einem ganz besonders dramatischen Ereignis auseinandersetzen.

ACHTUNG, es folgen SPOILER zum One Piece-Anime!

One Piece-Anime teast Marine-Kapitän & Ace-Flashback an

Anime nähert sich nächsten Story-Bogen: Der One Piece-Manga erzählt ziemlich genau dieselbe Geschichte, die später auch als Anime über den Bildschirm flimmert. Daher wissen die Leser der Vorlage natürlich sowieso schon, was sie erwartet. Als nächstes startet der Reverie-Arc.

Anime lässt Vergangenheit Revue passieren: Bevor es aber so richtig los geht, widmet sich die Serie noch einmal einigen Ereignissen aus der Vergangenheit. Insbesondere Flashbacks, die zeigen, wie Monkey D. Ruffy es so weit schaffen konnte, erfreuen sich bei den Fans großer Beliebtheit.

One Piece
Ruffy gehört jetzt (fast) zu den ganz Großen

Für die nächste Episode steht allerdings ein eher unbeliebtes Ereignis an. In der veröffentlichten Preview sehen wir nämlich nicht nur einige der Veränderungen bei der Marine und den neuen Admiral Sakazuki, sondern erleben wohl auch die Schlacht von Marine Ford noch einmal.

In One Piece bilden Monkey D. Ruffy und Ace ein perfektes Team, zumindest bis zu einem gewissen Punkt... In One Piece bilden Monkey D. Ruffy und Ace ein perfektes Team, zumindest bis zu einem gewissen Punkt...

One Piece
Anime-Fans rätseln, wer der Vater dieses Kindes ist

Hat der tragische Tod von Ace Akainu zu Sakazuki gemacht?

Reden wir nicht mehr länger um den heißen Brei herum: Die Vorschau zeigt noch einmal, wie Ace zu Tode gekommen ist. Er wirft sich schützend vor Monkey D. Ruffy und rettet ihm das Leben, wofür er letztlich mit seinem eigenen bezahlt.

Haltet die Taschentücher bereit: Die Szene beziehungsweise Ace' Tod generell zählt zu dem tragischsten, was One Piece so zu bieten hat. Immerhin bezeichnen sich die beiden gegenseitig als Brüder und sind zusammen aufgewachsen. Dass Ace sich so aufopfert und anschließend jede Hilfe ablehnt, wirkt natürlich gleich noch heldenhafter.

One Piece: Ace wirft sich schützend vor Ruffy und rettet ihm so das Leben. One Piece: Ace wirft sich schützend vor Ruffy und rettet ihm so das Leben.

One Piece überholt Herr der Ringe
Franchise-Umsatz auf neuem Hoch

Die kommende Anime-Folge scheint sich ansonsten sehr viel mit dem frischgebackenen Admiral Sakazuki (aka Akainu) zu beschäftigen. Dessen Aktionen beim großen Kampf mit der Marine haben ihm offenbar eine saftige Beförderung beschert.

Akainu scheint aber auch als Admiral Sakazuki seine Niederlage gegen die Strohhutbande-Piraten nicht vergessen zu haben. Ruffy wird es ganz offensichtlich auch in Zukunft noch mit ihm zu tun bekommen.

Hier könnt ihr euch die Preview für Episode 881 ansehen:

Für noch mehr One Piece hier entlang: Sowohl One Piece: World Seeker als auch Jump Force lassen euch mit Charakteren aus dem Anime beziehungsweise Manga ordentlich auf den Putz hauen. Beide Spiele sind vor Kurzem für PS4 und Xbox One erschienen.

Fürchtet ihr euch schon vor dem Flashback? Oder lässt euch das kalt?

One Piece: World Seekler - Screenshots ansehen

Jump Force - Launch-Trailer stimmt auf kommenden Release ein 1:29 Jump Force - Launch-Trailer stimmt auf kommenden Release ein


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen