Aquaman - Kinofilm: Schauspieler Jason Momoa verrät erste Details

Jason Momoa wird für Warner zum Superheld Aquaman. Nun verrät der Game Of Thrones-Star erste Details über seine Rolle als düsterer Herrscher von Atlantis.

von Vera Tidona,
29.09.2015 13:05 Uhr

Warner bringt 2018 den Solo-Film Aquaman mit Jason Momoa in die Kinos.Warner bringt 2018 den Solo-Film Aquaman mit Jason Momoa in die Kinos.

Noch dauert es eine ganze Weile, bis der erste Aquaman-Solofilm aus dem DC Comic Universum in die Kinos kommen wird. Doch schon jetzt äußert sich Titelheld Jason Momoa gegenüber dem US-Magazin The Robot's Voice über seine künftige Rolle als Seekönig.

Mehr dazu:Regisseur Zack Snyder bestätigt in Batman v. Superman Fokus auf Batman

Schauspieler Jason Momoa wird für Warner zum DC-Superheld Aquaman.Schauspieler Jason Momoa wird für Warner zum DC-Superheld Aquaman.

Das erste Bild zeigt den Mann aus Atlantis in einem eher düster aussehenden Kostüm. Doch im Film selbst soll es auch farbenfroher werden: »Es könnte ein wenig orange und grün sein. Ein wenig aus Respekt an frühere Arbeiten, aber ich denke, er ist gemeiner und verärgert - schaut, was mit unseren Ozeanen gemacht wurde. Das ist seine Welt, die verschmutzt wurde«, bestätigte Momoa.

Seinen ersten Filmauftritt absolviert der Superheld bereits in »Batman vs. Superman: Dawn Of Justice« an der Seite von Batman-Darsteller Ben Affleck und Henry Cavill als Superman, der am 24. März nächsten Jahres in die Kinos kommt. Auch im ersten »Justice League«-Film (2017) soll er dabei sein. Sein Solo-Auftritt in »Aquaman« kommt aber erst ein Jahr später im Sommer 2018 in die Kinos. Die Regie übernimmt Horror-Spezialist James Wan. Details zur Handlung sind noch nicht bekannt.

Die DC Comic-Figur Aquaman von Paul Norris und Mort Weisinger hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1941. Aquaman aka Arthur Curry ist Herrscher des Königreichs von Atlantis. Als Sohn eines Menschen und einer Bewohnerin der Unterwasserstadt Atlantis, kann er unter Wasser atmen, mit Meerestieren telepathisch kommunizieren, extrem schnell schwimmen und auch an Land ziemlich schnell rennen. Zuletzt verlor er in der Comicreihe seine linke Hand bei einem Kampf. Fortan trägt er eine telepathisch kontrollierte Prothese.

Im Laufe der Zeit veränderte sich sein Charakter nicht nur äußerlich, auch seine Hintergrundgeschichte wurde mehrmals angepasst. Anfangs mit kurzen blonden Haaren, orangem Shirt und grüner, enger Hose dargestellt, wurde er im Laufe seiner Geschichte zum rüden, langhaarigen und bärtigen Mann mit nacktem muskulösem Oberkörper und einer Hakenhand.

Diese Erscheinung kommt dem ersten offiziellen Bild von Jason Momoa als Aquaman doch sehr nahe, schließlich kennt man den muskulösen Actionheld so ähnlich auch aus der Erfolgsserie »Game Of Thrones«.

Damit möchte Warner Bros. auch das Image des weniger beliebten Superhelden aufbessern, der bei den Comic-Fans den Ruf als eher uncooler Held hat. Schon in der beliebten US-Serie The Big Bang Theory ist Raj Koothrappali der Meinung: »Aquaman sucks!«, wie der Clip aus der Episode unter Beweis stellt:


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.