PlayStation Network - PSN-Nutzer wird nach 8 Jahren plötzlich wegen Nutzernamen gesperrt

Beim PlayStation-Network (PSN) gibt es keine Möglichkeit, unseren Nutzernamen zu wechseln. Ein Spieler wurde jetzt anscheinend wegen seines Nutzernamens gesperrt, den er sich allerdings schon vor acht Jahren gegeben hat.

von David Molke,
20.02.2018 16:30 Uhr

Das PlayStation aka PSN lässt uns immer noch nicht unseren Nutzernamen ändern, aber dafür sperrt Sony jetzt offenbar Accounts, die vor acht Jahren angelegt wurden.Das PlayStation aka PSN lässt uns immer noch nicht unseren Nutzernamen ändern, aber dafür sperrt Sony jetzt offenbar Accounts, die vor acht Jahren angelegt wurden.

PlayStation-Fans und PS4-Nutzer plagt schon seit Anbeginn des PlayStation-Networks, dass sie ihren PSN-Nutzernamen nicht mehr ändern dürfen. Also gar nicht: Einmal festgelegt, bleibt es auf ewig dabei – egal wie bescheuert der Name war, den man sich bei der Account-Erstellung ausgedacht hat.

Zumindest bisher: Viele Anzeichen deuten darauf hin, dass sich da in absehbarer Zeit etwas dran ändert und wir vielleicht doch unseren PSN-Namen ändern können. Momentan gibt es aber noch keine Möglichkeit. Und das wurde dem Reddit-Nutzer tiago28.peixoto jetzt offenbar zum Verhängnis. Acht Jahre, nachdem er sich einen mehr oder weniger anstößigen Nutzernamen ausgesucht hat, soll er genau dafür gesperrt worden sein.

Wegen Nutzername dauerhaft gesperrt – nach 8 Jahren

Zunächst habe der PS4-Nutzer nur eine Email erhalten, in der er darüber informiert wurde, dass sein Account permanent gesperrt worden sei, da er gegen die Nutzungsbedingungen des PlayStation Networks verstoßen habe. Erst auf Nachfrage sei ihm mitgeteilt worden, dass es seine PlayStation-ID war, die zu der Sperrung führte.

"Meine Online-ID ist (war) KingMADAFAKA. Ich gebe zu, dass es ein dummer Nutzername ist, aber ich habe ihn erstellt, als ich gerade mal 12 Jahre alt war."

Geld für Trophäen, Crossplay & mehr:
Diese PS4-Features brauchen wir 2018

Nutzername lässt sich nicht ändern & Daten nicht übertragen

Der Reddit-Nutzer berichtet weiter, ihm sei gesagt worden, er müsse einen neuen Account erstellen. Es sei unmöglich, die ID zu ändern, um nicht all seine Spiele und Inhalte zu verlieren, die an den Account geknüpft sind. Ihm bleibe nichts anderes übrig, als mit neuem Namen und Account von vorn anzufangen.

"Ist es wirklich fair, jemanden für einen Nutzernamen zu sperren, den PlayStation vor acht Jahren akzeptiert hat?"

Allerdings berichten andere Nutzer von ähnlichen Problemen, die durch Anrufe beim Kundenservice behoben werden konnten. Eventuell gibt es für Sony also zumindest die Möglichkeit, die Daten auf einen neuen Account zu übertragen, selbst wenn eine Änderung der PSN-ID wirklich nicht machbar sein sollte.

Habt ihr auch schon mal so etwas erlebt? Wie alt wart ihr, als ihr euren Namen ausgesucht habt?

20 neue Konsolenspiele im Februar 2018 - Release-Vorschau für PS4, Xbox One, Switch & Co. 8:05 20 neue Konsolenspiele im Februar 2018 - Release-Vorschau für PS4, Xbox One, Switch & Co.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen