Alien: Isolation - SEGA von Verkaufszahlen enttäuscht

»Alien: Isolation« enttäuscht seinen Publisher. Dies jedoch nicht im Rahmen der Qualität, sondern vielmehr darin, wie viele Spieler sich den Titel bislang und zu welchen Konditionen gekauft haben.

von Matthias Holtmann,
11.05.2015 18:41 Uhr

Alien: Isolation enttäuscht Publisher SEGAAlien: Isolation enttäuscht Publisher SEGA

Alien: Isolation liefert enttäuschende Verkaufszahlen, zumindest für den Publisher SEGA. Dieser hat erklärt, dass sich der Titel bisher plattformübergreifend zwar bisher mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. In diesen Verkäufen sind allerdings Absätze, die über teils starke Rabattaktionen zustande gekommen sind, mit inbegriffen. So konnte man über die Software SteamSpy ermitteln, dass rund 440.000 Spieler den Titel bei Valve erworben haben. Darin enthalten sind allerdings auch Aktionen, bei denen das Spiel für 7,99 Pfund oder 12.49 Dollar »verramscht« wurde.

Im Januar dieses Jahres hat Entwickler Creative Assembly noch bekannt gegeben, dass man innerhalb der ersten beiden Monate nach Release gut eine Millionen Einheiten absetzen konnte. Die Zahl der Käufer hat sich also seither verdoppelt. Letzten Endes zählen aber für den Publisher die damit generierten Einnahmen. Und die stehen laut SEGA in einem schlechten Verhältnis zu den Kosten für die dreijährige Entwicklungszeit und dem Marketing zum Verkauf.

Alle 64 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...