Xbox Game Pass: 5 richtig gute Spiele, die ihr aktuell oder bald zocken könnt

Die GamePro-Redaktion empfiehlt euch eine Reihe an Top-Spielen, die ihr aktuell oder bald im Xbox Game Pass zocken könnt.

As Dusk Falls und mehr - Diese Spiele zocken wir aktuell im Game Pass. As Dusk Falls und mehr - Diese Spiele zocken wir aktuell im Game Pass.

Der Sommer hält sich mit starken Releases zurück, immerhin ist der Game Pass vollgestopft mit vielen spannenden und spaßigen Titeln. Die GamePro-Redaktion stellt euch ihre aktuellen Favoriten vor. Und jetzt wollen wir gar nicht lange fackeln und legen sofort los!

Hier sind übrigens die neuen Game Pass-Spiele im Überblick:

As Dusk Falls (Xbox One, Series X/S)

As Dusk Falls - Trailer stellt interaktives Drama für Xbox vor 1:24 As Dusk Falls - Trailer stellt interaktives Drama für Xbox vor

Annika Bavendiek: Mein Interesse diesen Sommer liegt klar auf dem interaktiven Krimidrama As Dusk Falls, in dem wir das Leben zweier miteinander verbundener Familien miterleben, nachdem ein Raubüberfall schiefgeht. Durch Entscheidungen und Quick Time Events tragen wir (alleine oder im Koop mit bis zu sieben weiteren Spieler*innen) maßgeblich dazu bei, wie sich die Charaktere verhalten und die Geschichte letztendlich ausgeht. Dabei stellt sich die Frage, wie sehr wir uns für unsere Liebsten opfern, wer wen verrät und wie mit all den Gefühlen umzugehen ist.

Das die Story Spannung aufbaut, konnte ich bereits in einer kleinen Anspielsession selbst herausfinden. Das wirklich Besondere an As Dusk Falls ist aber nicht unbedingt die interessante Dynamik zwischen den Charakteren, sondern vielmehr der eigenwillige Stil. Statt in Echtzeit die Umgebung frei erkunden zu können, beispielsweise wie in den Life is Strange-Spielen, erleben wir das Spiel wie eine Art Graphic Novel mit bewegten Illustrationen.

Dieser Stil ist erstmal sehr gewöhnungsbedürftig, aber irgendwann habe ich mich nicht mehr daran gestört und es als spannende, alternative Art wahrgenommen, so die Story nochmal stärker in den Fokus zu rücken. Ich bin zumindest sehr gespannt, wie es weitergeht, wenn As Dusk Falls am 19. Juli erscheint.

SSX (Xbox 360)

SSX - Gameplay-Trailer mit Mathieu Crépel 1:40 SSX - Gameplay-Trailer mit Mathieu Crépel

Chris Werian: Ich kontere die Hitze des Tages am liebsten mit kaltem Schnee, irrem Tempo und den coolsten Tricks, die in kilometerlange Abfahrten gezimmert werden. Welche Reihe kommt da wohl in Frage? Natürlich SSX! Der dritte Teil der Reihe hat mich quasi im Alleingang viele heiße Sommermonate in meiner ehemaligen Dachgeschosswohnung überstehen lassen und auch der Reboot von 2012 reihte sich in diese Tradition ein.

An seine großen Vorgänger kam das herrlich unrealistische, aber ungemein spaßige Snowboard-Spiel zwar nicht heran, mit modernen Genrevertretern wischt es aber dennoch locker den Boden auf. Aus den Bindungen steigen, das Board herumwirbeln und sich zehnmal um sich selbst drehen? In Steep und Shredders geht das jedenfalls nicht, bei SSX gehören solche Eskapaden hingegen zum Grundrepertoire.

Für Highscore-Jagden bin ich außerdem ziemlich anfällig und dahingehend schöpft SSX aus dem Vollem. Kaum etwas macht so viel Spaß, wie gefühlt minutenlange Combos zu wummernden Elektro-Beats auf die Piste zu bringen, während einem der kalte Fahrtwind (zumindest gedanklich) entgegen weht!

Subnautica (Xbox One)

Subnautica - Gameplay-Trailer kündigt Unterwasser-Survival-Spiel für PS4 an 1:07 Subnautica - Gameplay-Trailer kündigt Unterwasser-Survival-Spiel für PS4 an

Tobias Veltin: Bei den teilweise tropischen Temperaturen im Sommer achte ich darauf, dass ich mir in den von mir gespielten Titeln auch optisch eine gewisse Abkühlung hole. Und das passiert meistens durch schick animiertes Wasser. Sea of Thieves ist dabei etwa ein Paradebeispiel, bei den wunderschön und detailliert animierten Wellen geht mir immer derart das Herz auf, dass ich mich direkt in die virtuellen Fluten stürzen will. 

Subnautica kann in dieser Kategorie zwar nicht ganz mithalten, hat dafür aber ein nicht zu unterschätzendes entspannendes Element. Denn die Unterwasserwelt des 2018 erschienenen Titels strotzt nur so vor Leben und kleinen Details, sodass ich bei der spannenden Erkundung regelmäßig die Survival-Mechaniken vergesse, die ich normalerweise nicht so wirklich mag.

All das eingebettet in ein wunderschönes Tauchspiel, in das ich mich auch an besonders heißen Tagen flüchten kann. Denn die Vorstellung, durch die kühlen Ozeane eines fremden Planeten zu schnorcheln, kühlt mich tatsächlich auch gedanklich etwas ab. 

The Outer Worlds (Xbox One)

The Outer Worlds - Release-Termin im E3-2019-Trailer enthüllt 2:21 The Outer Worlds - Release-Termin im E3-2019-Trailer enthüllt

Samara Summer: In unserem Artikel mit Empfehlungen für PS Plus Premium-Bonus-Spiele habe ich euch Greedfall ans Herz gelegt, weil ich Rollenspiele mag, bei denen ich schwierige moralische Entscheidungen treffen muss. Das trifft auch auf ein viel gelobtes Spiel zu, für das ich bisher einfach keine Zeit gefunden habe, nämlich The Outer Worlds. Mit dem Game Pass will ich den Titel jetzt endlich in den nächsten Wochen nachholen. 

Bisher bin ich nur mit meinem neu erstellten Charakter aus dem Kälteschlaf aufgewacht, habe einen verrückten Wissenschaftler getroffen und meine ersten Schritte in der außerirdischen Welt unternommen. In dieser haben Großkonzerne die Macht über die Menschheit erlangt. Der typische Fallout-Stil, der an vielen Stellen unverkennbar ist, hat mir gleich Lust auf mehr gemacht.

Ich wurde natürlich auch bereits in erste Gefechte verwickelt, habe Schleich- und Kampfmechaniken getestet, aber diese sind für mich nicht der Anreiz, mich in The Outer Worlds zu stürzen. Ich will mir vor allem selbst ein Bild von den Quests, Dialogen und Charakteren machen, die häufig als cool, witzig und liebevoll gestaltet beschrieben werden.

Die Kolumne, die Kollegin Eleen Parvati gewidmet hat, hat mir das noch mal auf den Schirm gerufen. Eine Offene Spielwelt hat das RPG übrigens nicht, auch wenn wir ein wenig Planeten-Hopping betreiben. Das ist mir, da ich mich mit relativ wenig Zeit in den Titel stürze, aber auch ganz recht

Skate (Xbox 360)

Skate 3 - Trailer Skate 3 - Trailer

Linda Sprenger: Skate 4 befindet sich gerade in Arbeit, aber wahrscheinlich dauert es noch ein Weilchen, bis ich mich auf den neuesten Serienteil der Skateboard-Simulation stürzen kann. Immerhin können sich Fans jetzt schon einmal für den Playtest einschreiben.

Um die Wartezeit zu überbrücken, werfe ich mal wieder das allererste Skate sowie Skate 3 an, die ihr beide mit EA Play zocken könnt. Grafisch merkt man den Titeln das Alter natürlich an, aber die Skate-Sessions sind immer noch genauso spaßig wie damals. 

Ihr wisst nicht, wie Skate funktioniert? Anders als in den arcadigen Tony Hawk-Games drückt ihr hier nicht ausschließlich Knöpfe, um wild rasante und halsbrecherische Kombos aneinanderzureihen, sondern bewegt euch realistischer auf dem Board und macht Tricks, indem ihr den Analogstick in unterschiedliche Richtungen schiebt. Das Gameplay gestaltet sich dadurch viel langsamer als in Tony Hawk’s Pro Skater und Co., macht mir persönlich aber etwas mehr Spaß, weil es dem echten Skaten näher kommt und einen gewissen Coolness-Faktor mit sich bringt.

Was sind eure aktuellen Empfehlungen für den Game Pass?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.