Burnout Paradise - Criterion Games bestätigt Arbeiten an Abwärtskompatibilität

Criterion Games hat offiziell bestätigt, dass sie daran arbeiten, das Rennspiel Burnout Paradise in das Abwärtskompatibilitäts-Programm der Xbox One zu integrieren. Nur ein Datum fehlt noch.

von Tobias Ritter,
26.10.2015 18:35 Uhr

Burnout Paradise wird möglicherweise unter den ersten Xbox-360-Spielen sein, die im Rahmen der Abwärtskompatibilität auf der Xbox One spielbar sein werden.Burnout Paradise wird möglicherweise unter den ersten Xbox-360-Spielen sein, die im Rahmen der Abwärtskompatibilität auf der Xbox One spielbar sein werden.

Update vom 26. Oktober 2015: Der Entwickler Criterion hat offiziell auf Twitter bestätigt, dass die Xbox-360-Version von Burnout Paradise für das Abwärtskompatibilitätsprogramm der Xbox One umgesetzt wird. Es sei »in der Pipeline«, aber man solle sich noch gedulden, was ein konkretes Datum betrifft:

Das Open-World-Rennspiel Burnout Paradise wird wohl als einer der ersten Titel in das neue Abwärtskompatibilitätsprogramm der Xbox One aufgenommen. Sobald das neue Feature auf der aktuellen Microsoft-Konsole verfügbar gemacht wird, kann der eigentlich für die Xbox 360 entwickelte Titel auch mit deren Nachfolgekonsole gespielt werden.

Das hat das Entwicklerstudio Criterion Games nun per Twitter angedeutet. Dort heißt es, dass man sich in Gesprächen mit Microsoft bezüglich eines entsprechenden Support für Burnout Paradise befinde. Weitere Neuigkeiten wolle man in Kürze bekannt geben.

Microsoft hatte die entsprechende Funktion für seine Xbox One auf der E3 2015 angekündigt. Kurz darauf hat der Konsolenhersteller eine Abstimmung gestartet, um die am häufigsten für die Xbox One nachgefragten Xbox-360-Spiele zu ermitteln - derzeit führt Red Dead Redemption die Liste an, dicht gefolgt von Call of Duty: Black Ops 2 und The Elder Scrolls 5: Skyrim.

Burnout Paradise - Screenshots ansehen


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.