Cross-Network-Play - Sony antwortet auf Microsofts Vorpreschen

Während Microsoft die Öffnung der verschiedenen Gaming-Netzwerke wie Steam, PlayStation Network und Xbox Live anstrebt, möchte Sony derzeit offensichtlich noch keine klare Position beziehen.

von Tobias Ritter,
16.03.2016 10:45 Uhr

Microsoft möchte Spielern verschiedener Plattformen das Zusammenspielen von Online-Titel erlauben. Sony drückt sich um eine klare Antwort.Microsoft möchte Spielern verschiedener Plattformen das Zusammenspielen von Online-Titel erlauben. Sony drückt sich um eine klare Antwort.

Vor wenigen Tagen sorgte Microsoft mit der Ankündigung für Aufsehen, Xbox Live bei Online-Spielen ab sofort auch allen anderen Plattformen und Konsolen-Anbietern zu öffnen. Das heißt: Schon bald sollen Spieler aller Plattformen Online-Spiele gemeinsam auf einem Server spielen können. Den Anfang macht Rocket League.

Mit Sony hat nun ein erster Konkurrent auf die Ambitionen des Xbox-Herstellers reagiert. In einer Stellungnahme, die wir von Sony bekommen haben, heißt es, dass man das bisher sogenannte Cross-Platform-Play bereits seit 2002 unterstütze und deshalb auch weiterhin offen für die Anfragen von Entwicklern und Publishern sei:

"Cross-Platform-Play gibt es mittlerweile seit 2002 auf PlayStation (Final Fantasy 11 zwischen PC und PS2). Über die Jahre hatten wir verschiedene Cross-Platform-Titel, so z.B. Portal 2 oder auch CCPs Dust 514, um nur einige zu nennen. Somit ist das Thema nicht wirklich neu für uns, im Gegenteil: Wir begrüßen Gespräche mit Publishern oder Entwicklern, die daran interessiert sind. "

Rocket League - Launch Trailer der Xbox-One-Version 1:41 Rocket League - Launch Trailer der Xbox-One-Version


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen