Capcom - Europäischen Niederlassungen droht Entlassungswelle

In den letzten Monaten unterzog Capcom bereits seine Niederlassungen in Nordamerika einer Umstrukturierung. Nun soll auch Europa folgen: Angeblich sollen mehr als die Hälfte aller Mitarbeiter von Capcom Europe entlassen werden.

von Sebastian Klix,
05.10.2013 18:38 Uhr

Capcom will nach den Entlassungen in den USA auch in Europa die Mitarbeiterzahl reduzieren.Capcom will nach den Entlassungen in den USA auch in Europa die Mitarbeiterzahl reduzieren.

Gerade auf dem westlichen Markt laufen die Geschäfte für Capcom schon seit einiger Zeit nicht mehr all zu rosig. So haben etwa einige große Titel die Erwartungen des Unternehmens nicht erfüllen können. Paradebeispiel: Resident Evil 6, welches wohl im Gegenzug auch die Erwartungen vieler Spieler nicht erfüllt hat.

Die Folgen konnte man schon vor einiger Zeit in den USA beobachten, wo im Zuge von »Umstrukturierungen« die Anzahl der Arbeitsplätze zurückgeschraubt wurde. Nun folgt auch Capcom Europa:

»Nach einer Umstrukturierung des Betriebs in den USA evaluiert Capcom derzeit die Struktur seiner Europäische Organisation, um zu gewährleisten, dass sie in der besten Position ist, die Vorteile der veränderten Marktbedingungen in der Branche zu genießen.«, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme schwammig.

Konkrete Zahlen wollte man dabei nicht nennen, wie die Website MCVUK berichtet, soll die Folge jedoch eine Entlassungswelle sein, bei der mehr als 50 Prozent der Mitarbeiter Capcoms in Europa ihre Plätze räumen müssen.

Quelle: MCVUK


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.