Xbox Series X/S: Microsoft enthüllt neue Bildschirme, die für Xbox optimiert sind

Zusammen mit einigen Bildschirmherstellern will Microsoft mit den Monitoren das beste Erlebnis aus der Xbox Series X/S holen. Ihr habt insgesamt drei Bildschirme zur Wahl.

von Jasmin Beverungen,
23.06.2021 11:15 Uhr

Mit drei Monitor-Herstellern hat Microsoft das perfekte Erlebnis für die Xbox Series X/S entwickelt. Mit drei Monitor-Herstellern hat Microsoft das perfekte Erlebnis für die Xbox Series X/S entwickelt.

Microsoft kündigt drei neue Bildschirme an, die in Zusammenarbeit mit bekannten Monitorherstellern extra für die Xbox Series X/S entwickelt wurden. Mit den Bildschirmen soll das Optimum der Xbox-Konsolen herausgeholt werden, sodass die Features der Konsole mit diesen Bildschirmen am besten zur Geltung kommen.

Alle Infos zu den neuen Xbox-Bildschirmen

Zusammen mit Acer, ASUS und Philips hat Microsoft drei Bildschirme designt, die die Features der Xbox Series X/S vollumfänglich unterstützen. So bieten die Bildschirme beispielsweise einen Support für HDMI 2.1, der höhere Auflösungen ermöglicht.

Microsoft gewährt einen ersten Blick auf die neuen Bildschirme:

Folgende Features werden durch die Bildschirme unterstützt:

  • HDR
  • 4K-Auflösung
  • 120 Hz
  • Variable Refresh Rate (VRR)

Der Philips Momentum 559M1RYV 55" ist 55 Zoll groß. Für ein besonderes Sound-Erlebnis soll die integrierte Soundbar sorgen, die mit Expert*innen aus dem Audio-Bereich entwickelt wurde. Außerdem bietet der Monitor Ambiglow-Ausleuchtung für ein intensivere Bilder.

In Zusammenarbeit mit ASUS wurde der ASUS Strix Xbox Edition Gaming Monitor XG43UQ 43" entwickelt, der mit 43 Zoll eine solide Größe bietet. Der Bildschirm soll die beste Wahl sein, wenn ihr großen Wert auf die Farbgebung und Kontraste von Xbox-Titeln legt.

Der günstigste Bildschirm ist der Acer Xbox Edition Gaming Monitor XV282K KV 28", allerdings ist er mit 28 Zoll auch der kleinste. Das Besondere am Bildschirm ist, dass er die Augen nicht so stark belasten soll wie andere Bildschirme.

Bildschirme im oberen Preissegment

Wann sind die Bildschirme im Handel verfügbar? Der Philips-Monitor wird schon in diesem Sommer erhältlich sein. Auf den ASUS-Monitor müsst ihr länger warten, dieser erscheint erst im Oktober 2021. Der Acer-Monitor wurde auf diesen Herbst terminiert.

Was kosten die Bildschirme? Die Bildschirme sind nichts für den schmalen Geldbeutel: Der Philips-Monitor soll für rund 1.600 US-Dollar in den Handel kommen. Für den ASUS-Monitor werden rund 1.400 US-Dollar fällig, während der Acer-Bildschirm für rund 950 US-Dollar zu erwerben ist.

Um die beste Hardware für eure Xbox Series X/S zu bekommen, könnt ihr euch unsere Empfehlungen auf GamePro durchlesen:

Volle Ausstattung mit Xbox-Geräten

Die Bildschirme sind Teil des Designed for Xbox-Programms, an dem bereits zahlreiche Hersteller teilnehmen. Auf den jeweiligen Verpackungen der Hardware-Geräte ist ein Sticker zu finden, der anzeigt, dass das Gerät für Xbox-Konsolen optimiert wurde.

So finden sich beispielsweise diverse Controller, Ladestationen oder Headsets von bekannten Herstellern wie Turtle Beach, Logitech oder Razer in dem Programm wieder. Auf Geräte, die sich in dem Programm befinden, gewährleistet Xbox eine kontinuierliche Kompatibilität.

Habt ihr Interesse an den Xbox-Bildschirmen?

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.