Switch OLED hat bereits Display-Schutzfolie und Nintendo warnt davor, sie zu entfernen

Wer sich eine Nintendo Switch OLED gekauft hat, dürfte sich über die bereits vorhandene Schutzfolie auf dem Bildschirm wundern. Ihr solltet es allerdings tunlichst vermeiden, sie zu entfernen.

von Jasmin Beverungen,
10.10.2021 11:33 Uhr

Der Bildschirm des OLED-Modells ist empfindlicher als die Modelle zuvor. Der Bildschirm des OLED-Modells ist empfindlicher als die Modelle zuvor.

Seit zwei Tagen ist Nintendos neue Switch OLED-Konsole auf dem Markt und viele Spieler*innen können sich nun am farbintensiveren Bildschirm erfreuen. Doch einige von euch dürfte beim Auspacken ein kleines Detail aufgefallen sein, das für die Sicherheit im Umgang mit eurer Nintendo Switch OLED sorgt.

OLED-Modell kommt mit Schutzfolie

Beim Auspacken der Switch OLED fällt auf, dass auf dem Bildschirm bereits eine Schutzfolie haftet. Das Standardmodell und die Switch Lite hatten diesen Schutz bislang nicht, weshalb sich viele User in den sozialen Medien darüber wunderten, ob der bereits vorhandene Displayschutz nun ausgetauscht werden muss.

Wie IGN nun durch Nintendo America erfahren hat, solltet ihr tunlichst vermeiden, den Schutz abzuknibbeln. Die Folie schützt den Bildschirm des OLED-Modells vor dem Splittern, falls euch die Konsole mal herunterfallen sollte:

Wie auf Seite 2 des Dokuments "Nintendo Switch OLED Health and Safety Information and Usage Guidelines" (in der Schachtel mit dem System enthalten) angegeben, ziehen Sie bitte nicht die Anti-Splitter-Klebefolie vom OLED-Bildschirm der Konsole ab. Nintendo verkauft eine offizielle OLED-Modell-Bildschirmschutzfolie, die auf den neuen Bildschirm passt.

Den offiziellen Trailer zum OLED-Modell könnt ihr hier sehen:

Nintendo Switch (OLED) - Trailer enthüllt Switch-Konsole mit neuer Display-Technologie 2:36 Nintendo Switch (OLED) - Trailer enthüllt Switch-Konsole mit neuer Display-Technologie

OLED-Folie verhindert Verletzungen

Warum gibt es die Folie nicht bei den anderen beiden Modellen? Weder die Switch Lite noch die originale Switch besitzen von Haus aus diesen Bildschirmschutz. Das liegt vor allem daran, dass die Bildschirme der bisherigen Modelle aus stabilerem Plastik bestehen, das OLED-Modell hingegen besitzt einen Glas-Bildschirm.

Sollte eure Switch also auf den Boden fallen, würden gefährliche Splitter entstehen, an denen ihr euch schneiden könnt. Die Schutzfolie soll genau das verhindern. Außerdem bewirkt die Schutzfolie, dass der Glasbildschirm keine Kratzer durch scharfe Gegenstände abbekommt.

Falls ihr Animal Crossing spielen solltet und zum OLED-Modell wechselt, dürft ihr folgende Info nicht verpassen:

Animal Crossing: Nintendo rät, eure Insel vor dem Wechsel auf OLED-Modell zu sichern   5     0

Mehr zum Thema

Animal Crossing: Nintendo rät, eure Insel vor dem Wechsel auf OLED-Modell zu sichern

Das bietet euch das OLED-Modell

Das auffälligste Merkmal des neuen OLED-Modells ist der verbesserte Bildschirm, der mit 7 Zoll zudem größer ist als das Standard-Modell. Daneben kommt die Nintendo Switch OLED mit einem Switch-Dock mit LAN-Port, einem stabileren Kickstand, einem doppelt so großen, internen Speicher und einem verbesserten Audio-Feature dank neuer integrierter Lautsprecher.

Das OLED-Modell ist leider nicht leistungsfähiger als das bisherige Standard-Modell und die Lite-Version. Auch eine 4K-Auflösung des Bildschirms bleibt mit dem neuen Modell leider aus. Alle wichtigen Infos zum OLED-Modell findet ihr in der Zusammenfassung unseres GamePro-Übersichtsartikels.

Was haltet ihr davon, dass Nintendo das OLED-Modell mit einer Schutzfolie anbietet?

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.