Weil die Switch überall ausverkauft ist, kaufen die Leute PS4 & Xbox One

Die Nintendo Switch ist weltweit fast überall ausverkauft. Das verdoppelt die Resale-Preise und bringt Leute dazu, PS4 und Xbox One zu kaufen. Aber Nintendo verspricht Nachschub.

von David Molke,
09.04.2020 12:25 Uhr

Alle wollen eine Nintendo Switch: Aktuell ist die Konsole aber fast überall ausverkauft, was zu doppelt so hohen Preisen und Ausweich-Käufen von PS4 und Xbox One führt. Alle wollen eine Nintendo Switch: Aktuell ist die Konsole aber fast überall ausverkauft, was zu doppelt so hohen Preisen und Ausweich-Käufen von PS4 und Xbox One führt.

Die Nintendo Switch ist weltweit fast überall komplett ausverkauft. Die Konsolen-Knappheit gab es zwar vorher schon, sie wurde durch die Corona-Krise aber nochmal verschärft. Das treibt die Preise von Third Party-Resellern in die Höhe. Gleichzeitig berichten Retail-Händler, dass die Leute nun stattdessen zu PS4 oder Xbox One greifen, obwohl sie eigentlich eine Switch kaufen wollten. Nintendo verspricht währenddessen, dass neue Geräte unterwegs seien.

Switch ist überall quasi ausverkauft: Nintendo verspricht Nachschub

Weltweit ausverkauft: Überall auf der Welt herrscht offenbar absolute Nintendo Switch-Knappheit. In Europa und den USA gibt es fast gar keine mehr. Laut Nintendo liegt das offiziell daran, dass sich die Nachlieferungen verzögern.

Switch Lite gibt's noch: Weniger schlimm scheint die Lage bei der Nintendo Switch Lite zu sein. Die Handheld-only-Version der Nintendo-Konsole ist tendenziell wohl eher noch auf Lager, kann aber eben nicht per Docking-Station mit dem TV verbunden werden.

Woran liegt's? Die Gründe sind mannigfaltig und hängen zum Teil mit der Coronavirus-Pandemie zusammen: Mehr Familien bleiben daheim und wollen sich und ihren Kindern die Zeit mit Videospielen vertreiben.

Gleichzeitig wurde die Produktion der Konsolen durch Fabrik-Schließungen beeinträchtigt, genau wie die Auslieferung, der Einzelhandel und der Vertrieb.

Nachschub ist unterwegs: Wie ein Nintendo-Sprecher gegenüber Gamesindustry.biz erklärt, sei die Nintendo Switch-Hardware zwar in einigen Läden ausverkauft, aber mehr Systeme befänden sich bereits auf dem Weg.

 Animal Crossing: New Horizons im Test – Der erste Switch-Kracher 2020 Auch der Launch von Animal Crossing: New Horizons dürfte einen nicht ganz unwesentlichen Teil dazu beigetragen haben, dass die Switch-Nachfrage in die Höhe geschnellt ist.

Nintendo Switch wird jetzt für doppelten Preis & mehr angeboten

Es gibt praktisch keine Nintendo Switch-Konsolen zu kaufen. Mit Ausnahme der Switch Lite sind die Geräte eigentlich nirgendwo zu bekommen. Wenn die Bestände doch irgendwo aufgefüllt werden, sind sie meist innerhalb kurzer Zeit wieder leergefegt.

In Großbritannien hat der entsprechende Ansturm auf die Nintendo Switch-Konsolen bei einzelnen Händlern wie GAME UK direkt zu Server-Problemen geführt. Die Nachfrage war so groß, dass die Seite damit nicht mehr klar gekommen und zusammengebrochen ist.

Gleichzeitig sorgt die Knappheit dafür, dass einige Wiederverkäufer die Situation ausnutzen, um sich eine goldene Nase zu verdienen. Während die Konsole normalerweise eigentlich um die 320 Euro kostet, findet ihr sie aktuell eigentlich nirgendwo unter 480-500 Euro. Einige Verkäufer verlangen sogar bis zu 999,99 Euro:

Bitte nicht kaufen: Die Nintendo Switch zum Wucherpreis von 999 Euro. Bitte nicht kaufen: Die Nintendo Switch zum Wucherpreis von 999 Euro.

Wer eine Switch will, weicht offenbar zum Teil auf PS4 & Xbox One aus

Viele Leute wollen angesichts der Coronavirus-Pandemie eine Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern auf dem Fernseher oder großen Bildschirm zu spielen. Darum sei die normale Switch mit Dock auch beliebter als die reine Handheld-Version Switch Lite. Das berichtet zumindest Gamesindustry unter Berufung auf einen UK-Retailer.

Derselbe Retail-Händler erklärt, dass einige Menschen, die eigentlich nach der Switch suchen, stattdessen jetzt eine PS4 oder Xbox One kaufen. Was wiederum dazu führe, dass auch diese beiden Konsolen teilweise knapp werden.

COVID-19
Die WHO hat die Ausbreitung des Coronavirus zu einer Pandemie erklärt. Verlässliche Informationen zur Situation in Deutschland findet ihr auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheitliche Aufklärung, internationale Entwicklungen im Überblick gibt es bei der WHO (World Health Organization).

Habt ihr euch wegen der Coronavirus-Pandemie eine Switch gekauft? Was sonst?

zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen