PSN - Sony drosselt Download-Speed für alle PS4-Spieler

PlayStation 4-Spieler müssen sich auf langsamere Downloads einstellen. Wegen der Corona-Krise drosselt Sony das PlayStation Network.

von Sebastian Zeitz,
24.03.2020 15:48 Uhr

Um Zugriff auf Spiele zu gewährleisten, drosselt Sony ab sofort die Download-Geschwindigkeiten. Um Zugriff auf Spiele zu gewährleisten, drosselt Sony ab sofort die Download-Geschwindigkeiten.

Während der derzeitigen Corona-Krise mussten schon mehrere Online-Services ihre Download-Geschwindigkeit drosseln, um die gesamte Internet-Bandbreite zu schonen. Dazu zählen unter anderem auch Netflix und Disney-Plus. Jetzt zieht auch Sony nach und drosselt die Geschwindigkeit bei Downloads aus dem PlayStation Network. Wir klären, was das für euch bedeutet.

Social Distancing belastet auch das PSN

Diese Maßnahme hat Sony auf dem PlayStation Blog bekannt gegeben. Demnach wollen sie weiterhin jedem PlayStation-Spieler die Möglichkeit geben, sich während der Pandemie mit Videospielen unterhalten zu können.

Damit die Internet-Bandbreite aber weniger belastet wird, arbeitet Sony daran in Europa zusammen mit den Internetanbietern den Traffic durch Downloads einzuschränken.

Präsident und CEO Jim Ryan sagt dazu folgendes:

"Wir glauben daran, dass es wichtig ist, dass wir uns daran beteiligen die Stabilität des Internets zu gewährleisten. Eine ungeahnte Zahl an Menschen bleiben gerade zu Hause und betreiben Social Distancing und sind jetzt mehr denn je abhängig von ihrem Zugang zum Internet."

COVID-19
Die WHO hat die Ausbreitung des Coronavirus zu einer Pandemie erklärt. Verlässliche Informationen zur Situation in Deutschland findet ihr auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheitliche Aufklärung, internationale Entwicklungen im Überblick gibt es bei der WHO (World Health Organization).

Was bedeutet die Drosselung jetzt für PlayStation 4-Spieler?

Was könnte dadurch bei euch passieren: Durch die Einschränkungen wird es insgesamt einen langsameren Download geben. Stattdessen sollen die vorhandenen Ressourcen so verteilt werden, dass während des Spielens auch bei Online-Spielen eine stabile Verbindung gewährleistet werden kann.

Demnach sind die Maßnahmen dafür da, um so lange wie möglich eine angenehmere Spielerfahrung bieten zu können. Auch wenn darunter die Geschwindigkeit der Downloads leiden wird.

Sony ist damit der erste Konsolenhersteller, der aufgrund der COVID-19-Pandemie Maßnahmen bei den Online-Services vornimmt. Es bleibt abzuwarten, wann Nintendo und Microsoft ähnliche Einschränkungen für die Spieler ankündigen werden.

Mit der verringerten Downloadgeschwindigkeit dürfte wohl auch das Herunterladen der PS Plus-Spiele für April etwas länger dauern als gewöhnlich. Dafür sind sie dank eines unbeabsichtigten Leaks jedoch auch ein bisschen früher als gewöhnlich bekannt. So können wir uns wenigstens schonmal in Ruhe überlegen, welches der beiden wir als erstes in die Downloadliste schieben.

zu den Kommentaren (103)

Kommentare(103)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen