Crash Bandicoot - Marke soll wiederbelebt werden, Activision dementiert Verkauf an Sony

Crash Bandicoot war einst das Maskottchen der PlayStation-Konsolen von Sony, verschwand dann jedoch lange Zeit von der Bildfläche. Nun sucht Activision nach Wegen, die Figur zu neuem Leben zu erwecken.

von Tobias Ritter,
25.11.2013 15:03 Uhr

Crash Bandicoot könnte möglicherweise bald eine Rückkehr feiern. Activision sucht derzeit nach Möglichkeiten für eine Wiederbelebung der Marke.Crash Bandicoot könnte möglicherweise bald eine Rückkehr feiern. Activision sucht derzeit nach Möglichkeiten für eine Wiederbelebung der Marke.

Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass das einstige PlayStation-Maskottchen Crash Bandicoot mit Crash: Herrscher der Mutanten einen letzten vollwertigen Action-Adventure-Ableger bekam. Seitdem wurde es merklich ruhig um den einst so ikonischen Beuteldachs.

Umso überraschender tauchte der Markenname erst kürzlich wieder in der öffentlichen Wahrnehmung auf. Die Markenrechte seien an Sony verkauft worden, hieß es unter anderem aus der Gerüchteküche, nachdem die offizielle Webseite quasi über Nacht aller ihrer Inhalte beraubt wurde. Eine Spekulation, die der Publisher Activision nun umgehend dementierte.

Im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite gameinformer.com ließ ein Sprecher des Unternehmens wissen, dass Activision die Rechte an Crash Bandicoot auch weiterhin besitze und auch weiterhin nach Wegen suche, wie sich die beliebte Serie wiederbeleben lasse.

Warum auf der offiziellen Produkt-Seite unter activision.com jedoch keinerlei Inhalte mehr zu finden sind, verriet auch der Actitivision-Vertreter nicht.

Alle 5 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...