Call of Duty: Modern Warfare 3 - Infinity Ward bannt 1.600 Cheater

Wer in Call of Duty: Modern Warfare 3 schummelt muss laut Infinity Ward mit einem Ban rechnen.

von Peter Smits,
20.11.2011 12:33 Uhr

Infinity Ward sagt Spielern in Modern Warfare 3 den Kampf an.Infinity Ward sagt Spielern in Modern Warfare 3 den Kampf an.

Seit der Veröffentlichung des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare 3 haben die Entwickler von Infinity Ward und Sledgehammer Games über 1.600 Schummler gebannt. Dies bestätigte IW-Creative-Strategist Robert Bowling über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Unter »Schummler« werden in diesem Fall so genannte Cheater, Hacker und Glitcher zusammengefasst. Also Spieler, die sich durch das Ausnutzen von Spielfehlern oder mit Hilfe von externen Programmen unfaire Vorteile im Multiplayer-Modus von Modern Warfare 3 verschaffen. Laut Bowling müssen solche Spieler auch zukünftig mit einem zeitlich unbegrenzten Spielausschluss rechnen.

Außerdem ruft Bowling rechtschaffene Spieler dazu auf Schummler zu melden, sobald sie ihnen unterkommen. Zwar arbeiten die beiden Entwicklerstudios bereits an einem Update, das Cheatern das Leben schwer machen soll, das Melden von Spielern mache es den Verantwortlichen allerdings leichter schummelnde Spieler zu erkennen und die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist am 8. November für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erschienen und hat in kurzer Zeit zahlreiche Verkaufsrekorde gebrochen.

» Den GamePro-Test von Call of Duty: Modern Warfare 3 lesen

Alle 130 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...