Batman: Arkham Knight - Easter-Egg mit Arkham-City-Bezug im Ende entdeckt

Das Action-Adventure Batman: Arkham Knight bieten je nach Abschluss des Spiels unterschiedliche Endsequenzen. Wer das Spiel mit 100 Prozent abschließt, kriegt die Weiterführung eines Easter-Eggs zu sehen, das Fans erst nach drei Jahren in Arkham City entdeckt hatten.

von Stefan Köhler,
02.07.2015 13:50 Uhr

Arkham Knight lässt Spieler mit einem 100-Prozent-Speicherstand ein Ende erleben, dass in Verbindung mit einem Easter Egg des Vorgängers steht.Arkham Knight lässt Spieler mit einem 100-Prozent-Speicherstand ein Ende erleben, dass in Verbindung mit einem Easter Egg des Vorgängers steht.

Das Action-Adventure Batman: Arkham Knight bieten je nach Abschluss des Spiels unterschiedliche Endsequenzen. Wer das Spiel mit 100 Prozent abschließt, kriegt die Weiterführung eines Easter-Eggs zu sehen, das Fans erst nach drei Jahren in Arkham City entdeckt hatten.

Im Folgenden spoilern wir Arkham Knight, das Video unterhalb zeigt die Endsequenz. Wer das Spiel unvoreingenommen genießen möchte, sollte also nicht weiterlesen.

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Hintergrund ist ein Dialog mit dem Calendar Man, der sich in Arkham City nur freischalten ließ, wenn man das System-Datum auf den 13. Dezember 2004 änderte. Es handelt sich um das Gründungsdatum des Entwickler Rocksteady. Spieler fanden das Easteregg erst drei Jahre nach Veröffentlichung des Spiels. Im Dialog spricht der Calendar Man davon, dass er den Anfang und das Ende von Batman sehen wird.

In Batman Arkham Knight löst der Charakter sein Versprechen ein - solange man den Titel zu 100 Prozent abschließt. In der Endsequenz, die wir unten angehangen haben, erscheint der Calendar Man in der Menge vor dem Wayne-Anwesen. Ab Minute 1:50 ist er rechts zu sehen. Ganz offensichtlich war der Charakter also wirklich beim »Tod« des dunklen Ritters dabei.

Das Easter Egg ist eine nette Ablenkung von den Problemen, die Rocksteady und Warner derzeit mit dem Spiel haben. Während die Konsolen-Versionen rund laufen, wurde die PC-Version in einem miserablen Zustand veröffentlicht und führte zu einem massiven Shitstorm in der Spieler-Community.

Batman: Arkham Knight wurde am 23. Juni 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht. Arkham City, mit dem das Easter Egg begann, wurde Ende 2011 für PC, Xbox 360, PlayStation 3 und Wii U veröffentlicht.

Alle 38 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...