PS5-Gameplay: Unreal Engine 5-Demo zeigt, was grafisch möglich ist

Epic hat die neueste Version seiner Unreal Engine vorgestellt, die für Next Gen-Konsolen optimiert ist und direkt eine PS5-Tech Demo gezeigt.

von Tobias Veltin,
13.05.2020 17:27 Uhr

Die Unreal Engine 5 zeigte sich in einer beeindruckenden Tech-Demo. Die Unreal Engine 5 zeigte sich in einer beeindruckenden Tech-Demo.

Epic hat die neueste Version seiner Grafik-Engine "Unreal Engine" vorgestellt. Sie hört auf den Namen Unreal Engine 5 und die wichtigsten Features wurden direkt anhand einer beeindruckenden Tech-Demo präsentiert.

Cool: Diese Demo läuft auf einer PlayStation 5, zeigt also, zu was die Next Gen-Konsole zukünftig mit dieser Engine in der Lage sein kann. Aber genug der Vorrede, schaut es euch einfach an.

Welches Spiel ist das?

Kein "richtiges", auch wenn es ein bisschen nach einem neuen Tomb Raider aussieht. Es ist eine rein zu Demonstrationszwecken erstellte Demo, von Epic liebevoll "Lumen in the Land of Nanite" getauft. Und dieser Name kommt nicht von ungefähr, wie ein Blick auf die beiden Kern-Features der Engine verdeutlicht (weiter unten).

Info: Laut Digital Foundry läuft die Demo in einer Auflösung von 1440p und mit einer Framerate von 30 Bildern/Sekunde.

Ist das wirklich PS5-Grafik?

Ja. Laut Moderator Geoff Keighley ist das ein echter Game Code, der genau so auf dem Entwicklungs-Kit für die PS5 läuft.

Die wichtigsten Unreal Engine 5-Features

Die neue Engine wird insbesondere durch zwei neue Features besonders und zu einem echten Sprung.

Lumen

Lumen ist das von Epic in der Unreal 5 benutzte Beleuchtungs-System, das komplett dynamisch reagiert, je nach Situation realistische Schatten wirft etc. In der Gameplay-Demo ist das beispielsweise am Anfang zu sehen, als die Entwickler die Lichtquelle in der Höhle verändern oder die Spielfigur mit einer Lichtkugel die Szenerie erhellt. Die Folge sind sehr natürlich wirkende Lichtverhältnisse.

Nanite

Nanite erlaubt es Entwicklern, enorm detaillierte Objekte mithilfe von kleinen Dreiecken zu basteln sowie Polygone ohne großartige Umwandlung in die UE5 zu importieren, was eine erhebliche Erleichterung darstellt. In der Demo ist etwa eine Statue zu sehen, die laut Entwicklern aus bis 33 Millionen einzelnen Dreiecken besteht und 8K-Texturen hat. Außerdem ist ein Raum zu sehen, in dem 500 (!) dieser Statuen stehen.

Darüber hinaus ermöglicht die Unreal Engine 5 offenbar auch deutlich verbesserte Physik-(der Schal bei der Figur) und Soundeffekte (abbrechende Felsen etc.)

Wann kommt die Unreal Engine 5?

Der erste Public Release für die Engine wird Anfang 2021 sein, der finale Rollout erfolgt Ende 2021. Spiele, die komplett von der Engine profitieren, werden also noch ein wenig auf sich warten lassen.

Neben der PS5 kommt die Engine natürlich auch für sämtliche anderen Plattformen, also auch die Xbox Series X sowie die Current Gen-Plattformen PS4 und Xbox One. Letztere werden natürlich nur eingeschränkt von der Unreal Engine 5 profitieren können.

Was sagt ihr zur Demo?

zu den Kommentaren (418)

Kommentare(418)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen