Zwei weitere Videospielmessen wegen Corona-Pandemie abgesagt

Die Corona-Pandemie zieht weiter ihre Kreise. Nach der E3 und der Gamescom mussten jetzt zwei weitere Spielemessen abgesagt werden.

von Andreas Bertits,
08.05.2020 14:30 Uhr

Die Tokyo Game Show 2020 findet nur digital statt. Die Tokyo Game Show 2020 findet nur digital statt.

Wer hoffte, dass in diesem Jahr wenigstens die Tokyo Game Show und die Paris Games Week als Spielemessen stattfinden können, der muss nun ganz stark sein: Beide Events wurden nun ebenfalls abgesagt.

Die Tokyo Game Show zählt zu einer der größten Spielemessen und lockt in der Regel um die 260.000 Besucher an. Sie dreht sich meist um Spiele asiatischer Entwickler. In diesem Jahr hätte sie vom 24. September bis zum 27. September stattfinden sollen. Doch daraus wird nun nichts. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Veranstalter die Messe laut Kotaku absagen.

"Aufgrund des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (COVID-19) auf globaler Ebene und der unvorhersehbaren Situation auch in Japan haben der Veranstalter und die Mitorganisatoren diese Entscheidung nach langer Überlegung getroffen, der Gesundheit und Sicherheit von Besuchern, Ausstellern und Interessensvertreten höchste Priorität einzuräumen. Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit."

Die Tokyo Game Show soll aber als digitales Event stattfinden. Details hierzu folgen noch.

Coronavirus & Gaming: Was Konsolen-Spieler jetzt wissen müssen   20     2

Mehr zum Thema

Coronavirus & Gaming: Was Konsolen-Spieler jetzt wissen müssen

Und noch eine Messe weniger

Darüber hinaus wurde die Paris Games Week 2020 abgesagt. Diese sollte vom 23. Oktober bis 27. Oktober 2020 stattfinden.

"Mit großen Emotionen haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die Paris Games Week abzusagen, die ursprünglich vom 23. bis 27. Oktober geplant war und unser 10-jähriges Bestehen markiert hätte. Der aktuelle Kontext und die notwendige Vorwegnahme der technischen und logistischen Komplexität einer Veranstaltung wie der Paris Games Week haben uns veranlasst, diese Ausgabe abzusagen.

Dieses Jahr hätte etwas Besonderes sein sollen, mit einem Line-up voller Neuerscheinungen und einer Jubiläumsausgabe, die wir mit Ihnen feiern wollten. Wir werden mit allen Akteuren der Branche zusammenarbeiten, damit wir alle unsere Leidenschaft leben können. Wir bereiten bereits die nächste Ausgabe vor und freuen uns auf ein Wiedersehen."

So, wie es aussieht, rückt an die Stelle der Paris Games Week kein digitales Event. Das Spielejahr 2020 muss also mit immer weniger Veranstaltungen auskommen.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen