Fortnite - Müllcontainer-Bug schießt Spieler in den Himmel

Wer sich in Fortnite in Müllcontainern versteckt, lernt Dank eines Bugs unfreiwillig das Fliegen.

von Ann-Kathrin Kuhls,
21.10.2019 18:15 Uhr

Nanu, wo ist der denn hin? Nanu, wo ist der denn hin?

Chapter 2 von Fortnite verwirrte die Spieler zunächst mit einem schwarzen Loch, jetzt lässt es sie fliegen. Durch einen Bug verwandeln sich die Container in Fortnite nämlich von sicheren Verstecken zu Katapulten.

Es ist schon ironisch: Eigentlich sind Müllcontainer und Heuhaufen in Fortnite das, was uns uns möglichst unauffällig verstecken lässt. Aktuell ist jedoch das Gegenteil der Fall, wie Reddit-User Bigdog-475 am eigenen Leib erfahren hat.

So hiding in a dumpster turned me into a dementor? from r/FortNiteBR

Der wollte sich nämlich in einem der Container verstecken, um ahnungslose Mitspieler zu überrumpeln. Das erste Mal klappte das auch wunderbar. Das zweite Mal sprang er jedoch in den Container hinein - und wurde prompt wieder rausgeworfen.

Sein Avatar verwandelte sich in eine Staubwolke, die immer weiter in den Himmel stieg, bis er sich wieder zum Mensch wurde und damit auch Opfer der Schwerkraft. Die zog ihn nämlich zurück Richtung Boden, wo ihm dann der Fallschaden zum Verhängnis wurde.

Was ist passiert? Bei dem Müllcontainer scheint es sich um einen Bug zu handeln, der nicht besonders weit verbreitet ist. In den Kommentaren hat niemand von ähnlichen Erfahrungen berichtet. Trotzdem solltet ihr auf alles gefasst sein, wenn ihr in einen der Container steigt. Vielleicht werdet auch ihr zu einer kleinen, fliegenden Staubwolke.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen