Call of Duty: So soll die Integration von Cold War in Warzone funktionieren

Call of Duty: Black Ops Cold War soll wie Modern Warfare mit Warzone verbunden werden. Jetzt sind die ersten Einzelheiten dazu bekannt.

von David Molke,
11.09.2020 13:23 Uhr

In Warzone soll es dann auch die Waffen aus Cold War geben. In Warzone soll es dann auch die Waffen aus Cold War geben.

Call of Duty: Warzone ist gekommen, um zu bleiben. Dass der kostenlose Battle Royale-Ableger ein festes Element des Franchises bleiben soll, wurde von Anfang an so kommuniziert. Das bedeutet auch, dass Warzone mit dem neuen Black Ops Cold War verbunden wird. Dazu haben Activision und Treyarch jetzt die ersten Informationen rausgehauen und es sieht ganz danach aus, als würde es fast genau so werden, wie es bei Modern Warfare der Fall war.

Call of Duty: Warzone & Black Ops Cold War teilen sich den Fortschritt

Wie bei Modern Warfare: Die Integration von CoD Black Ops Cold War funktioniert offenbar in etwa so, wie es auch bei Modern Warfare der Fall war. Das heißt, dass sämtliche Waffen, die ihr in Cold War freischalten könnt, auch in der Warzone verfügbar (und freispielbar) sein werden.

Das war aber natürlich noch nicht alles. Die ersten Informationen umfassen eine ganze Menge an Details zu den beiden Spielen und wie sie ineinander greifen sollen. Das klingt soweit alles ganz schlüssig, lässt bei genauerem Hinsehen und Nachdenken allerdings auch noch einige Fragen offen.

Das wissen wir jetzt schon: Auf dem Activision Blog wurden die ersten Einzelheiten zu Cross-Progression, Cross-Play und Cross-Generation bekannt gegeben.

  • Ihr behaltet MW-Inhalte: Alles, was ihr an Content aus Modern Warfare freigeschaltet habt, könnt ihr weiterhin auch in Warzone benutzen, wie zum Beispiel Waffen, Baupläne und Operatoren
  • Cross-Progression: Alle funktionalen Inhalte aus Cold War könnt ihr auch in der Warzone freispielen, Multiplayer und Battle Royale teilen sich Levels, Fortschritt und Freischaltungen
  • Kein Season Pass: Es gibt keine kostenpflichtigen DLCs, dafür bleiben die Seasons und der Battle Pass aber erhalten, so wie es die ganze Zeit auch bei Modern Warfare war

Das bedeutet, dass es die Waffen aus Cold War wohl auch in der Warzone geben wird und dass das neue Anpassungs-System der Waffen nicht allzu weit vom Gunsmith entfernt sein kann. Aber das führt direkt zu vielen weitergedachten Fragen.

Multiplayer-Trailer zu CoD Cold War zeigt Maps & Waffen 3:17 Multiplayer-Trailer zu CoD Cold War zeigt Maps & Waffen

Diese Fragen haben wir noch:

  • Wie funktioniert dann das Loot-System? Finden wir im Battle Royale-Modus sowohl Waffen und Ausrüstungsgegenstände aus Modern Warfare als auch aus Cold War?
  • Was bedeutet das für das Waffen-Balancing? Immerhin gibt es dann wahrscheinlich alle Waffen aus Modern Warfare und die älteren aus Cold War in der Warzone
  • Was ist mit Gunplay und generellem Gameplay? Wird es in Warzone den taktischen Sprint aus Modern Warfare geben oder nicht? Können wir unsere Waffen mounten, durch Türen spähen und so weiter?
  • Wie genau funktioniert der Gunsmith aus Cold War im Vergleich zu dem aus Modern Warfare? Lassen sich die Aufsätze der neuen mit den alten Waffen kombinieren?
  • Wie funktionieren die Perks?
  • Was ist mit der Verdansk-Map: Bleibt sie dieselbe oder ändert sich daran mit der Integration etwas?

Wir haben bei Activision nachgehakt, wie die Details der Integration von Black Ops Cold War in Warzone funktionieren. Sobald wir eine Antwort erhalten, aktualisieren wir diesen Artikel hier natürlich.

Was wünscht ihr euch für das Zusammenspiel von Cold War und Warzone? Wie müsste die Integration aussehen, damit sie gut funktionieren kann? Was würdet ihr an Warzone ändern, was so lassen?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.