Super Mario Run - Fixes und Workarounds zu möglichen Crashes und Freezes

Super Mario Run ist für iOS erschienen, allerdings klagen einige Spieler über regelmäßige Crashes und Freezes. Wir haben ein paar Tipps gesammelt.

von Tobias Veltin,
16.12.2016 16:00 Uhr

Super Mario Run - Trailer erklärt: So funktionieren Mobile-Steuerung und Spezial-Moves 3:35 Super Mario Run - Trailer erklärt: So funktionieren Mobile-Steuerung und Spezial-Moves

Mit Super Mario Run hat Nintendo seinen weltberühmten Klempner erstmals auf Smartphones und Tablets gebracht. Der Titel ist mittlerweile in knapp 150 Ländern veröffentlicht worden, unseren Test zu Super Mario Run lest ihr hier.

Und kaum ist das Spiel im App-Store, beklagen sich einige Nutzer über mehr oder weniger konstant auftretende Abstürze (Crashes) oder Situationen, in denen das Spiel einfriert (Freezes). Wir haben nachfolgend ein paar Tipps zusammengesammelt, die dagegen möglicherweise helfen können.

Keine Chance bei einem Jailbreak

Zunächst einmal eine schlechte Nachricht für alle, deren iPhone oder iPad gejailbreaked sind. Die Super-Mario-Run-App hat eine eingebaute Jailbreak-Erkennung, die bewirkt, dass das Spiel beim Start auf einem Gerät mit Jailbreak abstürzt. Dagegen hilft nur eine komplette Neuaufsetzung des Geräts oder ein Umweg über einen Jailbreak-Tweak mit dem Namen"tsProtector 8+", den ihr über den Cydia Store bekommt.

Auf einem normalen iPhone gibt es mehrere Fix-Möglichkeiten, um eventuelle Crashes und Freezes zu beheben. ACHTUNG: Die folgenden Workarounds sind keine Garantie, die Probleme zu beheben!

Mehr zum Thema:Super Mario Run im Test für iOS

Fixes & Workarounds für Crashes bei Super Mario Run

  1. Schließen und erneutes Öffnen der App
    Durch zweimaliges Drücken des Home-Buttons kommt ihr auf iPhone und iPad in die Übersicht der aktuell geöffneten Apps. Auf dem iPhone 6s, 6s Plus, 7 und 7 Plus funktioniert das auch, wenn ihr etwas stärker auf den linken Bildschrimrand drückt. Sucht nun die Mario-Run-App und wischt nach oben, um sie zu schließen.
  2. RAM freigeben
    Regelmäßige Abstürze können auch daraus resultieren, dass zu wenig RAM (Arbeitsspeicher) auf iPhone oder iPad frei ist. Normalerweise kümmert sich iOS zuverlässig um das RAM-Management, ihr könnt aber trotzdem manuell nachhelfen. Haltet dazu den An/Aus-Knopf so lange gedrückt, bis der "Ausschalten"-Slider erscheint. Drückt jetzt den Home-Button, um die Meldung verschwinden zu lassen und zum Home Screen zurückzukehren. Startet jetzt die App neu.
  3. Neustart des iPhones oder iPads erzwingen (Hard Reset)
    Sollte auch die RAM-Freigabe nichts bewirken, kann möglicherweise ein Hard Reset des Geräts helfen. Haltet dafür den An/Aus-Knopf sowie den Home-Button (nur bis iPhone 6S) gleichzeitig für mindestens 15 Sekunden gedrückt. Beim iPhone 7/7 Plus müsst ihr die Leiser-Taste und den An/Aus-Knopf gleichzeitig gedrückt halten. Jetzt sollte der Apfel zu sehen sein und das Gerät komplett neustarten. Im Hauptmenü startet ihr dann ganz normal die Super-Mario-Run-App.
  4. Löschen und Neuinstallation der App
    Klingt simpel, kann aber tatsächlich die Lösung sein. Löscht die Mario-Run-App durch längeres Drücken auf das App-Symbol und installiert sie danach neu.

Sollte das Spiel danach immer noch einfrieren oder abstürzen, kann das eventuell daran liegen, dass die Nintendo-Server überlastet sind, oder ihr nicht die aktuellste iOS-Version auf eurem Gerät habt. Auf iPad, iPhone und iPod touch wird mindestens iOS 8.0 vorausgesetzt. Darüber hinaus läuft Super Mario Run nur bei guter Netzverbindung wirklich flüssig.

Super Mario Run - Nintendos Endless Runner ansehen


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen