BioWare - Zukunftspläne - Entwickler will nicht nur Fantasy und Science-Fiction machen

Der Entwickler BioWare war bisher vor allem für Spiele mit Fantasy- oder Science-Fiction-Szenario bekannt. Das könnte sich schon bald ändern.

von Andre Linken,
20.05.2011 14:09 Uhr

Wenn man den Namen des Entwicklers BioWare hört, denkt man unweigerlich an solche Spiele wie zum Beispiel Dragon Age 2 oder Mass Effect 2 . Und an Abenteuer in Fantasy- und Science-Fiction-Szenarien. Dies waren und sind die beiden beliebtesten Genres von BioWare – zumindest bisher.

Die Firmengründer Greg Zeschuck und Ray Muzyka erklärten in einem Interview mit Gamasutra, dass sie in der Vergangenheit schon öfter über Szenarien nachgedacht hätten, die näher an der Realität liegen. In ihren Zukunftsplänen würden Überlegungen dieser Art eine immer größere Rolle spielen.

So könne man sich beispielsweise sehr gut ein Polizei-Drama vorstellen, das mit dem Grundgerüst von Mass Effect entstehen würde. Oder aber auch ein Abenteuer mit Agenten sei in einem solchen Rahmen denkbar. Zwar könne und werde man zu diesem Moment nichts bestätigen, doch man wolle unbedingt den eigenen Anreiz, die eigene Reichweite vergrößern. Man wolle mehr Fans gewinnen und letztendlich auch mehr Spiele verkaufen.

Wie die beiden Gründer ebenfalls bestätigten, arbeite BioWare derzeit an mehreren noch nicht angekündigten Projekten von unterschiedlicher Größe. Eventuell befindet sich darunter bereits ein Spiel mit einem realistischen Szenario.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.