Endlich wieder was für die Fans von Dino Crisis: The Lost Wild bringt Dino-Horror zurück

The Lost Wild bringt uns endlich wieder stimmungsvollen Horror mit Dinos. Allerdings steht bei diesem Spiel Stealth im Fokus.

In The Lost Wild müssen wir genau beobachten und uns clever verhalten, um nicht auf dem Speiseplan zu landen. In The Lost Wild müssen wir genau beobachten und uns clever verhalten, um nicht auf dem Speiseplan zu landen.

Genre: Horror-Adventure Entwickler: Great Ape Studio Plattform: PC Release: 2024

Fans von Dino Crisis wünschen sich schon lange, dass die Reihe endlich zurückkehrt. Bisher ist das nicht geschehen, aber dafür macht ein anderer Titel jetzt Lust auf unheimliche Begegnungen mit Urzeitmonstern. The Lost Wild sieht im Trailer richtig gut aus. Allerdings soll das Gameplay etwas anders als beim Capcom-Klassiker aussehen. In The Lost Wild steht nämlich Stealth und Erkundung aus der Egoperspektive im Fokus.

Im Trailer könnt ihr euch schon mal einen Eindruck davon verschaffen, wie schick das aussieht:

The Lost Wild - Dino-Horror mit Jurassic Park-Vibes zeigt sich im Trailer 1:18 The Lost Wild - Dino-Horror mit Jurassic Park-Vibes zeigt sich im Trailer

Horror mit Jurassic Park-Flair

The Lost Wild setzt uns in der urzeitlichen Wildnis aus, wo wir, wie das Entwicklerteam verrät, "im Zentrum der Nahrungskette" stehen. Wie hätte es auch anders sein können? Falls wir also überleben wollen, ist Vorsicht geboten. Der Natur zuvorkommen und die Dinos einfach mal mit der MG ausrotten, steht wohl nicht auf dem Programm. Tatsächlich ist auf der offiziellen Webseite nur von nicht tödlichen Waffen die Rede.

The Lost Wild ist Survival-Horror, bei dem offenbar Stealth-Mechaniken im Fokus stehen. Das bedeutet, wir verstecken uns, rennen davon und umschleichen die Dinos, die sich laut dem Entwicklerteam verhalten wie typische Raubtiere auf Beutejagd.

Um mit dem Leben davonzukommen, müssen wir unsere Fressfeinde genau beobachten, Ablenkung schaffen oder sie mit Feuer einschüchtern und auf Distanz halten. Dazu nutzen wir Gegenstände, die wir bei der Erkundung entdecken können.

Das Mysterium: Auf unserer Suche durchstreifen wir übrigens nicht nur tiefe Wälder mit Riesenfarnen. Verlassene Forschungseinrichtungen und moderne Geräte lassen erkennen, dass wir uns nicht wirklich in der Vergangenheit befinden.

Das Ganze dürfte das Herz von Jurassic Park-Fans höher schlagen lassen, denn beim Anschauen des Trailers kommen eindeutig Erinnerungen an die Filmreihe auf. The Lost Wild verspricht auch genau das - eine filmische Erfahrung.

Was genau auf der Insel los ist, auf der wir uns befinden, wird natürlich noch nicht verraten. Genau das herauszufinden, ist nämlich unser Ziel. Wir hören dabei immer wieder eine mysteriöse Stimme aus einem Radio. Bis wir diesem Geheimnis auf die Spur kommen dürfen, müssen wir uns allerdings noch gedulden. Der Titel soll erst Ende 2024 oder Anfang 2025 erscheinen und aktuell leider auch nur für den PC.

Meinung der Redaktion

Samara Summer
Samara Summer

Ich bin bekanntlich ein großer Horrorfan und freue mich immer, möglichst unterschiedliche Settings zu erkunden. The Lost Wild bringt für mich im Trailer eindeutige Jurassic Park-Vibes mit und ich hoffe wirklich, dass die Spielerfahrung das Unheimliche und die Spannung des ersten Films einfangen kann. Der hat mich nämlich damals völlig vom Hocker gehauen. Zugegebenermaßen war ich damals auch total im Dino-Fieber, aber die Riesenviecher faszinieren mich immer noch.

Die schön fiese Urzeitatmosphäre des Trailers begeistert mich also schon mal, ob The Lost Wild was für mich ist, hängt aber noch sehr stark von den Spielmechaniken ab. Ich mag zwar den Nervenkitzel, der entstehen kann, wenn ich mich nicht wehren darf, allerdings darf das Ganze für mich nicht zu sehr in ein Geduldsspiel ausarten.

Habt ihr Lust, mit prähistorischen Tieren Verstecken zu spielen?

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.