Steam Deck kaufen: Alle Infos zu Bestellungen und Verfügbarkeit

Das Steam Deck verspricht auf dem Papier einen portablen Gaming-PC mit ordentlich Power unter der Haube. Mit der Verfügbarkeit sieht es allerdings nicht rosig aus.

von Tobias Veltin,
25.02.2022 19:05 Uhr

Wer ein Steam Deck kaufen will, steht vor einigen Hürden. Wer ein Steam Deck kaufen will, steht vor einigen Hürden.

Mitte 2021 stellte Valve sein Gaming-Handheld Steam Deck vor. Das verspricht auf dem Papier etwas noch nie dagewesenes. Nämlich so etwas wie die Verschmelzung von Gaming PC und Konsole, mit der ihr unterwegs alle Spiele eurer Steam-Bibliothek zocken könnt.

Im Februar 2022 sollen die ersten Steam Decks für Vorbesteller*innen ausgeliefert werden und auch die ersten Tests zum Gerät sind aufgetaucht, was das Interesse am Handheld durchaus steigern dürfte. Was sicher auch die Frage aufkommen lässt: Wo und wie kann ich das Steam Deck jetzt kaufen?

Wer ein Steam Deck haben will, muss sich noch gedulden

Die Antwort auf diese Frage ist leider ziemlich ernüchternd: Denn aktuell (Stand Ende Februar 2022) kann man das Steam Deck nirgendwo direkt kaufen.

Valve wird erst die Bestellungen aus der ersten Vorbestellungswelle aus dem letzten Jahr abwickeln. Dieser Prozess beginnt Ende Februar/Anfang März und wird sich noch bis ins zweiten Quartal 2022 ziehen. Neubestellungen des Geräts werden bis dahin aller Voraussicht nach nicht möglich sein, zumindest heißt es auf der Valve-Shopseite:

Bestellung voraussichtlich möglich: Nach dem 2. Quartal 2022.

https://store.steampowered.com/

Wartezeit vermutlich bis Ende 2022: Wenn ihr jetzt ein Steam Deck haben wollt, könnt ihr also frühestens im Juli eure Bestellung aufgeben, dann werdet ihr aber voraussichtlich noch einige Zeit – vermutlich Monate – auf das Gerät warten müssen, vermutlich bis zum Ende des Jahres 2022. Ordentlich Wartezeit solltet ihr also in jedem Fall einkalkulieren.

Wo kann ich das Steam Deck überhaupt kaufen?

Auch diese Antwort ist relativ simpel: Exklusiv bei Valve. Beim örtlichen Elektronikmarkt werdet ihr das Steam Deck also ebenso wenig finden wie in den einschlägigen Online-Shops. Möglich, dass sich das zukünftig ändert, derzeit vertreibt Valve das Steam Deck aber exklusiv.

Folgende drei Steam Deck-Varianten bietet Valve an:

  • Modell mit 64 GB eMMC-Speicher und Tragetasche für 419 Euro
  • Modell mit 256 GB NVMe-SSD, Tragetasche und einem Steam-Community-Bundle für 549 Euro
  • Modell mit 512 GB NVME-SSD, speziell behandeltem Glas, Tragetasche, Steam Community-Bundle und einem exklusivem virtuellem Tastatur-Design für 679 Euro

Weitere Infos zu den Versionen und zum System bekommt ihr auf der entsprechenden Shop-Seite von Valve und in unserem großen Test zum Steam Deck:

Steam Deck im Test: Ein starker PC-Handheld mit Schwächen   20     5

Mehr zum Thema

Steam Deck im Test: Ein starker PC-Handheld mit Schwächen

Gibt es eine Möglichkeit, jetzt ein Steam Deck zu bekommen?

Ja, die gibt es, sie erfordert aber eine besondere Konstellation. Denn um zeitnah ein Steam Deck in den Händen zu halten, müsst ihr jemanden kennen, der das Steam Deck vorbestellt hat, noch im ersten Quartal 2022 beliefert wird, aber keine Lust mehr auf den Valve-Handheld hat.

Größere Chancen gibt es dann wie bereits erwähnt vermutlich im Sommer – vorausgesetzt Valve nimmt dann tatsächlich neue Bestellungen für das Steam Deck an.

Wollt ihr euch das Steam Deck kaufen?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.