Euro Play 2021 ist wie der Eurovision Song-Contest nur mit Videospielen

Die Idee erinnert an den Eurovision Song-Contest: Beim Euro Play 2021 treten 15 europäische Länder mit unveröffentlichten Spielen in einen freundschaftlichen Wettstreit.

von David Molke,
18.08.2021 16:00 Uhr

Bear and Breakfast ist das Teilnehmer-Spiel aus Rumänien bei Euro Play 2021. Bear and Breakfast ist das Teilnehmer-Spiel aus Rumänien bei Euro Play 2021.

Stellt euch den Eurovision Song Contest vor, nur eben mit unveröffentlichten Spielen. Dann habt ihr ungefähr eine Vorstellung davon, was Euro Play 2021 ist. Hier treten Spiele aus 15 verschiedenen europäischen Ländern gegeneinander an, und zwar als Twitch-Show und bei der diesjährigen gamescom. Das klingt ziemlich spannend und jetzt stehen auch schon die ersten teilnehmenden Spiele fest.

Euro Play 2021: So funktioniert die Videospielvariante des Eurovision Song Contest

Was ist das genau? Euro Play 2021 stellt einen Wettbewerb dar, bei dem verschiedene Spiele aus unterschiedlichen Ländern Europas gegeneinander antreten. Einzige Bedingung: Die Spiele müssen noch unveröffentlicht sein. Am Schluss kann das Publikum abstimmen, welches der Spiele am besten ankommt.

  • Am Donnerstag, den 26. August findet der Euro Play 2021-Contest im Rahmen der gamescom statt

Alles zur gamescom 2021 findet ihr hier:

gamescom 2021: Termine, Events und alle Infos im Überblick   17     2

Mehr zum Thema

gamescom 2021: Termine, Events und alle Infos im Überblick

Die Auswahl findet im Vorfeld ebenfalls wie beim Eurovision Song Contest auf Länderebene statt. Das heißt zum Beispiel, dass Großbritannien bereits am 24. August in einer eigenen Show den UK Game of the Show-Award verleiht. Dabei wird auch festgelegt, welches Spiel der 15 teilnehmenden, britischen Studios letzten Endes antritt.

Wozu das Ganze? Der Wettbewerb soll die Kreativität der Entwicklerstudios zeigen und natürlich auch fördern. Gleichzeitig kann so schon im Vorfeld ordentlich die Werbetrommel gerührt werden und mehr Aufmerksamkeit für kleinere Spiele generiert werden, die sonst vielleicht unter dem Radar fliegen würden.

Das sind die 10 Finalisten-Spiele

Eine ganze Menge an Ländern haben schon festgelegt, welche Spiele sie ins Rennen schicken wollen: 10 Titel stehen schon fest, darunter die französischen, belgischen, italienischen, spanischen und schweizerischen Spiele. Hier findet ihr die komplette Liste.

  • Belgien: You Suck at Parking (Happy Volcano)
  • Frankreich: Die Schlümpfe - Mission Vileaf (Osome Studio)
  • Italien: Batory - Lost Haven (Stormind Games)
  • Rumänien: Bear and Breakfast (Gummy Cat Studio)
  • Schweiz: Wild Planet (Lukyantsev Company)
  • Serbien: Ripout (Pet Project Games)
  • Spanien: The Occultist (Pentakill Studios)
  • Ukraine: Sketch Crawler (Koan)
  • Weißrussland: Beyond the Law (Payara Games)
  • Zypern: The Unliving (RocketBrush Studio)

Die meisten dieser Titel dürften viele von euch noch nicht auf dem Schirm haben. Umso schöner, sie dann im Rahmen der Euro Play-Veranstaltungen näher vorgestellt zu bekommen. Aktuell wirken auf mich persönlich vor allem Ripout und Bear and Breakfast spannend.

Wie findet ihr die Idee, eine Art Eurovision Song Contest für Videospiele abzuhalten? Werdet ihr Euro Play 2021 verfolgen?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.