Need for Speed: Geleaktes Alpha-Gameplay zum Ableger für 2021 aufgetaucht

Bisher ist zum Need for Speed für 2021 nichts bekannt. Jedoch ist nun Alpha-Gameplay aufgetaucht, das einen sehr frühen Blick aufs Spiel ermöglicht.

von Sebastian Zeitz,
06.08.2020 17:30 Uhr

Angebliches Alpha-Gameplay zu Need for Speed gibt einen ersten Blick auf den 2021-Ableger. Angebliches Alpha-Gameplay zu Need for Speed gibt einen ersten Blick auf den 2021-Ableger.

Nach Need for Speed Most Wanted aus dem Jahre 2012 ist Entwickler Criterion Games jetzt wieder an. Viel mehr war bisher nicht bekannt zum nächsten Ableger. Nun ist aber vermeintlich neues Alpha-Gameplay aufgetaucht.

Sehr frühe Alpha-Version zu Need for Speed 2021?

Der Leak wurde unter anderem bekannt durch den deutschen YouTuber LPN05. Wie es aussieht, könnt ihr euch hier anschauen.

Wo kommt der Leak her? Das obige Video zählt zwar zu den häufigsten Quellen, aber es ist nicht genau klar, woher das Alpha-Gameplay wirklich kommt. Vermutungen sind, dass jemand aus dem Studio oder zumindest aus der Nähe des Studios das Material geleakt haben muss. Nehmt also alles, was ihr daran seht, nicht als gesetzt an. Es kann sich alles noch ändern und das fertige Spiel kann komplett anders aussehen.

Das Alpha-Gameplay zeigt erst einmal nicht viel, wie das fertige Spiel sein könnte. Viele der Assets sind nur Platzhalter und lassen nicht auf die fertige Optik schließen. Der gezeigte Bereich scheint ein Industriegebiet mit Fabrikgebäuden zu sein.

Effekt-Overkill und driftlastiges Handling

Übertriebene Effekte: Was in der Alpha am meisten zu erkennen ist, sind die neuen Effekte. Nicht nur die Bremslichter ziehen lange Schlieren hinter sich her sondern auch die Reifen drehen mit viel Staub auf und in der Luft gibt es einen Windeffekt. Diese wirken aber in der bisherigen Form ziemlich übertrieben und da die Effekte noch nicht fertig sind, sehen sie nach einer Cartoon-Optik aus. Jedoch sind wir uns sicher, dass die Effekte, sobald das Licht fertig ist und alles richtig implementiert wurde, einen realistischeren Look haben werden. Bisher sieht es selbst für Need for Speed-Verhältnisse zu unrealistisch aus.

Arcade-Handling: Ferner lässt sich auch ein Blick auf die bisherige Fahrphysik erhaschen. Realistisch wird Need for Speed nicht sein, aber auch der nächste Ableger scheint wieder so wie Need for Speed Heat auf ein sehr starkes Driften ausgelegt zu sein. Wie es sich letztlich spielt und ob Criterion wirklich die Fahrphysik genau so übernimmt, bleibt abzuwarten.

Auf Anfrage von GamePro wollte sich Publisher EA zu dem Leak nicht äußern.

Da so viel noch nicht fertig an der Version ist und es viele entnommene Designs aus Need for Speed Heat gibt, lässt sich so kaum ein Rückschluss auf den neuen Teil daraus schließen. Es bleibt also weiterhin spannend, was Criterion Games nach fast neun Jahren Abstinenz aus der Reihe machen wird.

Wie findet ihr das geleakte Gameplay? Macht es euch gespannt auf den neuen Teil oder seid ihr jetzt eher abgeschreckt?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.