Breath of Fire: Dragon Quarter

PS2

Genre: Rollenspiel

Entwickler:

Release: 26.11.2003

Eine Welt genannt Deep Earth. Eine Welt bestehend aus einem gigantischen unterirdischen Komplex aus Städten und Labyrinthen. Eine Welt bevölkert von Menschen die noch nie die Sonne oder den Himmel gesehen haben. Eine dunkle und feindliche Welt, die kein Erbarmen kennt. Ihre Technologie ist hoch entwickelt, aber die Gesellschaft wird von einem grausamen Gesetz beherrscht das die Menschen in Klassen teilt, abhängig von ihrem D-ratio. Ein Weg die Menschen zu identifizieren und ihnen gleichzeitig einen sozialen Status zuzuweisen. Das ist die Realität in einem Fantasy-Universum, einer Welt in der auch Ryu lebt. Ryu ist ein einfacher Wächter mit einem niedrigen D-ratio, sein Job ist es die Menschen vor den sogenannten genics, agressiven künstlichen Monstern, zu beschützen. Während einer seiner Patroullien begegnet Ryu einem schweigsamen Mädchen namens Nina und rettet sie vor einem Monster. Mit dem starken Willen, sie zu beschützen, entdeckt er, dass in ihm verheerende Kräfte schlummern. Er ist fest entschlossen den Bewohnern von Deep Earth zu helfen und sie vielleicht sogar an die Oberfläche des Planeten zu führen... "Dragon Quarter"  unterscheidet sich radikal von den vorangegangenen Spielen der Serie und von Konsolen-RPG's im Allgemeinen. Das Spiel ist in einem riesigen Dungeon ohne Übersichtskarte angesiedelt. Die Kämpfe sind sehr strategie-orientiert. Jeder Charakter hat sogenannte Action Points (AP), die benutzt werden können, um dem Gegner auszuweichen oder Kombo-Attacken auszuführen. Auf Magie wurde völlig verzichtet und Gegenstände sind per Zufallsprinzip in den Levels verteilt. Alle Feinde werden auf dem Bildschirm angezeigt, wer zuerst angreift, bekommt eine Extra-Runde im Kampf. Oft werdet ihr dazu ermutigt, eure Items und Erfahrungspunkte zu behalten und das Spiel von vorn zu beginnen. Ryu kann sich in einen Drachen verwandeln, macht er das jedoch zu oft, beginnt das Spiel ebenfalls von vorn. Erhöht ihr euer D-ratio, könnt ihr neue Spielebenen betreten.  


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen