Counter-Strike - Behinderter Spieler aus Match gemobbt, wird über Nacht zum Twitch-Star

Der Spieler und Streamer Adam "Loop" Bahriz wurde wegen seiner Behinderung erst von seinen Mitspielern gemobbt und schließlich aus dem Team geworfen. Die Counter-Strike-Community versammelte sich hinter Loop und machten ihn über Nacht zum Star.

von Stefan Köhler,
19.04.2017 09:30 Uhr

Der Counter-Strike-Spieler und Streamer Adam Loop Bahriz wurde wegen seiner Behinderung gemobbt und aus einem Match geworfen. Das sind nicht wir, sagt die Community, und stellt sich hinter den Teenager.Der Counter-Strike-Spieler und Streamer Adam "Loop" Bahriz wurde wegen seiner Behinderung gemobbt und aus einem Match geworfen. "Das sind nicht wir", sagt die Community, und stellt sich hinter den Teenager.

Das hatte der 17-jährige Counter-Strike-Spieler Adam "Loop" Bahriz noch nicht erlebt: Direkt zum Start einer ganz normalen Partie wird der an der extrem seltenen Krankheit HSAN leidende Twitch-Streamer wegen seiner Behinderung erst gemobbt und unter Tränen schließlich von den Teamkameraden aus dem Match geworfen. Der Vorfall fand live im Stream statt.

Die Counter-Strike-Community erfuhr von der beschämenden Aktion, stellte sich solidarisch hinter den Streamer und spendete tausende US-Dollar einem erneut in Tränen liegenden Bahriz - der dieses Mal jedoch Freudentränen vergoss.

Der Vorfall

Bahriz spielt unter dem Pseudonym Loop seit Jahren über ESEA (eine Plattform für ambitionierte, semi-professionelle und professionelle CS:GO-Spieler) Counter-Strike: Global Offensive und streamt die Partien live via Twitch. Der Teenager leidet an der sehr seltenen Krankheit hereditäre sensorische und autonome Neuropathie, kurz HSAN. Er fühlt kaum Schmerz, ist fast blind und taub, sein Gesicht ist deformiert und ihm fehlen viele Zähne. Um überhaupt etwas erkennen zu können, muss der Spieler direkt vor dem Bildschirm sitzen, seine Stimme klingt über den Sprachchat äußerst ungewöhnlich.

Obwohl Bahriz seine Mitspieler stets über seine besondere Situation mit einem Chat-Kommando informiert, war es dann doch seine Stimme, an der sich seine zufällig zusammengewürfelten Teamkameraden rieben: Sie warfen Bahriz gezieltes Trolling vor. Hinter dem Mikro würde ein Kind sitzen, welches sich für besonders witzig hält. Dabei fragte er nur nach der Taktik und bot den Kameraden eine bessere Pistole an. Auch Spielerisch konnte er mit einer Kill-Death-Rate von 3,0 absolut überzeugen.

Nach den Kommentaren seiner Mitspieler wurde der sichtlich frustrierte und aufgewühlte Teenager von seinem Team schließlich stumm gestellt. Bahriz versprach via Chat, dass er seinen Mund halten und niemanden mit seiner Stimme ärgern wolle. Das war allerdings nicht genug, er wurde schließlich einstimmig aus dem Match geworfen.

Spenden und tausende neue Fans

Loop ist Hobbystreamer und kein Counter-Strike-Profi, sein Twitch-Kanal hat im Normalfall nicht einmal ein dutzend Zuschauer. Ein einzelner Fan reichte aber, und zwar der User PDeee. Der machte sich sofort mit einigen Clips und einer Zusammenfassung des Vorfalls auf in Richtung Reddit, um der CS:GO-Community vom Geschehnis zu berichten. Und die reagierte umgehend.

Tausende CS:GO-Spieler fanden sich auf Loops Twitch-Kanal ein, um den an HSAN erkrankten Streamer zu unterstützen und ihre Solidarität zu beweisen. Der Vorfall sprach für einige einzelne Spieler, so die Message, aber nicht für die gesamte Community. Loops Spendenkonto, mit dem er ein paar Dollar für einen schönheitschirurgischen Eingriff zur Gesichts- und Zahnrekonstruktion sammelt, füllte sich in nur einer Nacht. Am Ende bat er um eine Einstellung der Spenden, er könne sich die Operation seiner Nase für 6.000 Dollar zu seinem 18. Geburtstag nun locker leisten. Der Kontostand rutsche dann aber doch in den fünfstelligen Bereich.

Unterstützung für einen fraglos guten Spieler

Via Twitter meldeten sich auch Counter-Strike-Stars und Organisationen wie Christopher "Get Right" Alesund von NIP, Gabriel "Fallen" Toledo von SK Gaming und Daniil "Zeus" Teslenko von Gambit und erwiesen Loop ihre Ehre. Profi Jordan "n0thing" Gilbert von Cloud9, laut Loop ein Vorbild, sprang gleich direkt in ein ESEA-Match und überraschte seinen Fan als Teamkollege. Als die Zuschauermarke seines kleinen Streams die Zahl 3.000 überschritt, konnte sich der junge Amerikaner kaum mehr halten.

Bahriz selbst bedankte sich bei allen, war durch die Unterstützung zu Tränen gerührt und legte nebenbei noch eine ausgezeichnete Streaming-Nacht hin, bei der Highlight um Highlight auf die Frontseite des CS:GO-Reddit-Forums gelangte. Bahriz ist trotz seines Handicaps nämlich ein ausgezeichneter Spieler, er konnte mehrfach das gesamte Gegnerteam im Alleingang ausschalten und zeigte immense Reaktionszeiten, für die ihn wohl jeder Spieler beneiden würde:

Der Mitspieler, der den Rauswurf aus dem Match initiiert hatte, wurde von ESEA mit einer dreitägigen Spielsperre bestraft. Die turbulenten Ereignisse und seinen Stream schloss Adam "Loop" Bahriz schließlich mit der Twitter-Nachricht ab, dass dies der beste Tag seines Lebens war.

Wer glaubt, dass die schöne Geschichte damit endet, der irrt: Zum Zeitpunkt des Artikels hat Bahriz erneut tausende Zuschauer, über 4.000 Fans sind auf Twitch gerade versammelt. Und das Profiteam EnVyUs hat ihm sogar einen Vertrag als professioneller Streaming-Partner angeboten, er solle sich doch bitte melden.

Zum Twitch-Stream von Adam "Loop" Bahriz


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...