Bit.Trip Runner im Test - Test für WiiWare

Mehr Retro geht nicht: Entwickler Gajin kombiniert treibende 8-Bit Musik mit knackschwerem 2D-Gehüpfe.

von Patrick Mittler,
14.05.2010 19:00 Uhr

Kennt ihr die New Yorker Punkband Anamanaguchi? Nein? Allen Retro-Fans kann man die vier Musiker aber wärmstens ans Herz legen, denn Anamanaguchi machen elektronische 8-Bit Musik und zwar mit einem umgebauten Nintendo aus dem Jahre 1985. Und vor allem macht die Band die Titeltracks des Wiiware Spiels Bit.Trip Runner für Nintendos Wii. Darin übernehmt ihr die Kontrolle eines pixeligen Männchens namens Commander Video, der stur von links nach rechts rennt. Ihr sorgt nur dafür, dass das Kerlchen nicht gegen ein Hindernis knallt. Schnelle Reflexe sind Pflicht, denn dauernd müsst ihr über stachelige Felsen springen, unter tieffliegenden UFOs hindurchschlittern oder bröckelige Kristalle mit einem Karatekick zerstören. All das ist in einen charmanten Retro-Stil getaucht, der typischerweise nicht sehr detailliert ausfällt.

Während Commander Video durch die Levels flitzt, läuft im Hintergrund treibende 8-Bit Musik. Bei jeder eurer Aktionen, also wenn ihr über Fallen springt oder die verstreuten Goldstücke einsammelt, ertönen zusätzliche »Blips« und »Blops«. Daraus ergibt sich ein ziemlich spaßiger Soundteppich, der euch rhythmisch durch die Levels trägt. Sammelt ihr noch herumfliegende Plus-Symbole ein, wird die Mucke schneller und facettenreicher. Bit.Trip Runner wird so zu einer Spielerfahrung der etwas anderen Art: mehr Disco-Arrangement mit Reflex-Übungen als »klassischer« Plattformer. Leider wird der schräge Trip auf Dauer eintönig. Dafür sorgen die kleine Auswahl an Musiktiteln (bei immerhin mehr als 50 Levels), sowie der frustige Schwierigkeitsgrad, der euch förmlich dazu zwingt, die Levels auswendig zu lernen. Auch das Bonusspielchen, welches sich klar an Klassiker wie Pitfall anlehnt, hätten sich die Entwickler sparen können, denn das ist so langweilig, wie der Screenshot rechts vermuten lässt.

Bit.Trip Runner

Preis:

ca. 8 Euro (800Punkte)

Spieler:

einer

HD optimiert:

nein

Speicherplatz:

319 Blöcke

Entwickler:

Gaijin Games

Hersteller:

Aksys Games

USK:

ohne Altersbeschränkung

Wertung:

* * *


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.