DualSense-Controller kann R2-Taste blockieren, wenn eure Waffe klemmt

Der DualSense-Controller der PS5 bietet mit seinen Funktionen ein immersiveres Spielgefühl, was die Entwickler unterschiedlich nutzen.

von Annika Bavendiek,
21.08.2020 14:15 Uhr

Der PS5-DualSense-Controller wird mehr bieten, also nur einfaches Vibrationsfeedback. Der PS5-DualSense-Controller wird mehr bieten, also nur einfaches Vibrationsfeedback.

Sony hat mit "Play Has No Limits" den ersten globalen Werbespot veröffentlicht, der auf die wichtigen Funktionen der PS5 eingeht: Haptisches Feedback, Adaptive Trigger und 3D-Audio. Auf dem offiziellen Playstation-Blog geht Mary Yee, die Vizepräsidentin des Global Marketing von Sony Interactive Entertainment, etwas genauer auf die Funktionen ein. Zusätzlich berichten verschiedene Entwickler davon, wie sie diese in ihre Spiele einbauen.

Klemmende Waffen, ABS und andere Ideen

Die genannten Funktionen der PlayStation 5 können auf die verschiedenste Art genutzt werden, um den Spieler*innen Informationen zu vermitteln oder einfach immersiver in das Spiel eintauchen zu lassen. Während in Marvel's Spider-Man Miles Morales das haptische Feedback dafür genutzt wird, die Richtung darzustellen, aus der die Gegner angreifen, lässt sich in Gran Turismo 7 der Betrieb des Antiblockiersystems (ABS) beim Bremsen durch die adaptiven Trigger darstellen.

Beim Ego-Shooter Deathloop wiederum blockieren die Trigger, also die Abzüge, falls im Spiel die Waffe klemmt. Dinga Bakaba, Game Director von Deathloop, sieht darin eine gute Möglichkeit, den Spieler*innen schnell die benötigte Information zu liefern:

"Ich mag vor allem das Blockieren der Abzüge, wenn die Waffe klemmt, um dem Spieler sofort ein Feedback zu geben, noch bevor die Animation abgespielt wird. So wird der Spieler durch körperliche Rückmeldung aufgefordert, die Blockierung der Waffe zu lösen."

Kenji Kimura ist Director von Ghostwire: Tokyo und sieht für sein Spiel andere Möglichkeiten, wie die adaptiven Trigger genutzt werden könnten:

"Wir suchen auch nach Möglichkeiten, mit den adaptiven Triggern ein Gefühl von ausdauernder Energie oder, wenn man so will, einem Gleichgewicht der Kräfte auszudrücken und vielleicht Aktionen wie das Aufladen, Laden und einem Gefühl einer Ansammlung von Kraft oder Energie für Tätigkeiten."

Neben diesen Beispielen findet ihr auf dem PlayStation-Blog weitere Entwickler, die über ihren immersiven Einsatz der Funktionen des DualSense-Controllers erzählen. Den Werbespot selbst, der das haptische Feedback, die adaptiven Trigger und den 3D-Sound vorstellt, seht ihr hier:

"Play Has No Limits" - Sonys erster Werbespot zur PS5. ? 1:14 "Play Has No Limits" - Sonys erster Werbespot zur PS5. ?

Sony lädt uns damit in eine "neue Welt der Immersion" ein, in der wir das knackende Eis unter unseren Füßen spüren, den Sound aus allen Richtungen wahrnehmen und die Spannung einer Bogensehne nachempfinden können. Wie sich das alles tatsächlich anfühlt, werden wir nach wie vor dieses Jahr erfahren, wenn die PS5 veröffentlicht wird:

Sony gibt Update zum PS5-Release & beruhigt die Fans   110     5

Mehr zum Thema

Sony gibt Update zum PS5-Release & beruhigt die Fans

Wie gefallen euch die drei PS5-Funktionen? Glaubt ihr, dass sie die Immersion so positiv beeinflussen, wie Sony sagt?

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.