Xbox-Mega-Deal: Microsoft packt Zelda: Breath of the Wild in den Game Pass

Vollkommen überraschend kündigen Nintendo und Microsoft eine neue Zusammenarbeit an, die auch sofort mächtige Konsequenzen hat - Zelda: BotW wandert noch heute in den Xbox Game Pass.

von Hannes Rossow,
01.04.2021 09:00 Uhr

Zelda: Breath of the Wild kommt noch heute in den Xbox Game Pass Zelda: Breath of the Wild kommt noch heute in den Xbox Game Pass

Falls noch Zweifel bestehen: Hier haben wir uns natürlich nur einen kleinen Spaß erlaubt. :)

Was für ein Paukenschlag: Heute Abend gegen 19 Uhr deutscher Zeit wird Link sein großes Xbox-Debüt feiern. Wie Microsoft und Nintendo gemeinsam in einem Blogpost bekannt gegeben haben, wird dann nämlich The Legend of Zelda: Breath of the Wild für volle zwölf Monate im Xbox Game Pass verfügbar sein - für den PC aber leider nicht. Zahlende Game Pass-Kunden bekommen Zugriff auf das Hauptspiel sowie die beiden DLC-Pakete.

Game Pass-Release von Zelda: Breath of the Wild ist "erst der Anfang"

Der BotW-Deal soll laut Xbox-Chef Phil Spencer und Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa "ein neues Zeitalter der Freundschaft" einläuten, die auch künftige Zusammenarbeiten auf allen Ebenen beinhalten soll. Spencer lobt die geschäftliche Ausrichtung Nintendos der letzten Jahre und sieht gleich eine Reihe an Gemeinsamkeiten, die man nun für Synergien nutzen wolle:

"Oh Gott, ich kann nicht glauben, dass das wirklich geklappt hat. Ich dachte, ich ruf einfach mal an, so aus Jux, versteht ihr? Krass, meine Hände zittern regelrecht. F***** Breath of the Wild? Holy… Vielleicht rufe ich auch mal bei Sony durch? *übt seine seriöse Stimme* 'Hey Jim, ja Phil hier. Sag mal.. The Last of Us 2.. braucht ihr da meine Hilfe, oder so?'"

Furukawa wählte gewohnt nüchterne Worte, die aber ebenso eine rosige Zukunft der beiden Konzerne heraufbeschwören:

"Soll ich ehrlich sein? Ich bin mir gar nicht so sicher, was dieses 'Xbox' eigentlich sein soll. In Tokyo habe ich mal ein paar im Preis runtergesetzte Blu-ray-Player gesehen, die auch Xbox heißen. Aber schön, wenn es Herrn Spencer freut. Nintendo möchte alle seine Fans glücklich machen."

Xbox-exklusive Inhalte bestätigt: Um die Überraschung perfekt zu machen, ist die Game Pass-Version von BotW mit Xbox-exklusiven Änderungen ausgestattet. Im Rahmen einer neuen Quest können Spieler:innen beispielsweise die Master Chief-Rüstung aus Halo finden. Außerdem hält der alte Mann, den wir auf dem Plateau begegnen, ein neues Plasma-Gewehr im Sheikah-Look für Link bereit.

Der Xbox Game Pass lohnt sich immer mehr. Der Xbox Game Pass lohnt sich immer mehr.

Microsoft investiert weiter in Verbesserung der Xbox-Erfahrung

Offenbar scheint Microsoft die Spendierhosen gar nicht mehr ausziehen zu wollen. Nach der unverschämt teuren Übernahme von Zenimax Media (Bethesda Softworks, Arkane, MachineGames und Co.) für die man 7,5 Milliarden US-Dollar springen ließ und der möglichen Discord-Übernahme (Kaufpreis liegt angeblich bei 10 Milliarden US-Dollar) investiert Microsoft nun wohl auch in Nintendo-Software.

Berichten zufolge sollen etwa 500 Millionen US-Dollar als Kompensation direkt an Nintendo gehen. Nach Ablauf der Jahresfrist seien zudem weitere Kollaborationen möglich, ein Xbox Game Pass-Release von Super Mario Odyssey ist daher also durchaus denkbar. Vor allem dann, wenn wir uns das neue Twitter-Profilbild von Xbox' Marketing-Chef Aaron Greenberg anschauen, das den Klempner schon anzuteasen scheint.

Kleiner Trost für Switch-Besitzer: Auf der Nintendo Switch bleibt The Legend of Zelda: Breath of the Wild weiterhin verfügbar, hier allerdings zum Vollpreis. Um möglichen Unmut entgegensteuern zu können, bot Spencer den Fans einen Kompromiss an:

"Ich kann verstehen, dass es Spieler:innen auf der Nintendo Switch vielleicht unfair finden könnten, dass Game Pass-Besitzer jetzt ebenfalls in den Genuss von The Legend of Zelda: Breath of the Wild kommen. Als Zeichen der gewachsenen Freundschaft zwischen Microsoft und Nintendo schenken wir allen Switch-Besitzer:innen daher ein dreimonatiges Xbox Live Gold-Abo, das Zugriff auf die Games with Gold-Gratisspiele gewährt. Hierfür wählen wir stets nur die, ah, allerbesten Titel aus. Nur Hochkaräter *Spencer lacht*, viel Spaß damit."

Microsoft setzt sich schon seit Jahren dafür ein, die harten Grenzen der großen Konsolenhersteller aufzuweichen. Nachdem ehemalige Xbox-Exklusives wie Cuphead und Ori and the Blind Forest auch für die Switch erschienen, war es nur eine Frage der Zeit, bis diese Zusammenarbeit auch in die umgekehrte Richtung funktioniert.

Freut ihr euch, dass Breath of the Wild nun auch auf Xbox-Konsolen spielbar ist?

zu den Kommentaren (153)

Kommentare(153)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.