Youtuber zerstört Switch OLED und bemängelt Display-Schutz

Das tut schon beim bloßen Hinsehen fast weh: So sieht es aus, wenn die neue Nintendo Switch OLED mit Feuerzeug und Messer bearbeitet wird, um ihre Stabilität zu testen.

von David Molke,
26.10.2021 07:55 Uhr

YouTuber Jerry Rig Everything malträtiert den OLED-Bildschirm der Swicht mit Feuerzeugen und mehr. YouTuber Jerry Rig Everything malträtiert den OLED-Bildschirm der Swicht mit Feuerzeugen und mehr.

Falls ihr euch fragt, wie robust die neue Nintendo Switch OLED ist, seid ihr hier genau richtig. Erst recht, wenn ihr eigentlich gern selbst ausprobieren würdet, wie viel Druck, Kratzer und Feuer sie aushält, aber eure Switch nicht zerstören wollt. Zum Glück gibt es YouTuber wie Jerry Rig Everything, die genau das für euch erledigen. Auch wenn es fast schon ein bisschen weh tut, sich das anzuschauen.

Spoiler-Alarm: Ihr solltet euch am besten wohl einen Display-Schutz auf das OLED-Modell der Switch packen.

Switch OLED: YouTuber testet, wie robust der mitgelieferte Display-Schutz ist

Worum geht es? Nintendo hat die Switch nochmal als OLED-Modell auf den Markt gebracht. Die kommt insgesamt etwas stabiler daher und verfügt natürlich über den OLED-Bildschirm. Darauf befindet sich eine kleine Schutzschicht, die ihr nicht entfernen solltet: Sie dient als Schutz vorm Zersplittern des darunter liegenden Glas-Displays.

Switch OLED hat bereits Display-Schutzfolie und Nintendo warnt davor, sie zu entfernen   28     1

Mehr zum Thema

Switch OLED hat bereits Display-Schutzfolie und Nintendo warnt davor, sie zu entfernen

Aber reicht das auch als genereller Schutz vor dem Zerkratzen? Eher nicht. Das zeigt uns jetzt YouTuber Jerry Rig Everything in einem eindrucksvollen wie schwer aushaltbaren Video. Darin unterzieht er die Swicht einem absoluten Härtetest, den sie erstaunlich gut wegsteckt. Das wenig überraschende Ergebnis lautet: Ihr solltet euch im Idealfall noch einen zusätzlichen Display-Schutz auf die Splitterschutz-Folie packen.

Das hält die Switch aus: Erstaunlich viel. Sie wird in dem Video an unterschiedlichsten Stellen angekratzt, was natürlich Spuren hinterlässt. Sehr erfreulich wirkt aber zum Beispiel, dass die vorherige Schwachstelle an den Joy-Cons nicht mehr besteht. Beim Biegetest brechen die beiden Controller-Teile nicht heraus und auch das Mittelteil der Switch bleibt unbeschädigt. Kratzt ihr allerdings auf dem Bildschirm herum, bleiben schnell deutlich sichtbare Spuren zurück.

Sehr euch das Video an, wenn ihr starke Nerven habt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Alles in allem zeigt sich Jerry Rig Everything ziemlich beeindruckt von der Qualität und Haltbarkeit der neuen Switch. Die Verbesserungen im Vergleich zum ersten Modell fallen eindeutig und deutlich aus. Verwunderlich wirkt eher, dass das OLED-Modell der Nintendo Switch nur 50 US-Dollar mehr kostet, als es bei der ersten Version vor vier Jahren der Fall war.

Vergleich aller Switch-Modelle: In diesem GamePro-Artikel führen wir alle Unterschiede zwischen Switch, Lite und OLED auf.

Wie robust kommt euch die neue OLED-Switch vor? Benutzt ihr einen extra Display-Schutz?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.