PS Plus: Erster Juli-Titel ist angeblich ein neues Remaster

Laut aktuellen Gerüchten kommt im nächsten Monat das Remaster eines reinen Solo-Spiels in den Service, der von Presse und Spieler*innen viel Lob bekam.

von Tobias Veltin,
11.06.2021 18:17 Uhr

A Plague Tale erschien 2019 für PS4, Xbox One und PC. A Plague Tale erschien 2019 für PS4, Xbox One und PC.

Bis zu den Ankündigungen der PS Plus-Spiele für den Juli ist es zwar noch etwas hin, die Gerüchteküche kommt jedoch langsam aber sicher in Fahrt und könnte jetzt den ersten Titel des Juli-Lineups verraten haben.

Denn wie User Deluxera im Resetera-Forum schreibt, plant Entwickler Asobo die Ankündigung eines Remasters von A Plague Tale: Innocence für die Next Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X/S. Dieses soll bereits im Juli erscheinen und direkt zum Start in den PS Plus-Service kommen. (via twistedvoxel)

Plague Tale-Nachfolger kommt angeblich 2022

Mit dieser Info reagierte Deluxera auf den User Practical Brush, der in der Vergangenheit unter anderem schon mehrfach korrekte Informationen bezüglich kommender Nintendo Directs preisgegeben hatte. Dieser hatte auf Reddit eine Liste der Spiele veröffentlicht, die er auf der E3 erwartet. Darunter ist auch ein Nachfolger von A Plague Tale mit dem Untertitel "Requiem".

Dieser soll auf der Microsoft/Bethesda-Pressekonferenz angekündigt werden und im nächsten Jahr erscheinen - dann auch direkt im Game Pass, aber Versionen für PlayStation und Nintendo Switch soll es ebenfalls geben.

Ob an dieser Info was dran ist? Das ist schwer zu sagen. Unrealistisch erscheint ein Remaster von A Plague Tale: Innocence aber keineswegs, der Titel bekam zum Release vor zwei Jahren viel Lob von Presse und Spieler*innen und könnte mit einer überarbeiteten Version und insbesondere über PS Plus noch einmal weitere Interessierte anziehen. Natürlich handelt es sich trotzdem um ein Gerücht, dass ihr mit Vorsicht behandeln solltet.

Das ist A Plague Tale: Innocence

In A Plague Tale übernehmen wir die Rolle der 14-jährigen Amicia, die zusammen mit ihrem Bruder Hugo durch das rattengeplagte Frankreich im Jahr 1349 schleichen muss, da sie selbst weder über Kraft noch über eine starke Rüstung verfügt. Wir sind nur mit einer Steinschleuder bewaffnet, mit der wir Lichtquellen ausschalten und so Wachen den nur im Dunkeln angreifenden Ratten aussetzen können. Amicia und Hugo werden von der Inquisition durch eine Welt verfolgt, die von Krankheit und Verfall gezeichnet ist.

Schon die Version für PS4 und Xbox One gefiel unter anderem mit einer tollen Technik, einer sauberen Schleichmechanik und einer packenden Atmosphäre. Alles weitere könnt ihr in unserem Test zu A Plague Tale: Innocence nachlesen.

Würdet ihr euch über ein Remaster des Spiels freuen?

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.