Glitchpunk ist das perfekte Spiel für alle, die GTA 2 hinterher trauern

Das Team von Dark Lord mixt in Glitchpunk Top-Down-Action mit einem Cyberpunk-Universum. Und könnte dabei vor allem mit seiner Story punkten.

von Tobias Veltin,
24.04.2021 10:00 Uhr

Glitchpunk in der Spielvorstellung. Glitchpunk in der Spielvorstellung.

Genre: Action Entwickler: Dark Lord Plattform: PC Release: 2. Quartal 2021

Ein kurzer Blick auf Glitchpunk reicht schon aus, um zu sehen, von welchem offensichtlichen Vorbild sich das Team des polnischen Indie-Entwicklers Dark Lord hat inspirieren lassen. Denn das Action-Spiel schreit geradezu aus vollem Halse "GTA 2!" Viele von euch können sich erinnern: GTA war nicht immer ein 3D-Epos, die ersten beiden Teile wurden noch aus der Vogelperspektive gespielt. Glitchpunk bewegt sich aber nicht nur in Sachen Grafikstil und Perspektive auf denselben Pfaden wie GTA 2, sondern schlägt auch spielerisch in dieselbe Kerbe. Und hat doch einen entscheidenden Unterschied zum großen Vorbild.

Was macht Glitchpunk so besonders?

Darum geht's: Glitchpunk spielt in einer dystopischen Zukunft und versetzt euch in die Rolle eines Androiden, der sich durch mehrere Städte arbeitet und kämpft. Settings sollen dabei unter anderem eine Wüstenstadt in den USA oder eine winterlich angehauchte Metropole in der Sowjetunion sein. Klingt natürlich ziemlich nach GTA, soll aber durch einen größeren Fokus auf die Story besonders werden.

Denn statt eines bloßen Aufhängers soll der Plot von Glitchpunk laut den Entwicklern deutlich tiefgründiger und gesellschaftskritischer werden als der der Rockstar-Vorlage und auch vor ernsten Themen nicht zurückschrecken, wird aber dennoch nicht auf den augenzwinkernden (schwarzen) Humor verzichten. Außerdem soll es wichtige Entscheidungen im Verlauf der Story geben, Details dazu wurden aber noch nicht preisgegeben.

Von der gesamten Aufmachung erinnert das Spiel enorm an GTA 2. Von der gesamten Aufmachung erinnert das Spiel enorm an GTA 2.

Und weil der Story eine durchaus wichtige Rolle zukommt, mutet es fast schon ein bisschen kurios an, dass diese wohl auch ohne Probleme übersprungen werden kann. Das verriet zumindest Studiogründer Maciej Karbownik im Gespräch mit unserer Kollegin Natalie von der GameStar.

Wer mag, kann also Storysequenzen wegklicken, diese sollen aber ohnehin nicht sonderlich ausladend werden. Klar: Auch Dark Lord wird bewusst sein, dass sich die meisten wegen der spielerischen Komponente für Glitchpunk interessieren werden.

Fast wie ein Ei dem anderen

Und hier orientiert sich Glitchpunk sehr stark am über 20 Jahre alten GTA 2. Das bedeutet, dass ihr mit eurem Androiden diverse Aufträge von unterschiedlichen Gangs annehmt und erfüllt, Autos klaut, euch Verfolgungsjagden mit den Gesetzeshütern liefert und auf viele anderen Arten und Weisen in der futuristischen Stadt für Unruhe sorgt. Sogar die aus GTA 2 bekannten Kill Frenzy-Missionen sind dabei, heißen hier allerdings "Headhunter"-Missionen.

Dem Team von Dark Lord ist natürlich bewusst, dass sich Glitchpunk im Bezug auf das Gameplay fast schon wie eine Kopie von GTA 2 anfühlt, redet dabei aber auch nicht um den heißen Brei herum. Vielmehr war der Arcade-Action-Ansatz bewusste Grundlage für Glitchpunk, allerdings will man sich nicht nur auf diesem Kern ausruhen, sondern mit gezielten Verbesserungen und Erweiterungen auf die nächste Stufe heben.

Dazu gehört unter anderem eine höhere Anzahl von Fahndungsleveln bei den Hetzjagden mit Polizei und Co. (bis zu 10), ein ausgefeilteres Speichersystem, ein verbessertes Inventar und mehr zerstörbare Objekte in der Umgebung. Außerdem soll es mehr Interaktionsmöglichkeiten geben, zum Beispiel durch Händler, die unter anderem Autos oder Items anbieten.

Glitchpunk Sneak-Preview - GTA 2 trifft auf Cyberpunk 1:36 Glitchpunk Sneak-Preview - GTA 2 trifft auf Cyberpunk

Bitte einmal ordentlich gehackt

Wirklich elementare Besonderheiten gibt es aber auch, wie etwa das Hacking-System. das eurem Charakter spezielle Fähigkeiten verschafft und es euch ermöglicht, eure Umgebung zu manipulieren. Beispielsweise könnt ihr euch mit einer Fähigkeit teleportieren oder mit anderen dafür sorgen, dass sich Gegner oder Passanten auf der Straße gegenseitig angreifen oder die Handbremsen von Autos ausgelöst werden.

Die Hacking-Module lassen sich im Spielverlauf beliebig auswechseln und kombinieren, was gerade in Kämpfen für eine taktische Note sorgen könnte. Darüber hinaus wird es auch passive Boni geben, die euch dann zum Beispiel eine höhere Bewegungsgeschwindigkeit oder mehr Gesundheit verschaffen.

An Effekten und Action mangelt es dem Titel nicht. An Effekten und Action mangelt es dem Titel nicht.

Eingebettet ist das alles in ein Cyberpunk-Setting, in dem die Entwickler:innen versuchen, ernste und Comedy-Elemente in Einklang zu bringen, um einerseits neue Akzente zu setzen, dabei aber nicht den Geist des Originals zu verwässern. So hört ihr zum Beispiel am Steuer eines Autos Werbejingles zu absurden Körperverbesserungen und die obligatorischen Radiosender.

Und auch optisch hat man sich alle Mühe gegeben, GTA 2 fast wie ein Ei dem anderen zu ähneln, streut aber an vielen Stellen deutlich verbesserte Effekte ein wie zum Beispiel Rauch- und Nebeleffekte oder die Lichter von Umgebungen und Fahrzeugen.

Für wen ist Glitchpunk interessant?

Ganz klar für alle Fans von GTA 2. Denn Glitchpunk sieht dem Vorbild nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sondern spielt sich allem Anschein nach auch genauso - nur eben mit anderem Setting und diversen spielerischen Upgrades.

Wer also den alten Top Down-GTAs hinterher trauert, könnte mit Glitchpunk einen echten Grund zur Freude finden. Bislang ist das Titel nur für den PC angekündigt, wir halten eine Konsolenversion aber für sehr wahrscheinlich.

Tobias Veltin
@FrischerVeltin

GTA 2 habe ich damals auf dem PC verschlungen und mich ähnlich wie die Entwickler von Dark Lord gefragt, warum sich nicht schon viel mehr Spiele am Artstyle und der Anmutung dieses tollen Arcade-Actionspiels orientiert haben. Glitchpunk trifft deswegen bei mir einen echten Nerv und wenn ich die ersten Gameplay-Szenen des Spiels so sehe, habe ich direkt Lust, in diese düster-dreckige Dystopie abzutauchen.

Die große Stärke des Originals - nämlich die extrem einfache Zugänglichkeit - scheint hier beibehalten zu werden, allerdings garniert mit einer ganzen Reihe von interessanten Neuerungen und Verbesserungen wie dem Hacking-System und der umfangreicheren Geschichte. Wie sich das tatsächlich spielt, muss sich natürlich erst noch zeigen, vielversprechend ist Glitchpunk auf dem Papier aber allemal und auf jeden Fall Wert, ihn auf die "Vormerken"-Liste zu setzen.

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.