Ihr seid euch einig: Auch im Abo müssen Spiele Qualität liefern

Wir wollten von euch wissen, ob ihr Spielen in Abo-Services eher Fehler verzeiht, da ihr dafür keinen direkten Vollpreis zahlt. Das Umfrageergebnis zeigt, dass ihr sogar gegenteilig reagiert.

von Annika Bavendiek,
04.05.2021 17:00 Uhr

Mit Spielen aus dem Game Pass, PS Plus & Co. geht ihr hart ins Gericht. Mit Spielen aus dem Game Pass, PS Plus & Co. geht ihr hart ins Gericht.

Abo-Dienste kosten auch Geld, allerdings fühlt sich der individuelle Wert eines Spiels dadurch meist geringer an. Immerhin legt man für ein Spiel nicht bewusst 60 Euro oder mehr auf die Ladentheke, sondern bekommt monatlich für einen festen Betrag eine riesige Auswahl an Spielen. Da könnte man meinen, dass mit diesem gefühlten "Wertverlust" auch die Toleranz für Bugs und andere Probleme steigt. Ganz nach dem Motto: Nervt mich das Spiel an einigen Ecken, ist es auch egal, es tut meinem Geldbeutel ja nicht so weh.

Nachdem wir euch diesbezüglich vor einigen Tagen gefragt haben "Verzeiht ihr Abo-Spielen (PS Plus, Games with Gold etc.) eher Fehler?", steht nun fest, dass ihr bei Abo-Spielen sogar weniger tolerant seid.

Das Ergebnis: Qualität steht trotzdem an erster Stelle

  • 48% mit 276 Stimmen - Nein, ein Spiel sollte sauber funktionieren und Spaß machen, egal wo ich es spiele.
  • 36% mit 207 Stimmen - Es kommt darauf an, was mich an dem Spiel nervt.
  • 16% mit 95 Stimmen - Ja, wenn mir etwas nicht gefällt, kann ich einfach etwas anderes im Abo spielen.

Gesamt: 578 Stimmen (Stand: 4. Mai 2021 um 09:08 Uhr)

Der Abstimmung nach fordern beinahe die Hälfte von euch ohne Wenn und Aber Qualität bei Spielen. Ob ihr sie über einen Abo-Dienst spielt oder nicht, ist euch dabei völlig egal. Immerhin rund ein Drittel sind da etwas nachsichtiger, wobei sich die Kriterien da individuell unterscheiden können. Eure Kommentare haben außerdem nochmal klar gemacht, dass ihr mit Abo-Spielen sogar härter ins Gericht geht als bei Vollpreistiteln.

Stimmen aus der GamePro-Community:

  • Psycake: Wenn ich ein Spiel "gratis" bekommen habe, führen Nervigkeiten für mich eher dazu, dass ich das Spiel fallen lasse. Es hat für mich schlicht "weniger Wert". Bei Spielen, bei denen ich Geld ausgegeben habe, sehe ich eher darüber hinweg, weil ich halt Geld für das Spiel ausgegeben habe, ich will doch auch Spielzeit dafür bekommen, da beiße ich mich dann eher durch.
  • Testcheck-Fan: Auf eine verrückte Weise, ist es bei mir eher sogar umgekehrt: Bei gekauften Spielen denke ich mir dann irgendwie: "Selbst schuld, du Trottel! Was gibste deine Kohle auch dafür aus?!" Während ich beim Abo-Service dann denke: "Hey, sie stellen es zur Verfügung, also muss es auch funktionieren!"
  • -I-Geist: Es kommt immer auf das Spiel an. Ein Cyberpunk 2077 wird von mir natürlich strenger beurteilt wie ein AA Titel. Grundsätzlich ändert diese Einstellung auch kein Abodienst. Wenn ein Spiel nicht sauber läuft, will es auch keiner geschenkt.
  • Christian9500: Wenn Spiele Day1 in den Game Pass oder bei PS+ kommen, kann ich kleinere Fehler verzeihen. Bei älteren Spielen nicht.
  • Durzo: Grundsätzlich bin ich schon der Meinung, dass ein Spiel rein technisch funktionieren sollte, wenn es rauskommt bzw. in einem Aboservice landet. Aber ich habe in letzter Zeit gemerkt, dass es mich deutlich weniger stört, wenn ein Spiel für meinen Geschmack bloß "okay" ist, wenn ich es über PS+ spiele (so ging es mir z.B. mit Greedfall oder Control). Da bin ich dann deutlich gnädiger. Es kommt also wirklich darauf an, worum es geht.

Nochmals vielen Dank für eure Teilnahme an der Umfrage. Falls ihr zu dem Thema noch etwas zu sagen habt, ihr wisst, wo ihr eure Kommentare loswerden könnt.

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.