Atari - Geschäftszahlen - Publisher mit hohen Umsatzeinbußen

Mehr als 50 Prozent weniger Umsatz konnte Atari in den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres verbuchen - trotz wachsender Online-Einnahmen.

von Andre Linken,
16.02.2011 15:52 Uhr

Schwere Zeiten für Atari: Der Publisher hat jetzt die aktuellen Zahlen aus den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Demnach musste das Unternehmen eine Umsatzeinbruch von 55,7 Prozent auf 41 Millionen Euro hinnehmen. Im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres wurde noch ein Umsatz in Höhe von 92,5 Millionen Euro verbucht.

Angaben zum Gewinn oder Verlust hat Atari bisher noch nicht gemacht. Interessant ist jedoch die Verteilung des Umsatzes auf den klassischen Verkauf im Handel sowie der Online-Distribution. Letztere nimmt mittlerweile einen Anteil von 44,9 Prozent (18,4 Millionen Euro) am Gesamtumsatz ein - im Vorjahr waren es nur 3,4 Prozent (3,1 Millionen Euro). Der aktuelle Schwachpunkt bei Atari ist demnach der sogenannte Retail-Verkauf.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.