Gewiefter Pokémon-Fan fälscht Eis-Stiele für Gewinnspiel - wird verhaftet

Um an eine ganz besonders selten Pokémon-Karte zu kommen, hat dieser Fan offenbar Eis-Stiele gefälscht. Das Ganze ist aber wohl aufgeflogen und er wurde verhaftet.

von David Molke,
08.01.2021 12:33 Uhr

Manche Pokémon-Fans gehen offenbar relativ weit, um an bestimmte seltene Karten zu kommen. Manche Pokémon-Fans gehen offenbar relativ weit, um an bestimmte seltene Karten zu kommen.

Klingt komisch, ist aber so: Dieser Mensch wurde wohl verhaftet, weil er versucht haben soll, mit gefälschten Eis-Stielen bei einem Pokémon-Gewinnspiel abzusahnen. Weil er gleich 25 der seltenen Holzstiele eingereicht hat, wurden die Verantwortlichen offenbar misstrauisch. Sie schalteten die Polizei ein und die hat den mutmaßlichen Betrüger dann anscheinend direkt verhaftet.

Betrüger bastelt offenbar eigene Eis-Stiele, um Pokémon-Karten zu gewinnen

Eis am Stiel ohne Eis: Ihr kennt sicherlich ähnliche Gewinnspiele wie dieses. Hier wurden in ausgewählten Eis am Stiel-Packungen Stiele versteckt, die gegen spezielle und limitierte Pokémon-Karten eingetauscht werden konnten. Da Pokémon-Karten oft sehr wertvoll werden, erfreute sich das Gewinnspiel größter Beliebtheit.

Darum geht's: Ein Mensch soll nun versucht haben, die betreffenden Eisstiele einfach selbst herzustellen. Allerdings hat er wohl gleich 25 der gefälschten Stiele eingereicht, was die Veranstalter*innen des Gewinnspiels auf ihn aufmerksam gemacht hat. Das kam ihnen dann doch seltsam vor.

Zum Vergleich: Eine andere Person aus dem Internet erklärt, sie habe insgesamt 41 Schachteln der teilnehmenden Eissorte gekauft, bis ein Eisstiel dabei war, der eingetauscht werden konnte. Stark vereinfacht gerechnet hätte der Glückliche also wohl über 1.000 Packungen Eis kaufen müssen.

Link zum Twitter-Inhalt

Statt 25 seltene Zarude-Karten zu gewinnen, wanderte der Mensch aber wohl erstmal ins Gefängnis. Zumindest sei er verhaftet worden und ihm dürfte eine Klage drohen. Ob er noch hinter Gittern ist und welche Strafe er zu erwarten hat, verrät der Japan Times-Bericht leider nicht.

So sieht die Karte aus, die es zu gewinnen gab:

Um diese Zarude-Karte geht es. Um diese Zarude-Karte geht es.

Die Karte des mysteriösen Zarude-Pokémons soll um die 300 US-Dollar wert sein und gehört zum kommenden Pokémon-Film Geheimnisse des Dschungels. In Japan ist der am 25. Dezember 2020 erschienen, wann er in Deutschland veröffentlicht wird, steht noch nicht fest.

Habt ihr schon mal etwas ähnliches (hoffentlich weniger strafbares) für eine Pokémon-Karte gemacht?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.